Windschattenfahren

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Schneemann » Mi 7. Dez 2016, 18:21

Packt eure Physik im Straßenverkehr ein. Der entscheidende Faktor Mensch ist physikalisch nicht berechenbar. Mit der Schnauze im Arsch des LKWs seht ihr gar nichts, was davor passiert. Und bei Sicherheitsabstand von 50 Metern hinterm LKW könnt ihr die Ersparnis vergessen.

Wenn 110 oder 120 zu stressig wird, dann rüber auf die rechte Spur und da entspannt bleiben, denn auf vollen Autobahnen fährt man rechts wesentlich konstantere Geschwindigkeiten.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 402
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Anzeige

Re: Windschattenfahren

Beitragvon HubertB » Mi 7. Dez 2016, 18:23

Lkw surfen bringt schon was. Ich lasse 1 Leitpfosten Abstand. Da ist man noch in der Luftverwirbelung aber weit genug weg.
Entscheidender ist das man relativ langsam fahren kann ohne als Hindernis betrachtet zu werden, denn jeder sieht den LKW den er sowieso überholen müsste.
Das LKW dicht auffahren erlebe ich höchst selten.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1704
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Windschattenfahren

Beitragvon eve » Mi 7. Dez 2016, 18:40

Hier steht was von 5 % Ersparnis für in LKW's im Konvoi.

wrzlpfrmft hat geschrieben:
Wollte er sich im Windschatten heransaugen um zu überholen?

Zumindest hat er den Sog hinter Dir verringert und Deinen Windschatten verstärkt. Ergo: Supersparsam aber auch supergefährlich. Wenn da was schieft geht ist, wird man von den LKWs zusammengefaltet.
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 598
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Alex1 » Mi 7. Dez 2016, 19:00

Au weia, Panikmache hoch drei! Die Szenarien, die Ihr da aufbaut, würden ganze Horrorfilme füllen :lol:

Lkws bietet das Kolonnenfahren 5%, Pkws wesentlich mehr, da sie ja mehr in der Wirbelschleppe fahren. Warum wohl bringt Windschatten hinter einem Pkw nichts? Oder wohl halt auch nur 5% wie Lkw zu Lkw.
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 6521
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Windschattenfahren

Beitragvon herrmann-s » Mi 7. Dez 2016, 19:15

wenn ich im windschatten hinter einem lkw fahre und der muss eine bremsung vollfuehren und ich waere in der lage, gerade noch so zu bremsen, dass es zu keiner frontberuehrung kommt, dann wuerde mir echt wuenschen eine ente mit abs hinter mir zu haben anstatt einen 40 tonner.
herrmann-s
 
Beiträge: 856
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 22:47

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Bernd_1967 » Mi 7. Dez 2016, 19:18

Ich lasse das einfach meinen Abstandstempomaten regeln - fertig.

Mal so nebenbei, was Windschatten angeht:
Wenn jemand (von ähnlicher Größe) im Windschatten fährt profitiert auch der Vordermann leicht!
Macht etwa 1% für den Führenden aus.
Da hinter ihm die Verwirbelungen etwas geringer werden und auch ihm nicht mehr so schaden.
e-Golf ist bestellt, Lieferung hoffentlich Anfang Mai, Dresden?
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1027
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05

Re: Windschattenfahren

Beitragvon wrzlpfrmft » Mi 7. Dez 2016, 19:23

Bernd_1967 hat geschrieben:
Wenn jemand (von ähnlicher Größe) im Windschatten fährt profitiert auch der Vordermann leicht!
Macht etwa 1% für den Führenden aus. Da hinter ihm die Verwirbelungen etwas geringer werden und auch ihm nicht mehr so schaden.


Aha, Schüler von Konrad Lorenz? ;)
i3 94 Ah nonREX, Protonic Blue, seit 20.10.16
wrzlpfrmft
 
Beiträge: 181
Registriert: Di 23. Aug 2016, 12:00
Wohnort: Bad Aibling

Re: Windschattenfahren

Beitragvon sch » Mi 7. Dez 2016, 20:16

Besser ist es hinter einem Fernbus zu fahren. Mit 105 kmh is die Fahrt viel schneller und auch ziemlich konstant. Das einzige problem is, das es nicht so viele gibt. Bei unsure in Tschechien aber viel mehr als im Deutschland. Aber nur 10 meter Abstand wurde ich mir nicht leisten.

Odesláno z mého SM-G920F pomocí Tapatalk
sch
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 23. Aug 2014, 08:37

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Gigafarad » Mi 7. Dez 2016, 20:33

Also bringen tut das allemal was. Bin vor Jahren nem Kumpel hinterhergefahren, der im 7,5-Tonner seinen Umzug von Stuttgart nach Bremen durchgeführt hat. Ich fuhr mit meinem 2-Liter-1989er-Vectra die Strecke von ca. 700km mit 32 Litern Super.
Abstand war vielleicht 2 Wagenlängen, also < 10m. Ja, ist dangerös, aber ist doch mein Kopf. Der Laster hätte beim Unfall schlimmstenfalls nen Blechschaden, ich dagegen...
Sowas mach ich natürlich nicht mit meinen Kindern im Auto (hatte ich damals auch noch nicht).
Würde mich schonmal interessieren, wie die Reichweite konkret steigt, wenn man sich dauerhaft hinter einen LKW klemmt.
Sprit war gestern - Saft ist heute
Benutzeravatar
Gigafarad
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 20:43

Re: Windschattenfahren

Beitragvon herrmann-s » Mi 7. Dez 2016, 20:38

dir matschbirne will ich echt nicht auf der AB begegnen. wenn ich so eine scheisse hoere "lese"!
herrmann-s
 
Beiträge: 856
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 22:47

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste