Windschattenfahren

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Alex1 » Sa 14. Jan 2017, 00:16

Schüddi hat geschrieben:
Um mal etwas klar zu stellen!! Es ging mir nie darum hier in diesem Thread irgendwelche genauen Rechnungen aufzustellen sondern lediglich klar zu machen wie gefährlich so ein Leichtsinn ist.
Dann stell auch bitte keine falschen Rechnungen auf, um damit Deine falschen Behauptungen untermauern zu wollen!

Es ist weder gefährlich noch Leichtsinn! Das haben wir Dir hier mehrfach belegt. Wie gesagt, wir sind ein freies Land und Jede hat ein Anrecht auf ihre eigene Meinung. Aber eben nicht auf eigene Fakten!
Sich hier öffentlich hinzustellen und zu sagen ich fahre beim LKW im Windschatten - klar das so eine Aussage auch andere dazu bewegt die vielleicht ein größeres Sicherheitsdenken haben, sich einzumischen und Kontra zu geben und aufzuklären das das vielleicht nicht so toll ist wie ihr denkt und dazu noch richtig gefährlich und teuer dazu wenn man erwischt wird.
Nochmal: Es ist NICHT gefährlich, mit 2 sec hinter einem Lkw im Windschatten zu fahren! Stete Wiederholung von Unsinn macht Unsinn nicht besser!
Jeder von uns hat einen Führerschein und sollte das selber wissen aber alleine das man hier darüber diskutieren muss in zu dichtes Auffahren denn gefährlich ist und hier ausgerechnet wird wie dicht denn genau geht zeigt mir das der ein oder andere vielleicht nicht so sehr geeignet ist zumindest mit anderen im Auto zu fahren.
Nochmal, vielleicht hörst Du jetzt endlich den Schuss: Windschatten mit 2 sec Abstand ist NICHT gefährlich!
Wie gesagt wenn sich jemand alleine unter einen LKW klemmt ist mir das egal aber Mitfahrer können meist nichts dafür.
Wie gesagt, Windschattenfahren mit 2 sec Abstand ist NICHT gefährlich! Wie oft denn noch? :roll:
Ich denke mein Link und mein Video sprechen für sich. Da braucht man keine genaue Rechnung!
Quatsch mit Soße! Deine falschen Rechnungen sind widerlegt, und Video und Link sagen auch nichts Anderes.
Desweiteren war und ist mir nicht bewusst das ich irgendwo geschrieben habe wie ich fahre.
Stell Dich mal nicht ganz so dumm bitte :roll: Wenn Du hier seitenlang mit falschen Behauptungen polemisierst gegen Windschattenfahrer mit 2 sec Abstand, dann KANN es nur sein, dass Du IMMER 3 sec und mehr Abstand hältst. Sonst wärst Du eine riesige Leugnerin! Also steh zu Deinen Behauptungen!
Ich würde jedenfalls nicht auf die Idee kommen jemandem vorsätzlich und bewusst dicht aufzufahren und damit auch noch zu prahlen.
Willst Du uns hier verarschen? Wie oft muss man Dir noch ins Hirn stopfen, dass 2 sec Windschatten hinter einem Lkw NICHT gefährlich sind? Tausendfache Wiederholung macht Quatsch nicht besser.
Ich steige hier aus
Nicht ohne Deine unwahren Behauptungen nochmal ein Dutzend mal zu wiederholen.
es muss jeder selber wissen was er tut!
Darauf kannst Du getrost Einen lassen!
Bitte macht es nur ohne andere zu gefährden.
Was glaubst Du, tun wir hier die ganze Zeit :wand: :wand: :wand:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7271
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Schüddi » Sa 14. Jan 2017, 01:04

Ich bin wirklich beeindruckt wie toll du die Zitatfunktion beherrschst. Allerdings solltest du auch richtig - und noch viel viel wichtiger - komplett zitieren um:
1. sich nicht lächerlich zu machen
2. keine Tatsachen zu verfälschen
3. auch ganzheitlich mitreden zu können

Weist du es kommt nicht gut, andere zu Maßregeln und im selben Beitrag noch viel dümmeren Stuss zu verzapfen und jemanden versuchen ins lächerliche zu ziehen, der schon mehrmals gesagt hat das er eben NICHT von einem 2 Sekunden Abstand redet sondern von deutlich weniger und bereits ein paar Beiträge vorher gesagt hat das er da auf deiner Seite ist. Ich zitiere mich jetzt mal selbst und zeige dir auch mal wie toll ich mit der Zitatfunktion umgehen kann und dann kannst du in eine Ecke um dich zu schämen.

Schüddi hat geschrieben:
Kommt man oder besser bleibt man beim gesetzlich geregelten und überlebenswichtigen Mindestabstand überhaupt noch im Windschatten das sich das lohnt? Erschreckend wie kurz so ein Bremsweg bei einem modernen LKW ist. Macht das bitte nur wenn ihr alleine im Auto seit... :|


Schüddi hat geschrieben:
Alex bei 2 Sekunden Abstand sind das ja auch 40m das entspricht ja etwa dem halben Tachowert wie es sein soll. Ich dachte bei Windschattenfahren an die Organspender die meinen mit 10m Abstand hinter einem LKW her fahren zu müssen. Da muss man nur an die Schrecksekunde denken und ist schon unterm LKW während man noch nicht mal überlegt hat das Bremspedal zu berühren. ...


Schüddi hat geschrieben:
Man hat dennoch die Schrecksekunde die jeder hat. Desweiteren zeigen die Bremslichter nicht an wie stark der LKW bremst. Wenn du also deutlich weniger Abstand hast wie der vorgeschriebene halbe Tachowert kannst du die Situation vor dem LKW nur mit übermenschlichen Fähigkeiten richtig einschätzen.


Schüddi hat geschrieben:
Bei zwei Sekunden hast du ja auch 40m Abstand bei 80 und das ist halber Tacho. Wie ich bereits eine Seite vorher geschrieben habe reicht das auch. Lesen bildet auch! Ich war schon auf vielen Sicherheitstrainings weshalb ich auch weis wie sich ein zu geringer Abstand auswirkt. Wir haben da diverse Übungen mit geringem Abstand gemacht jedoch versetzt weil da komischerweise keiner bereit war sie hintereinander zu machen. Ich rede nicht von denen, die mit normabstand hinter einem LKW her fahren sondern von denen die nur 20m oder weniger Abstand halten. Ich sehe auch oft welche mit einer Fahrzeuglänge oder weniger hinterm LKW her fahren.

DIESE FAHRER MEINE ICH! Menschen die den normalen Abstand halten sind für mich keine Windschattenfahree also kein Grund mich anzupampen. Beim Abstand von 2 Sekunden sind wir auf der gleichen Seite.


bm3 hat geschrieben:
Im Übrigen fahre ich gewöhnlich so etwa mit 40-50 Metern Abstand hinter einem LkW her und das reicht auch aus um noch abbremsen oder ausweichen zu können und senkt trotzdem noch merklich den Verbrauch ab.

MEINE ANTWORT DARAUF:
Schüddi hat geschrieben:
Das ist ja auch normaler Abstand.



Ich hoffe du kommst dir jetzt nicht zu doof vor 8-)
Schüddi
 
Beiträge: 378
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Alex1 » Sa 14. Jan 2017, 02:07

ICH komme mir überhaupt nicht lächerlich vor. Das Privileg lasse ich Dir. Du hältst Dich ja nicht einmal an Deine eigenen Versprechen.

Du hast mit andauernder Penetranz behauptet, dass Windschattenfahren gefährlich sei. Was schlichtweg falsch ist.

Windschattenfahren ist eben nicht gefährlich.

Und behaupte bloß nicht, dass Du nicht 2 sec gemeint hast. Genau diese 2 sec hast Du mehrfach als unsicher hingestellt.

Und dann hast Du auch noch die Chuzpe, mich anzublaffen, weil ich Dich deswegen - mit vollstem Recht - gefragt hatte, ob Du denn sonst auch immer 3 sec Abstand hältst. Wenn du schon 2 sec als so gefährlich ansiehst.

Und wer hat wohl das geschrieben:
Das ist richtig aber stell dir das gleiche noch eine Sekunde später vor. 2sek braucht man ca. Bis 0
Nach einer Sekunde treffen dann etwa 40kmh auf 80kmh.
Also halte ruhig den Abstand ein, den Du für richtig hältst und gehe nicht Anderen "ganzheitlich" auf den Senkel mit falschen Rechnungen.

Hättest Du sauber geschrieben, was Du meinst, hätten wir Dich auch in Ruhe gelassen. Es ist ja wohl unbestritten, dass ein zu geringer Abstand gefährlich ist.

Aber Windschatten heißt eben NICHT zu geringer Abstand. Jetzt klar?
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7271
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Schüddi » Sa 14. Jan 2017, 03:06

Ich glaube du bist nicht ganz auf der Höhe!

Wie ich ja mehrfach geschrieben und auch zitiert habe (vielleicht solltest du mal lesen) meine ich mit den Windschattenfahrern diese jenen, die WENIGER als 2 Sekunden Abstand - sprich - halben Tachowert einhalten. Das ist nämlich sehr wohl gefährlich! Und teuer! Und ich brauche nichts behaupten denn ich kann es ja belegen in dem Beitrag über deinem das ich 2 Sekunden Abstand - sprich halben Tachowert - für vollkommen ausreichend halte.
Ich habe klar definiert wen ich für einen Windschattenfahrer halte und auch definitiv MEHRMALS gesagt was ich gefährlich finde. Wenn du zu faul bist alles zu lesen und einfach mal blind mit mischen willst ist das ja wohl kaum mein Problem oder? Klarer ausdrücken als zu sagen das ich all diejenigen Organspender meine, die mit ein paar Metern hinter einem LKW kleben geht ja wohl nicht.

Und ja man braucht ca. 2 Sekunden von 80-0 CIRCA! (Keine genaue Angabe) Du hast das nur wieder völlig aus dem Zusammenhang gerissen das Zitat. Das hätte etwas mit dem Bremsweg per se und nicht direkt was mit dem Abstand zu tun. Und weil du wieder nicht gelesen und/oder verstanden hast - ich habe hier nie irgendwelche Rechnungen machen wollen.

Und wie ich fahre steht hier absolut nicht zur Debatte. Das ist ne ganz große Schwäche bei eigenen Fehlern auf andere zu zeigen. Warum hast du aufgrund dieses Threads VOLLSTES Recht mich zu fragen wie ich fahre? Ich kann mir nicht vorstellen was das hier für eine Rolle spielen soll. Zum Thema Abstand habe ich bereits etwas gesagt.
Schüddi
 
Beiträge: 378
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: Windschattenfahren

Beitragvon INRAOS » Sa 14. Jan 2017, 08:18

Oh Mann - was artet das hier aus :shock:

Ich werde mich an der Diskussion nicht beteiligen und kann/will das ganze auch nicht berechnen.

Für mich persönlich kommt Windschattenfahren nicht als Normalfall in Frage, weil:

- Ich erstens viel lieber schneller als mit 85-90 km/h auf der Autobahn unterwegs bin
- Ich keine Verbrauchs-Sparrekorde aufstellen muss
- Ich viel lieber freie Sicht nach vorne hab - zumindest im Straßenverkehr :mrgreen:
- Ich unabhängig von allen bisher hier angeführten Berechnungen für mich selbst nicht sicher behaupten kann, beim Autofahren immer so super bei der Sache zu sein, dass ich - ohne nach vorne mehr sehen zu können als die schmierige Rückfront eines LKW - mit 2 Sekunden Reaktionszeit wirklich hinzukommen wenn es genau in dem Augenblick darauf ankommt. Denn in den 31 Jahren, die ich bisher den Führerschein ununterbrochen habe, gab es doch auch mal die eine oder andere Situation, in der ich vielleicht mal nicht ganz auf der Höhe war und hinterher gedacht habe: 'Puh - Glück gehabt - das hätte auch krachen können'. Ich bin überzeugt, dass es auch häufiger mal gescheppert hätte, wenn ich nicht relativ vorausschauend (das ist meine persönliche Sicht von meinem Fahrstil) und (meist) mit einem eher etwas zu großen Sicherheitsabstand unterwegs wäre. Und das Wort 'vorausschauend' passt meiner Meinung nach zum Thema 'Windschattenfahren' überhaupt nicht


Das ist meine persönliche Einstellung zu dem Thema. Ich kann aber auch akzeptieren, dass andere gern den Windschatten ausnutzen möchten und dieses praktizieren. Vielleicht ist das ja auch gut so, denn dann blockieren Sie nicht beim Extrem-Sparen auf der AB die linke Spur ;-)
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon 7500 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 243
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Lindum Thalia » Sa 14. Jan 2017, 10:45

Ich kann es nicht glauben , warum will hier jeder jeden maßregeln , jeder darf so fahren wie er es für sich Richtig hält und im Übrigen , wenn Du bei unserem dichten Verkehr mehr als eine Wagenlänge Luft lässt , klemmt sich gleich wieder einer rein und somit ist Dein gesetzmäßiger Abstand gleich wieder futsch . Denkt mal darüber nach , das ist ja schon kindisch..
BMW i 3 BEV ,37000 km. In 13 Monaten null Probleme , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 558
Registriert: Di 22. Jul 2014, 14:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Windschattenfahren

Beitragvon wrzlpfrmft » Sa 14. Jan 2017, 12:07

Ja, ich habe mich auch ausgeklinkt...
i3 94 Ah nonREX, Protonic Blue, seit 20.10.16
wrzlpfrmft
 
Beiträge: 200
Registriert: Di 23. Aug 2016, 13:00
Wohnort: Bad Aibling

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Schüddi » Sa 14. Jan 2017, 12:20

Ich sage seit min.5 Seiten das jeder machen soll was er will. Keine Ahnung warum Alex1 sich hier so aufspielen muss. Mir ging es grundsätzlich darum, das wenn einer meint, sich VORSÄTZLICH!!! auf der AB 10m hinter einen LKW klemmen zu müssen um 1 Cent auf 100 km zu sparen und hier auch noch damit prahlt, das er das dann bitte alleine tut.
Meistens sind das nämlich genau diejenigen, die seit dem letzten Reifenwechsel nicht ein mal den Druck kontrolliert haben. Somit ist dieser lächerlich geringe Vorteil auch schon wieder futsch. Mir fallen viele andere Dinge als Windschattenfahren ein um Sprit zu sparen.
Wegen mir muss das ganze hier nicht so ausarten.
Schüddi
 
Beiträge: 378
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: Windschattenfahren

Beitragvon Bernd_1967 » Sa 14. Jan 2017, 12:27

Vielleicht kann man ja das Thema nochmal zum Positiven ziehen.
Andere Frage:

Wie weit ist denn das Kolonnenfahren gediehen?
Gibt es da bald eine praktizierbare Lösung mittels moderner Assistenzsysteme?
e-Golf Abholung 08.06.2017 in der Autostadt
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1180
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05

Re: Windschattenfahren

Beitragvon geko » Sa 14. Jan 2017, 12:44

Schüddi und Alex1, bitte diskutiert das doch 1:1 aus, ohne den Rest des Forums mit eurem Gezank zu nerven.

Meine Meinung: Windschattenfahren mit 2 Sekunden Abstand ist gefährlich. Aber es ist nur meine Meinung ohne Anspruch auf faktische Korrektheit.
BMW i3 BEV (60 Ah) rollt dienstlich seit 3/2016
BMW i3 BEV (94 Ah) rollt privat seit 9/2016
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 804
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste