Vorklimatisierung im Winter

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon PowerTower » Do 22. Okt 2015, 08:27

graefe hat geschrieben:
Naja, wenn der Strom aus dem Akku kommt und dadurch die Reichweite um 10% sinkt, dann kann das schon ein Problem sein.

Aber nicht in dem genannten Beispiel mit 2x2 km Strecke. :D
Ich habe 6 km Arbeitsweg und nutze seit letzter Woche die Standheizungsfunktion. Ist aber nur ein simpler Föhn, der nicht in den Wasserkreislauf eingebunden ist. Nach 5 Sekunden kommt warme Luft und nach 5 Minuten ist Sauna im Auto. Der Verbrauch ist bei diesen kurzen Strecken dann natürlich im Eimer, aber die 0,2 kWh zusätzlich am Tag oder anders ausgedrückt 5 Cent Mehrkosten sind mir der zusätzliche Komfort durchaus wert. Erst recht wenn demnächst die Zeit der gefrorenen Scheiben kommt.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2988
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon campomato » Do 22. Okt 2015, 19:23

Algo hat geschrieben:

Woran orientiert sich die Temperatur auf die Vorklimatisiert wird. Ich habe nämlich in den letzten Tagen ein paar Mal das Vorklimatisieren ausprobiert. An der Klimaautomatik war 22°C eingestellt bevor ich den Wagen angesteckt und abgeschlossen habe. Wenn ich nun aber in der Frühe in den Vorklimatisierten Wagen steige kommt mir das sehr viel Wärmer als 22° vor. Eher schon 27/28° und man merkt dann auch wenn ich losgefahren bin regelt die Klimaanlage auch und KÜHLT die Luft wieder runter.


Das Phänomen habe ich auch, sollte wohl normal sein.
Bei mir steht die Temp. immer auf 21, aber beim morgendlichen Einsteigen fühlt es sich deutlich wärmer an. Werde mal ein Thermometer reinlegen, mal sehen was für eine Temperatur gemessen wird.
Ich denke aber, das dadurch der Aufheizung des Interieur Rechnung getragen werden soll, da dies auch viel Heizenergie aufnimmt. Denn nach wenigen Metern hat die Innentemperatur einen angenehmen Wert erreicht.

Groetjes
campomato
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 14. Jul 2015, 09:33

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon Tideldirn » Do 22. Okt 2015, 20:08

Ich meine gelesen zu haben, dass der i3 beim Vorklimatisieren immer auf 25° heizt.
Vollkommen egal was in der Klimaanlage eingestellt ist.
Kann aber nicht mehr sagen wo ich das gelesen habe.
Gruß,

Wolfgang
_______________________________________________________________________________
Seit 27.03.2015 vollkommen zufrieden unterwegs in einem i3 BEV 60Ah. I001-16-07-506 max. Kapa 19,9kWh
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 369
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon hhe » Do 22. Okt 2015, 20:44

Es gibt einen sehr spannenden Artikel, der sich zwar auf die Nordamerika-Version des I3 bezieht, aber doch einige überraschende Anworten bringt:
http://bmwi3.blogspot.de/2015/03/bmw-i3 ... g-how.html
Frage 2 finde ich erstaunlich: Akku-Vorkonditionierung erfolgt nur, wenn eine Abfahrtszeit gesetzt ist. Diese muss mindestens 3 Stunden im Voraus sein.
hhe
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 17:02

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon Schibulski » Fr 23. Okt 2015, 00:23

hhe hat geschrieben:
Frage 2 finde ich erstaunlich: Akku-Vorkonditionierung erfolgt nur, wenn eine Abfahrtszeit gesetzt ist. Diese muss mindestens 3 Stunden im Voraus sein.

Ja, wurde schon in anderem Thread besprochen. Kommt alles aus der Steckdose und dient (außer Klimatisierung und Reichweite) hoffentlich auch der Akku-Haltbarkeit. Wir versuchen es möglichst häufig zu nutzen.
Schibulski
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon e-future » Sa 24. Okt 2015, 22:58

hhe hat geschrieben:
Frage 2 finde ich erstaunlich: Akku-Vorkonditionierung erfolgt nur, wenn eine Abfahrtszeit gesetzt ist. Diese muss mindestens 3 Stunden im Voraus sein.


Das halte ich für Blödsinn. Und entspricht auch nicht meinen Erfahrungen. Ich stelle oft während ich bei kaltem Wetter CCS lade die Abfahrtzeit auf 20 oder 25 min später und starte die Vorkonditionierung. Am Ende des Ladevorgangs kann ich so in ein warmes Auto steigen.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 402
Registriert: So 10. Mai 2015, 22:56

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon endurance » So 25. Okt 2015, 08:16

AKKUvorkonditionierung UNGLEICH INNENRAUMvorkonditionierung
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Familyblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/blog
endurance
 
Beiträge: 2925
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon schumi_x » Do 10. Mär 2016, 09:41

endurance hat geschrieben:
AKKUvorkonditionierung UNGLEICH INNENRAUMvorkonditionierung


Hi,

die in dem Artikel zur Vorkonditionierung angegebene Temperatur der Batterie von 25-40 °C stimmt doch wohl hoffentlich nicht, oder?

Bei mir ist die Akkutemperatur immer auf 10°C, wenn ich vorkonditioniet habe.
Wie ist die bei Euch?


Gruß


Thomas.
BMW i3 - Solarorange - EZ Mai 2015 - I001-16-07-503 (Batt. max: 19,9 kWh)
schumi_x
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 21. Okt 2014, 06:03
Wohnort: bei Hamburg

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon Schibulski » Do 10. Mär 2016, 11:25

Ja, ist bei uns auch immer 10-12 Grad nach winterlicher Vorkonditionierung.
Direkt nach einer Vollladung ist sie höher.
Schibulski
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon think. » So 15. Jan 2017, 13:40

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Habe ein gutes Angebot für einen i3 vorliegen.

Dieser hat alles was ich brauche, leider fehlt aber die Sitzheizung.
Auto ist von 03/2015.

Da es bei uns in den Bergen im Winter schon recht kalt werden kann
(letzten Tage waren bis zu -10 Grad) wäre es sicher ratsam die Batterie
vorzukonditionieren.
Dies geht allerdings, soweit ich dies hier mitbekommen habe nur mit dem Sitzheizungspaket möglich.

Glaubt ihr das es zwingend notwendig dieses Optional zu haben oder kann ich durch gezieltes laden
die Batterietemperatur in einem gesunden Zustand zur Abfahrt bringen.

Am Morgen habe ich gleich mal 200 HM Gefälle auf 3 km Fahrstrecke und dann nach ein paar km weitere 200 HM runter (4 km Fahrstrecke).
Nachher geht es kontinuierlich nochmals 350 HM runter (45 km Fahrstrecke).
Gesamtstrecke knappe 60km.

Ich weiss, im Winter wird es sicherlich sehr knapp diese Strecke hin und retour zu fahren,
werde deshalb entweder auf der Arbeit (hoffentlich) nachladen können, ansonsten habe ich eine CCS
2 km von der Arbeit wo ich mich 10 min anhängen kann wenn ich sehe das es nicht reichen wird.

Was meint ihr.
Sollte ich dieses Auto ohne Batterieheizung nehmen?

Danke
Gruss
Olli
Nissan Leaf Tekna
Pearl White
6.6 kW Lader
think.
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 22:09

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast