Vorklimatisierung im Winter

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon green_Phil » Di 28. Jan 2014, 13:50

Also im Connected Drive-Portal steht online unter der Rubrik "klimatisierung aktivieren:
"Hier können Sie sich einen klimatisierten Innenraum zu Fahrtbeginn einstellen. Im Falle eines Ladeanschlusses wird darüberhinaus die Hochvolt-Batterie vorkonditioniert, um eine bessere Performance Ihres BMW i, höhere Leistungsverfügbarkeit und Reichweite anzubieten."
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon lk77 » Mi 21. Okt 2015, 10:30

Also ich hol das Thema mal aus der Versenkung ;)
Mir stellt sich folgende Frage:
Was ist sinnvoller im Winter bei Kurzstrecken - Vorklimatisieren oder nicht?

Wir fahren jeden Morgen ca. 2km in den Kindergarten und retour. Die Durchschnittsberäuche liegen jetzt schon teilweise jenseits der 20-30kWh/100km.
Lohnt es sich den I3 vorzuheizen (nicht angesteckt)? (abgesehen vom Komfort natürlich)
Oder sollte ich das schon wegen des Akkus machen? (ich habe die Sitzheizung mit drin)

Was meint ihr dazu? Gibt es Erfahrungswerte?

LG
Lorenz
BMW I3 REX seit 30.04.2015; SW I001-16-07-503
Weiss mit ein paar netten Spielereien...
Benutzeravatar
lk77
 
Beiträge: 180
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:56
Wohnort: Graz-Andritz

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon franmedia » Mi 21. Okt 2015, 11:12

@ik77, technisch scheint es ja soweit geklärt zu sein: Vorklimatisieren an der Steckdose = Klima + Akku, Vorklimatisieren ohne Steckdose = Klima.

Was jetzt für dich sinnvoll ist und sich lohnt, hängt an deinen Vorlieben. Für das Auto ist es, behaupte ich mal, egal. Ohne Steckdose ist es eine reine Komfortfunktion. Dir geht es vermutlich auch um den Energieverbrauch. Auch bei E-Autos gilt da, gerade im Winter, dass Kurzstrecken (2x2km ist eine Kurzstrecke) relativ mehr Energie brauchen als Langstrecken. Immerhin muss der Motor (praktisch) nicht erst warm werden wie beim Verbrenner sondern nur der Innenraum.

Die Parameter für den Verbrauch sind in deinem Fall neben der Temperaturdifferenz, die du zur Außentemperatur haben möchtest, Heizdauer und -methode. Bei der Methode hast du ja keine Wahl. Rex ist immer ohne Wärmepumpe, damit braucht das Heizen mehr Energie. Isso. Der Heizung ist es jetzt egal, ob du vor der Fahrt oder während der Fahrt heizt. Für den Verbrauch zählt nur die Dauer. Heizt du also länger vor als die eigentliche Fahrt dauert, wirst du noch mehr Energie brauchen als ohne Vorheizen, dafür aber im warmen Auto sitzen. Wenn du für die 4km 5-8 Minuten brauchst, ist das ungefähr auch die Vorheizzeit für ein warmes Auto. Da er während der Fahrt noch etwas nachheizen wird, brauchst du mit Vorheizen wohl mehr Energie als ohne. Ob Wärme oder Energie wichtiger ist, bleibt jedem selbst überlassen, denke ich.
franmedia
 
Beiträge: 635
Registriert: Di 15. Okt 2013, 16:14

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon lk77 » Mi 21. Okt 2015, 11:17

danke für deine antwort!

dann werde ich wohl nur dann vorklimatisieren, wenn er am netz hängt...
jeden tag deswegen vollladen ist ja wohl auch nicht gesund, denke ich mal.
und sonst werde ich versuchen die heizung zu minimieren bzw. ohne heizung zu fahren.
sind ja eh nur ein paar minuten.
BMW I3 REX seit 30.04.2015; SW I001-16-07-503
Weiss mit ein paar netten Spielereien...
Benutzeravatar
lk77
 
Beiträge: 180
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:56
Wohnort: Graz-Andritz

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon Starmanager » Mi 21. Okt 2015, 12:40

lk77 hat geschrieben:
danke für deine antwort!

dann werde ich wohl nur dann vorklimatisieren, wenn er am netz hängt...
jeden tag deswegen vollladen ist ja wohl auch nicht gesund, denke ich mal.
und sonst werde ich versuchen die heizung zu minimieren bzw. ohne heizung zu fahren.
sind ja eh nur ein paar minuten.


Nicht heizen bedeutet dann mit der Zeit beschlagene Scheiben die dann von innen zufrieren ... :mrgreen:
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 942
Registriert: Di 12. Aug 2014, 22:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon graefe » Mi 21. Okt 2015, 14:40

Vielleicht darf ich eine Frage anschließen: Lohnt es sich denn bez. Reichweite, den Akku vorzukonditionieren? Angeblich soll die Vorklimatisierung ja zu Lasten der HV-Batterie zu gehen. Oder dient die Vorklimatisierung nur der Haltbarkeit der Batterie?

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2142
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon franmedia » Mi 21. Okt 2015, 16:25

@graefe Vorheizen bei angeschlossenem Ladestecker erhöht auf jeden Fall die Reichweite. Ob das an der Batteriekonditionierung liegt oder einfach daran, dass der Innenraum vorgeheizt ist und die Batterie anschließend wieder voll ist, weiß ich nicht. Ich vermute aber beides. Gute Erfahrung hab ich mit dem Vorheizen (mit Wärmetauscher) von etwa 15 min vor der Fahrt gemacht. Dann komme ich bei Temperaturen < 10 Grad etwa 10% weiter als ohne. Ist natürlich nur ein Daumenwert. Ob sich das energetisch lohnt, weiß ich nicht. Aber mehr Reichweite ist ja manchmal wichtig ;-) Offline vom Stromnetz vermindert Vorheizen eher die Reichweite (s.o.)
franmedia
 
Beiträge: 635
Registriert: Di 15. Okt 2013, 16:14

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon campomato » Mi 21. Okt 2015, 20:14

lk77 hat geschrieben:

Wir fahren jeden Morgen ca. 2km in den Kindergarten und retour. Die Durchschnittsberäuche liegen jetzt schon teilweise jenseits der 20-30kWh/100km.
Lohnt es sich den I3 vorzuheizen (nicht angesteckt)? (abgesehen vom Komfort natürlich)


Wenn du zum Bleistift 1,5kW für das Vorheizen nötig hast, ist es doch mehr oder minder irrelevant, ob du die kWs aus dem Akku ziehst oder aus der Steckdose. Wenn du sie aus dem Akku ziehst, musst du sie halt beim nächsten Laden laden.
Die Vorklimatisierung findet ja nach der Ladeeinheit statt, also sind Ladeverluste so oder so fällig.
Im Portemonnaie wird es nur, wenn überhaupt, einen marginalen Unterschied ausmachen.

Groetjes
Dieter
campomato
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 14. Jul 2015, 10:33

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon graefe » Mi 21. Okt 2015, 22:47

campomato hat geschrieben:
Wenn du zum Bleistift 1,5kW für das Vorheizen nötig hast, ist es doch mehr oder minder irrelevant, ob du die kWs aus dem Akku ziehst oder aus der Steckdose.

Naja, wenn der Strom aus dem Akku kommt und dadurch die Reichweite um 10% sinkt, dann kann das schon ein Problem sein.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2142
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Vorklimatisierung im Winter

Beitragvon Algo » Do 22. Okt 2015, 08:25

Weil ich gerade den Thread hier lese ....da hätte ich mal eine Frage zum Vorklimatisieren ...

Woran orientiert sich die Temperatur auf die Vorklimatisiert wird. Ich habe nämlich in den letzten Tagen ein paar Mal das Vorklimatisieren ausprobiert. An der Klimaautomatik war 22°C eingestellt bevor ich den Wagen angesteckt und abgeschlossen habe. Wenn ich nun aber in der Frühe in den Vorklimatisierten Wagen steige kommt mir das sehr viel Wärmer als 22° vor. Eher schon 27/28° und man merkt dann auch wenn ich losgefahren bin regelt die Klimaanlage auch und KÜHLT die Luft wieder runter.

Ich finde das ganze sehr sehr seltsam, weshalb ich schon gar nicht mehr vorklimatisiere. Ich hab leider in der Betriebsanleitung (App-Version unter iOS) auch nichts gefunden dazu :/.
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 421
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 20:28

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste