Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Re: Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Beitragvon TomZ » Mi 19. Okt 2016, 07:50

Bedienkonzepte gibt es viele... Touch, Knöpfe, zentraler Schalter, Gestensteuerung. Schön ist, wenn für jeden was dabei ist und man die Wahl hat... klar ist, dass nicht für jedes Fahrzeug die volle Palette verfügbar sein kann (Kostengründe, Firmenphilosophie). Wenn das einem so wichtig ist, dann bleibt eh nur die Oberklasse, da sollte zumindest die ein oder andere Möglichkeit verfügbar sein. Persönlich finde ich den iDrive Schalter genial, nicht ohne Grund wurde das System von andere Hersteller nachgeahmt. Touch ist für die Bedienung von Autos nicht so sonderlich geiegnet, schließlich muss ich immer hinschauen wo mein Finger sich gerade befindet - das lenkt wesentlich mehr ab als einen Controller den ich wie einen Gamepad steuern kann und ich genau weiss was jeder Knopf macht. Hilfreich ist natürlich, dass sich das Display schwebend recht weit oben im Sichtbereich des Fahrers befindet und nicht irgenwo unten einegebaut. Die Gestensteuerung macht gerade große Fortschritte,... konnte es im neuen 7er (G11) auch schon testen, ist mir allerdings auch noch zu indirekt - vorallem bei Reglern mit mehr Stufen wie z.B. Lautstärke.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16

Angebote:
Verkaufe günstig neue i3 Sommerreifen
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 221
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Anzeige

Re: Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Beitragvon 1234567890 » Mi 19. Okt 2016, 08:22

Ich weiß nicht wieso viele immer so vom Tochscreen im Auto schwärmen, ich finde das total unpraktikabel. Für das Auto gibt es meiner Meinung nach nichts besseres als das iDrive. Die wichtigsten Funktionen hat man schnell im Kopf, so dass man sie blind aufrufen kann, ich muss den Blick nicht von der Fahrbahn nehmen, das schaffe ich beim Touchscreen nicht, auch nicht nach Monaten.
1234567890
 
Beiträge: 219
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Beitragvon Joe-Hotzi » Mi 19. Okt 2016, 08:32

Ich finde es interessant, dass so viele kontroverse Ansichten geäußert werden. Ich hoffe, der TS hat dies auch so gewollt, als er seine Erfahrtungen mit Tesla und BMW i3 hier mitteilte. Ich habe den Beirag mehr als persönlichen Erfahrungsbericht gelesen - keinesfalls als Wertung.

Ob Knöpfe, iDrive oder Tochscreen ist m.E.n. völlig egal, wenn sich das Auto intuitiv bedienen lasst. Das nimmt bei Knöpfen mit einer übergroßen Anzahl auf jeden Fall ab. Nur - wo ist die Grenze?
Beim iDrive erfordert es zumindest eine Eingewöhnungszeit die ich bisher nicht hatte. Eine Woche reichte mir jedenfalls nicht, um das iDrive-System als intuitiv wahrzunehmen. Allerdings weiß ich auch nicht, welche Version es war.

Der Touch braucht eine intuitive Software /Oberfläche und halt halt den Vorteil, freier konfigurierbar /besser updatebar zu sein. Für den Hersteller zählt wohl in erster Linie die Kosteneinsparung. Da würde auch ein wenig Bedienkomfort geopfert, wenn es eine Einsparung bringt. An einigen Stellen möchte ich haptige Knöpfe nicht missen.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Mi 19. Okt 2016, 08:34, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 732
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Beitragvon Kalocube » Mi 19. Okt 2016, 08:34

1234567890 hat geschrieben:
Für das Auto gibt es meiner Meinung nach nichts besseres als das iDrive.


Während der Fahrt mag das so sein, im Stand sieht es meiner Meinung nach anders aus: Wenn man beispielsweise neue Adresse ins Navi eingibt, dauert dies mit iDrive viiiiiiiiiiiiel länger als per Touchscreen! ;)

Meines Erachtens hat jede Lösung ihre Vorteile, ich würde einen Touchscreen PLUS ein Controller gut finden! :D
Tesla MS 70D in Titanium (EZ 09/16), vorher 28 Jahre Mercedes Verbrenner...

Teilnehmer bei ePowered Fleets Hamburg (gefördert vom BMUB)

Meine Frau fährt noch einen BMW Verbrenner (E87) ist aber am i3 (94Ah) bzw. am Opel Ampera-e interessiert!
Benutzeravatar
Kalocube
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 10:05

Re: Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Beitragvon Temporär » Mi 19. Okt 2016, 08:35

@Norbert W:
YMMD :lol: :hurra:
Temporär
 
Beiträge: 64
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 09:35

Re: Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Beitragvon babyblum » Mi 19. Okt 2016, 09:28

Toller und verdammt ausführlicher Erfahrungsbericht! :danke:

Und vergleichen kann man alles, auch Äpfel mit Birnen, es bleibt letztendlich aber alles subjektiv.

'Spannend' finde ich dann immer die Kommentare und Reaktionen einiger User, die hochgradig aggresiv auf Kritik an BMW und/oder Lob für Tesla reagieren... :lol: :mrgreen:
babyblum
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 13. Sep 2016, 12:23
Wohnort: Koblenz

Re: Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Beitragvon bernd55 » Mi 19. Okt 2016, 10:40

Hallo,
toller Bericht, sehr unterhaltsam danke dafür.
Wer beide Autos fährt und bezahlt hat darf sich sicher hier ein subjektives Urteil erlauben, ohne dass die BMW / Tesla / WASAUCHIMMER Missionare sich hier aufgerufen fühlen für ihr Wunschprodukt in die Bresche zu springen.
Entspannt euch, macht eure eigenen Erfahrungen und schreibt hier darüber, wenn ihr wollt.

Gruß
Bernd
bernd55
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 21:54

Re: Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Beitragvon beemercroft » Mi 19. Okt 2016, 19:42

TomZ hat geschrieben:
Lenkassistent: Ein Vergleich mit dem 7er oder neuen 5er wäre hier fairer, da der Klassenunterscheid zu groß ist - im Review klingt es immer als wenn es BMW nicht besser hinbekommt,... allerdings liegt es eben auch an der technischen Limitation des i3 um Kosten zu sparen (was in dieser Fahrzeugklasse wohl derzeit noch hingenommen werden muss).


Beim einem Kleinwagen für 50'000 Franken, und vor allem bei dem happigen Optionspreis für Driving Assistant Plus, habe ich ehrlich gesagt wenig Verständnis für das "Kosten sparen"-Argument. Fahrzeuge in der Grössenordnung kosten sonst so um die 25'000 Franken mit Vollausstattung. Als der i3 einmal wegen einem Rückruf in die Garage musste, habe ich den aktuellen 2016er-5er als Ersatzwagen erhalten. Das war eine schreckliche Erfahrung. Mieses Interieur, lauter, durchzugsarmer Motor, unübersichtliche Karre.

Wie auch immer, es gibt ja auch andere Vergleichstests der besten BMW und Mercedes-Modelle gegen den Autopilot, da kommt man zu einem ähnlichen Schluss: http://www.caranddriver.com/features/se ... ti-feature

"The sedan (Model S) that begs to differ is this test’s clear winner. "
Tesla Model X 75D, BMW i3 REX, Tesla Model 3 reserviert
Benutzeravatar
beemercroft
 
Beiträge: 140
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:55
Wohnort: Schweiz

Re: Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Beitragvon lgross » Do 20. Okt 2016, 01:24

TOMbola hat geschrieben:
Es geht doch nicht um Modern, sondern um Qualität, der Unterschied scheint dir nicht bewusst zu sein.......


Zum Thema Qualität: Was ist mir eigentlich wichtiger: Das die Zierleisten gerade aufgeklebt sind, der Lack feinstes Finish hat und die Innenverkleidung sich nicht hohl wie ein Pappendeckel anhört, wenn man drauf klopft?

Oder ist Qualität z.B. ein ordentlicher Radioempfang, eine klapperfreie Radaufhängung, vernünftige Connectivity, eine funktionierende Einparkautomatik, einigermassen kratzunempfindlicher Lack oder eine App die irgendeinen Nutzwert hat?

Das alles hat der i3 nämlich nicht, und ich kann beurteilen, ich habe nämlich schon den zweiten. Was juckt mich irgendwelche Spaltmasse der Karroserie, oder ob irgendwelche Plastikteile besser eine geschäumte Oberflache haben sollten? Und überhaupt, will ich die Karre wirklich 10 Jahre lang fahren das ich davon irgendwann einmal etwas habe?

BMW hier als Qualitätsmassstab heranzuziehen ist wie den Bock zum Gärtner zu machen, soo doll ist der i3 nun wirklich auch nicht.

Ach und so nebenbei: Ich hoffe im wahren Leben bist Du etwas entspannter, als in diesen Thread, mit etwas weniger Aggressivität kommt man besser durchs Leben. Aber das haben Dir bestimmt auch andere schon gesagt......
2016 Range Rover Sport, 2016 i3 BEV
Benutzeravatar
lgross
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 15:29

Re: Vergleichsbericht: BMW i3 vs Model X

Beitragvon lgross » Do 20. Okt 2016, 01:29

beemercroft hat geschrieben:
Als glücklicher Besitzer dieser zwei Fahrzeuge möchte ich euch einen Vergleichsbericht nicht vorenthalten......


Und der ist super geworden, vielen Dank!!
2016 Range Rover Sport, 2016 i3 BEV
Benutzeravatar
lgross
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 15:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste