Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Re: Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Beitragvon zitic » Mo 13. Jun 2016, 20:33

Tho hat geschrieben:
Karosserieschäden sind sobald etwas verzogen ist, außer bei wirklich "jungen" Fahrzeugen, nahezu immer ein Totalschaden.
Das repariert doch heutzutage keiner mehr. Insofern hätte ich beim i3 auch keine erhöhte Angst.. ;)

Ja, so sehe ich das auch. Da hat man sich ja seitens BMW auch einige Gedanken gemacht - siehe die Demonstration des innovativen Herausschneidens und neuen Einklebens zur Einführung des i3. Da haben die Versicherungsgesellschaften ja schon ein besonderes Auge drauf.
zitic
 
Beiträge: 816
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige

Re: Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Beitragvon Poolcrack » Mo 13. Jun 2016, 20:37

Super, dass dem Kind nichts passiert ist. Jetzt musst Du noch einen Aufkleber drauf machen ala "An dieser Delle zerschellte ein VW Passat!" :lol:
Interessant wäre auch die Schadenshöhe beim Passat.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >68.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Beitragvon Vanellus » Mo 13. Jun 2016, 21:08

Wie berti sagte: irgendwo muss die Aufprallenergie abgebaut werden. Da kann man nur dem Passat dankbar sein, dass es seine Karosserie war. Man stelle sich vor, da wäre ein i3 einem anderen i3 hinten drauf gefahren :shock: Wie wäre es wohl den Insassen ergangen? Dann hätten diese die Aufprallenergie abbauen müssen.
Den Irrglauben, dass ein Auto hart wie ein Panzer sein müsse, hat man doch schon vor Jahrzehnten zurecht verloren, ansonsten: Auto heil - Insassen tot.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Vanellus
 
Beiträge: 933
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Beitragvon drilling » Mo 13. Jun 2016, 21:26

fdl1409 hat geschrieben:
Ein Passat ist in mein Heck gerauscht. Der Passat ist vorne ziemlich kaputt, musste abgeschleppt werden. Am i3 ist fast nichts zu sehen. Sieht so aus wie auf den verlinkten Fotos. Beim i3 erkennt man kaum, dass er einen Unfall hatte, der Unfallgegner hat starke Schäden, viel mehr als das Fahrzeug auf dem Foto. Bin sehr angetan wie gut der i3 schützt.


Das bedeutet gar nichts. Alle Autos sind so gebaut das die Front sich bei einem Aufprall deformiert um Aufprallenergie zu absorbieren (die berühmte Knautschzone), während sie hinten deutlich robuster sind um die Insassen zu schützen.
Mir ist auch mal vor Jahren jemand ins Heck meines damaligen Stinkers gefahren und bei mir sah man nichts, während das andere Auto ziemlich beschädigt war.

Um den i3 zu beurteilen müsste der Front gegen Front oder Heck gegen Heck mit einem Stahlauto zusammenstoßen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 951
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Beitragvon umberto » Mo 13. Jun 2016, 21:28

Vanellus hat geschrieben:
Wie berti sagte: irgendwo muss die Aufprallenergie abgebaut werden. Da kann man nur dem Passat dankbar sein, dass es seine Karosserie war.


Nicht nur, der BMW hat auch sogenannte Deformationselemente ("die verformten Aluteile unter der Stossstange"), die eine Menge Energie schlucken

Den Irrglauben, dass ein Auto hart wie ein Panzer sein müsse, hat man doch schon vor Jahrzehnten zurecht verloren, ansonsten: Auto heil - Insassen tot.


Dein "Irrglaube" fährt als smart fortwo draußen rum und ist ein sehr sicheres Auto. Auch wenn 2 smarts aufeinander knallen. Harte Zelle, Deformationselemente, Gurtstraffer, Airbags und das alles aufeinander abgestimmt. Sowas gibt's nicht billig aus China.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Beitragvon drilling » Mo 13. Jun 2016, 21:29

fdl1409 hat geschrieben:
Nach meiner Kenntnis kann man beim i3 Teile des Karbon heraustrennen und erneuern.


Irgendwelche Spezialisten in München bei BMW vielleicht schon, aber sicher nicht der örtliche Karrosseriereparierer der 'nur' 60 Euro pro Arbeitsstunde verlangt.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 951
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Beitragvon Eike » Mo 13. Jun 2016, 21:51

Schaut doch mal aus Spass , was sich engagierte hobby Bastler sich so aus Carbon bauen ;)

Interessant sind auch Reparaturen an Segelflugzeugen, ganzes Heck abgerissen ist kein Problem zu reparieren.

Ich hab schon ab und zu was mit faserverbunstoffen gemacht. Handling ist relativ einfach. Eine Reparatur von einem z.B. ein gedrückten Schweller sollte mit einem ähnlichen Aufwand zu beheben sein wie bei einer stahlkarosse.
Eike
 
Beiträge: 88
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 21:45

Re: Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Beitragvon me68 » Di 14. Jun 2016, 06:10

Hallo!

Am i3 konnten sich die Techniker offensichtlich ohne Rücksicht auf Kosten austoben. Da gibt es viele interessante Details. Eines davon ist die Reparaturfreundlichkeit der GFK-Teile - zwar eine ganz andere Technik als beim herkömmlichen Spengler, aber offensichtlich gut machbar und vom Preis her kokurrenzfähig: http://www.autozeitung.de/auto-news/bmw-i3-2013-carbon-karosserie-fertigung-cfk-karbon-technik-elektro-gn-401371/BMW-Carbon-Produktion/n401371/2?panorama=1


Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 339
Registriert: So 5. Mai 2013, 10:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Beitragvon me68 » Di 14. Jun 2016, 06:15

Hallo!

Nachtrag: Die Leute haben einen i3 zerlegt und viele interessante Details gefunden: https://youtu.be/rqiBWfsDTAA

Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 339
Registriert: So 5. Mai 2013, 10:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: Schäden an Carbon-Karosserie schnell Totalschaden?

Beitragvon spassgenerator » Di 14. Jun 2016, 06:19

umberto hat geschrieben:
Vanellus hat geschrieben:
Wie berti sagte: irgendwo muss die Aufprallenergie abgebaut werden. Da kann man nur dem Passat dankbar sein, dass es seine Karosserie war.


Nicht nur, der BMW hat auch sogenannte Deformationselemente ("die verformten Aluteile unter der Stossstange"), die eine Menge Energie schlucken

Den Irrglauben, dass ein Auto hart wie ein Panzer sein müsse, hat man doch schon vor Jahrzehnten zurecht verloren, ansonsten: Auto heil - Insassen tot.


Dein "Irrglaube" fährt als smart fortwo draußen rum und ist ein sehr sicheres Auto. Auch wenn 2 smarts aufeinander knallen. Harte Zelle, Deformationselemente, Gurtstraffer, Airbags und das alles aufeinander abgestimmt. Sowas gibt's nicht billig aus China.

Gruss
Umbi



Schon, aber wo nichts ist kann auch nichts nachgeben.
Die kleinen Stadtautos (gebaut in form von Eiern) haben wenig zu bieten. Die bauen hart und nutzen (mit glück) die Weichteile der anderen.
Was jetzt nicht heissen soll der i3 sei zu klein und gefährlich, schon garnicht in der Stadt.

w
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren
bilder: http://freies-fahren.de/portal/index.ph ... post-30179
Benutzeravatar
spassgenerator
 
Beiträge: 237
Registriert: So 12. Jun 2016, 07:58

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste