Rabatt beim BMW i3 94ah

Re: Rabatt beim BMW i3 94ah

Beitragvon Poolcrack » Do 11. Aug 2016, 09:03

AlexDD hat geschrieben:
Na ja, vorher gab' es 3.500€ Bonus. Jetzt nur noch 1.500€ Bonus und 4000€ Förderung. Von "Rabatt" kann man da weder noch sprechen. Das ist ganz klar eine Preiserhöhung um 2.000€! Andere Hersteller waren da deutlich fairer.

Nicht jeder kauft den i3 mit den nötigen Extras für die Innovationsprämie. Wo ist da jetzt die Preiserhöhung? Man bekommt jetzt auch 50% mehr Akku für gerade mal 1.200€. Und bei gewählter Schnellladeoption (ein unverzichtbares Extra) ist ein dreiphasiger 11 kW-Lader statt einem 7,4 kW-Lader umsonst dabei. Welche andere Hersteller sind da deutlich fairer?
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >77.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,7 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1818
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

Re: Rabatt beim BMW i3 94ah

Beitragvon herrmann-s » Do 11. Aug 2016, 09:40

es geht nicht um fair oder unfair. ich bemerkte lediglich dass die eketromobilitaet im allgemeinen etwas mehr anschub braucht, ins gespraech kommt. medien presse bekanntenkreis usw.
jegliche diskussion hoert bei der nennung des preises auf im speziellen beim i3. das finde ich sehr traurig weil es einfach ein spitzen auto ist.
wenn ich im bekanntenkreis zb sagen koennte hey ich darf mit dem auto die busspur benutzen, ueberall umsonst parken, der strom kostet nichts an oeffentlichen ladesaeulen usw dann relativiert sich natuerlich der preis.
da muss man nach meiner auffasung halt irgendwie ins gleichgewicht kommen.
herrmann-s
 

Re: Rabatt beim BMW i3 94ah

Beitragvon Michael53 » Fr 12. Aug 2016, 00:03

herrmann-s hat geschrieben:
wenn ich im bekanntenkreis zb sagen koennte hey ich darf mit dem auto die busspur benutzen, ueberall umsonst parken, der strom kostet nichts an oeffentlichen ladesaeulen usw dann relativiert sich natuerlich der preis.


oder aber es hieße, wenn man genug Kohle für einen i3 hin blättern kann, bekommt man alles andere geschenkt.( Neiddiskussion)
Michael53
 
Beiträge: 43
Registriert: So 31. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Köln

Re: Rabatt beim BMW i3 94ah

Beitragvon Poolcrack » Fr 12. Aug 2016, 09:13

Das mit der Busspur würde ich ausklammern. Oder gibt es wirklich eine Stadt, die die Befahrung der Busspur für Elektrofahrzeuge wirklich zulässt? Ganz davon abgesehen, dass ich das nicht haben möchte. Dann eher noch (zusätzlich zu Deinen Punkten) die 10 Jahre KFZ-Steuerbefreiung und die niedrigereren Werkstattkosten für Vielfahrer hervorheben.

BMW würde das Vertrauen in den Akku stärken, wenn die Garantie nachträglich auf 160.000 km und 80% statt 70% angehoben werden würde. Das wäre mal eine tolle Schlagzeile.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >77.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,7 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1818
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Rabatt beim BMW i3 94ah

Beitragvon Helfried » Fr 12. Aug 2016, 09:18

Poolcrack hat geschrieben:
Oder gibt es wirklich eine Stadt, die die Befahrung der Busspur für Elektrofahrzeuge wirklich zulässt?


Natürlich, in Norwegen!

Bei uns geht das aber nicht, da ja die Haltestellen gleichzeitig der Platz für die roten Ampeln sind. Wenn dort dann ein BMW steht, kann der Bus nicht zur Haltestelle.
Helfried
 
Beiträge: 3723
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Rabatt beim BMW i3 94ah

Beitragvon PeterinDdorf » Fr 12. Aug 2016, 09:29

Lindum Thalia hat geschrieben:
Wem der i 3 zu teuer ist , kann ja einen Zoe oder so kaufen , ist wohl billiger aber kein Spass..Also aufhören mit jammern wegen der lumpigen paar Euronen .



Zoe = kein Spaß kann ich nicht bestätigen. Die Beschleunigung ist zwar geringer, eher "normal", aber man sitzt besser, hat die nicht allzu direkte Lenkung und Mitfahrer leiden nicht unter dem Wechsel von Beschleunigung und starker Rekuperation. Dazu haben die Mitfahrer der Rückbank eigene Türen und elektrisch versenkbare Fenster. Das sind Gründe, warum ich den I3 nicht genommen habe. Auch das Verhältnis Preis/Leistung war natürlich wichtig. Das der ZOE der "Lademeister" ist, habe ich später bemerkt. Großer Vorteil!!
PeterinDdorf
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 08:48

Re: Rabatt beim BMW i3 94ah

Beitragvon herrmann-s » Fr 12. Aug 2016, 09:48

Michael53 hat geschrieben:
herrmann-s hat geschrieben:
wenn ich im bekanntenkreis zb sagen koennte hey ich darf mit dem auto die busspur benutzen, ueberall umsonst parken, der strom kostet nichts an oeffentlichen ladesaeulen usw dann relativiert sich natuerlich der preis.


oder aber es hieße, wenn man genug Kohle für einen i3 hin blättern kann, bekommt man alles andere geschenkt.( Neiddiskussion)



ich sage nicht die privilegien sollen nur fuer einen i3 gelten sondern allgemein fuer e-fahrzeuge. in meiner kernaussage steckt zudem dass der staat die geschichte etwas mehr foerdern sollte und nicht nur ueber den preis von den fahrzeugen mit einer subvention die zwar nett ist aber die kuh nicht vom eis haut.
die infrastruktur sollte sich langsam mal anpassen zb.
es muss auch etwas bestaendiger in die koepfe der oeffentlichkeit.
viele vorurteile sind schlicht falsch oder zumindest treffen viele dinge auf die meisten autofahrer nicht zu.
herrmann-s
 

Re: Rabatt beim BMW i3 94ah

Beitragvon Helfried » Fr 12. Aug 2016, 09:51

PeterinDdorf hat geschrieben:
Mitfahrer leiden nicht unter dem Wechsel von Beschleunigung und starker Rekuperation.


Das ist beim BWM ja wohl alleinige Sache des Fahrers. Segeln geht freilich auch beim BMW i3.
Helfried
 
Beiträge: 3723
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Rabatt beim BMW i3 94ah

Beitragvon Poolcrack » Fr 12. Aug 2016, 09:55

Helfried hat geschrieben:
Natürlich, in Norwegen!

Bei uns geht das aber nicht, da ja die Haltestellen gleichzeitig der Platz für die roten Ampeln sind. Wenn dort dann ein BMW steht, kann der Bus nicht zur Haltestelle.

Ich meinte in Deutschland. Was bringt es wenn ich mich mit Interessenten hier in DACH über Vorteile unterhalte, die ich nur in Norwegen hätte? Aber auch in Norwegen überlegt man sich bereits dieses Privileg zurückzunehmen. Wurde in einem anderen Thread erwähnt.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >77.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,7 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1818
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Rabatt beim BMW i3 94ah

Beitragvon TomZ » Fr 12. Aug 2016, 11:23

Ein wenig Off-Topic hier, aber auch noch meine Meinung dazu:
In jeder Stadt wo Taxis die Busspur benutzen dürfen (z.B. Salzburg), sollten auch E-Fahrzeuge bis auf weiteres die Busspur befahren dürfen (bis irgendwann die Dichte einfach zu hoch wird). Warum sollte ein Taxler der den ganzen Tag in der Stadt rumstinkt und Touris rumkarrt hier Vorteile genießen?
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 349
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 11:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Super-E und 4 Gäste