pressekonferenz bmw

pressekonferenz bmw

Beitragvon herrmann-s » Fr 1. Jul 2016, 15:56

http://puu.sh/pMCRB/be63e271bd.jpg
http://puu.sh/pMDiT/a1db89eb10.jpg

auf astra 23.5E wird wieder die PK uebertragen. wie nett!

hier die daten fuer den receiver:


Astra 3B 23.5E 0235 DVBS/S2 Tuner 1 12653 Horizontal 14396.545 8PSK 3/4 DVB-S2
herrmann-s
 

Anzeige

Re: pressekonferenz bmw

Beitragvon Timmy » Fr 1. Jul 2016, 16:32

Was wird denn so erzählt ?
Nissan Leaf in Blau mit Winterpaket & Solarspoiler, Leasing Botschafter Programm
Selbstbau: Trabant 601, Akku: 48V
18kW Photovoltaik Dach und Fassade, Strombezug: Elektrizitätswerke Schönau
Benutzeravatar
Timmy
 
Beiträge: 373
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 18:14
Wohnort: Berlin

Re: pressekonferenz bmw

Beitragvon herrmann-s » Fr 1. Jul 2016, 16:47

schon fertig.

hauptsaechlich um die zukunt des fahrens. also autonomes fahren und zusammenarbeit mit intel und mobileye.
riesen rechenleistung wollen die in die autos packen und datenverbindungen mit dem g5 standard realisieren.
ausserdem grossen wert soll in zukunft auf "sicherheit und datenschutz" gelegt werden.
es wurde auch kurz ueber den aktuellen crash von tesla erzaehlt und der krueger meint, dass die technologie allgemein noch nicht ausgereift sei und sie deshalb noch etwa 5 jahre brauchen wuerden trotz der ernormen anstregung die sie bereits jetzt unternaehmen ;)

kurz gesagt die wollen "K.I.T.T." bauen

das "denglisch" war etwas schwierig fuer mich zu verstehen :) aber im grossen und ganzen wars das.

ich bin zwar noch etwas skeptisch wie das ganze in die realitaet gebacken werden soll mit dem ganzen autonomen fahren usw aber gut die jungs muessens wissen.

ich weiss ansatzweise wie schwierig das ist ein flugzeug automatisch fliegen zu lassen und wenn ich das auf den strassenverkehr uebertragen soll dann wuerde ich eher noch in jahrzehnten rechnen wollen und 5 jahre als voellig unrealistisch halten.
herrmann-s
 

Re: pressekonferenz bmw

Beitragvon Norbert W » Fr 1. Jul 2016, 17:40

Ich halte das mit dem autonomen Fahren für totalen Unfug, auch in 10 Jahren.

Man muss sich das mal vorstellen. Flugzeuge werden sehr aufwendig gewartet, damit die Elektrik, Steuergeräte beim Flugbetrieb nicht streiken.
Bei Autos ist das anders, der 2 jährige Tüv wird nicht sicherstellen können, dass die Elektronik zuverlässig funktioniert. Eine Wartung wie bei Flugzeugen wäre extrem teuer, Steuergeräte müssten nach Verfalldatum ausgetauscht werden, etc., das wäre einfach viel zu teuer. Und die Elektrik, Steuergeräte, etc., altern, viele haben z.B. schon einmal Massefehler bei Autos kennengelernt. Das geht bei solchen Systemen garnicht, da hängt das Leben dran.

Dann ist es auch noch so, dass beim Flugzeug in der Regel nicht sofort ein Unfall passiert, wenn die Elektronik mal ausfällt, die Piloten können meistens übernehmen und das Flugzeug zuverlässig weiterfliegen. Im Straßenverkehr, auf der Autobahn, möchte ich sowas ganz sicher nicht erleben...
Norbert W
 
Beiträge: 498
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Re: pressekonferenz bmw

Beitragvon herrmann-s » Fr 1. Jul 2016, 17:53

heh ja ich wollte es nicht ganz so pessimistisch formulieren aber im grunde geht es in die richtung ja.
mein hinkebein ist das kommunizieren mit anderen autos. ich halte dies fuer unerlaesslich. vermutlich haette so ein "TCAS" den unfall auch vom tesla verhindern koennen.
jetzt das grosse ABER da muessen sich die hersteller auf einen standard einigen und das halte ich fuer auesserst schwierig (nervig).

ich bin mir auch nicht so ganz sicher was die jungs dann tatsaechlich mit autonomen fahren meinen. der stauassistent ist vermutlich schon so etwas in der art und wird u.u. ein bisschen weiterentwickelt. vllt faengt es da bei bmw schon an dies als "autonomes fahren" zu bezeichnen und beschreibt lediglich den anfang des ganzen.
herrmann-s
 

Re: pressekonferenz bmw

Beitragvon StromBer » Fr 1. Jul 2016, 19:25

Das autonome Fahren wird kommen. Ob wir wollen oder nicht. In 20 Jahren wird es keine Ampelkreuzungen mehr
geben (zumindest nicht in Großstädten). Das machen die Autos dann "unter sich" aus. Zum Parken drückst du dann
auch nur noch auf einen "Knopf".
Der Vergleich zum Flieger hingt vielleicht etwas. Beim Fliegen gibt's keine Standspur. Und beim CAT 3 Anflug mit Null Sicht muß einfach alles 110%ig funktionieren.
Ob wir den TÜV alle 2 Jahre noch brauchen sei da hingestellt.Das ist ein Unternehmen welches Geld verdienen muß und eine starke Lobby hat. Beim Tesla gibts sozusagen jeden Tag TÜV. Sobald er online ist. Da steckt noch extrem viel Potential drin. Das kann man noch gar nicht richtig abschätzen.
Gruß Uwe

Watt jetzt!
Benutzeravatar
StromBer
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 16. Jun 2016, 22:17

Re: pressekonferenz bmw

Beitragvon graefe » Fr 1. Jul 2016, 19:36

@Norbert: Du bemängelst die Technik - zu Recht! Aber immerhin: da besteht Optimierungspotential.

Aber was ist die Alternative? Diese Affenart, genannt Homo sapiens?? ;) Der Mensch ist aus ganz grundsätzlichen Gründen noch viel weniger geeignet, am Straßenverkehr teilzunehmen; das beweisen die vielen Verkehrstoten jedes Jahr. Optimierungspotential: gegen null!

Und mit der alternden Gesellschaft, werden noch viel viel mehr Menschen allein aus körperlichen Gründen für den Straßenverkehr ungeeignet sein. Wie sollen deren Mobilitätsbedürfnisse gedeckt werden? Sicher nicht mit dem ÖPNV.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2149
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: pressekonferenz bmw

Beitragvon herrmann-s » Fr 1. Jul 2016, 20:07

einfache frage... wuerdest du dich in ein flugzeug setzen ohne pilot?
herrmann-s
 

Re: pressekonferenz bmw

Beitragvon graefe » Fr 1. Jul 2016, 22:37

Einfache Antwort: wenn die Alternative zum Autopiloten ist, dass sonst meine Oma oder der halb-debile Sohn vom Nachbarm am Steuerknüppel sitzt, dann lieber den Autopiloten. :D
Apropos: glaubst Du im Ernst, dass beim Flug über den Atlantik die ganze Zeit ein Pilot das Flugzeug steuert?
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2149
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: pressekonferenz bmw

Beitragvon herrmann-s » Fr 1. Jul 2016, 22:50

ich glaub so manch einem ist die technik und der aufwand nicht im ansatz gelaeufig was dazu noetig ist einer maschine beizubringen von a nach b zu kommen. einfach muessig aber macht mal weiter ich klinke mich aus.
herrmann-s
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste