Modelländerungen: Verbesserungen, Einsparungen, etc.

Modelländerungen: Verbesserungen, Einsparungen, etc.

Beitragvon Norbert W » Fr 19. Feb 2016, 08:40

Wir haben unseren i3, 03.2014 gekauft, ohne Rex, Atelier Ausstattung, div. Extras. Da war das große Navi noch Serie.

Kürzlich bin ich einen aktuellen i3 gefahren, Rex, Vollausstattung. Dabei sind mir einige zum Teil interessante Unterschiede aufgefallen.

- Zuerst fiel mir auf, dass der merklich schlechter beschleunigt als unser i3, das besserte sich etwas, als er warm war, aber insgesamt beschleunigt der wirklich spürbar schlechter. Stromverbrauch ist auch höher, das alles liegt am höheren Gewicht?

- Beim Neuen fiel auch auf dass die Fahrertür irgendwie satter schließt. Als unser Sohn hinten einstieg, sagte er mir gleich dass die hintere Tür bei dem schwerer ist. Den Eindruck hatte ich auch, ich habe die mehrmals hin- und hergeschwungen, die kam mir wirklich schwerer vor. Ist das wirklich so, aus anderem Material gefertigt? Das passt auch zu dem Eindruck dass die Fahrertür satter schließt.

- Haltegummis im Kofferraum sind weg.

- Handballenpolster hinter dem I-Drive Bedienknopf ist weg

- I-Drive Bedienknopf fühlt sich haptisch schlechter, billiger an

Am interessantesten finde ich das mit den hinteren Türen, sind die schwerer geworden, aus anderem Material gefertigt?
Das Fahrverhalten vom aktuellen i3-Rex ist auch merklich anders als bei unserem. Der liegt nicht schlecht auf der Straße, irgendwie satter, aber nicht so spielerisch wie unserer. Das hat aber vielleicht nix mit Modelländerungen zu tun, sondern einfach weil der Rex ein anderes Fahrverhalten hat?
Norbert W
 
Beiträge: 494
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Anzeige

Re: Modelländerungen: Verbesserungen, Einsparungen, etc.

Beitragvon Dani » Fr 19. Feb 2016, 08:57

Du meinst ich soll meinen i3 03.14 ohne Rex noch länger halten?

Werde ich bestimmt machen! :)
Wunsch Ladeinfrastruktur
Auswärts Schnell: DC (A und HS)
Auswärts Normal: AC bis 11kW 1-3 Physik (Destination-Charging)
Zu Hause: Voll in 8h

BMW i3 BEV (60 Ah) rollt seit 3/2014 -> wird 3/2017 ersetzt mit (94 Ah) -> 12/2018 ersetzt mit TM3
Dani
 
Beiträge: 129
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 14:37

Re: Modelländerungen: Verbesserungen, Einsparungen, etc.

Beitragvon wasserkocher » Fr 19. Feb 2016, 14:14

[quote="Norbert W"... Das hat aber vielleicht nix mit Modelländerungen zu tun, sondern einfach weil der Rex ein anderes Fahrverhalten hat?[/quote]

Hat der Rex nicht eine andere Bereifung?
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert.
wasserkocher
 
Beiträge: 826
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Modelländerungen: Verbesserungen, Einsparungen, etc.

Beitragvon Tobi83 » Fr 19. Feb 2016, 14:41

Ja, der rex hat Mischbereifung, hinten eine Größe breiter.
Aber nur bei Sommerbereifung.
BMW i3 REX seit 04/2015 als Dienstwagen mit privater Nutzung
Benutzeravatar
Tobi83
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 28. Okt 2014, 16:56
Wohnort: 49143 Bissendorf

Re: Modelländerungen: Verbesserungen, Einsparungen, etc.

Beitragvon Norbert W » Fr 19. Feb 2016, 18:33

Dani hat geschrieben:
Du meinst ich soll meinen i3 03.14 ohne Rex noch länger halten?

Werde ich bestimmt machen! :)


Wir werden unseren auch behalten.

Änderungen wie: keine Befestigungsgummis im Kofferraum, Handballenpolster beim i-Drive Controller, andere Gepäcknetze und sowas, das sind Peanuts.
Aber: Kein Carbondach mehr, wenn Schiebedach bestellt ist (habe ich hier im Forum an anderer Stelle gelesen), oder die hinteren Türen schwerer, das sind keine Peanuts mehr.

Weiß jemand, was ein aktueller voll ausgestatteter i3-Rex wiegt?
Auf einer LKW-Waage habe ich unseren i3 mit 1240 Kilo gemessen.
Norbert W
 
Beiträge: 494
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Re: Modelländerungen: Verbesserungen, Einsparungen, etc.

Beitragvon fred36 » Fr 19. Feb 2016, 20:26

Dani hat geschrieben:
Du meinst ich soll meinen i3 03.14 ohne Rex noch länger halten?

Werde ich bestimmt machen! :)


Mach ich auch :)

Zum Thema REX: Ist ca 120kg + Kraftstoff schwerer. Das ist so als ob neben dir permanent noch 2 Personen im Auto mit fahren.

Wenn ich mit dem BEV voll besetzt fahre, merke ich das an einer schlechteren Beschleunigung.

Wenn ich mir dann noch vorstelle, wie neben dem REX noch 4 weitere Personen mit fahren (=130kg REX + 280kg Personen kann ich eine deutlich geringere Beschleunigung erahnen. Ist eine Vermutung, ich fahre wie gesagt BEV.

Mischbereifung: Ich habe auch Mischbereifung am BEV i3 (Sommer). Ich dachte, das wurde zum Standard erhoben? Es ist jedenfalls kein Unterschied in Beschleunigung Mischbereifung versus Winterbereifung festzustellen.
BMW i3 BEV 60AH. Immer noch Fahrspaß . Nach 70.000 km. Software: I001-17-03-502
fred36
 
Beiträge: 309
Registriert: So 2. Mär 2014, 18:38
Wohnort: Schwanenstadt, Oberösterreich

Re: Modelländerungen: Verbesserungen, Einsparungen, etc.

Beitragvon Tideldirn » Sa 20. Feb 2016, 00:24

Bei allen Felgen außer den Serienfelgen ist Mischbereifung Standard.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________
27.03.2015 bis 24.03.2017 - 55720km im i3 BEV 60Ah mit Schnitt 14,9kWh/100km
Warte auf den i3S und vermisse meinen i3 jeden einzelnen Meter
:cry:
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 411
Registriert: Do 20. Nov 2014, 22:53

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: wrzlpfrmft und 8 Gäste