Mehrgewicht Schiebedach i3

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Tideldirn » Fr 27. Mai 2016, 13:24

Klar gibt es einen Elektro Lotus...
Nennt sich Tesla Roadster ;-)
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________
27.03.2015 bis 24.03.2017 - 55720km im i3 BEV 60Ah mit Schnitt 14,9kWh/100km
Warte auf den i3S und vermisse meinen i3 jeden einzelnen Meter
:cry:
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 20. Nov 2014, 22:53

Anzeige

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Priuspionier » Fr 27. Mai 2016, 14:07

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass man durch das Schiebedach sowohl in der Übergangszeit als auch im Sommer deutlich mehr Reichweite hat, weil der Betrieb der Klimaanlage viel mehr Reichweite kostet als das bisschen Mehrgewicht. Ich habe im Sommer Reichweiten von 160 - 170 km bei normaler Fahrweise in der Großstadt. Dabei fahre ich größtenteils mit geöffnetem Schiebedach und habe so gut wie nie die Klimaanlage an. Gerade bei Elektroautos macht ein Schiebedach aus meiner Sicht absolut Sinn. Daher hatte ich mich auch für den i3 entschieden und nicht für den Nissan Leaf, der mir sonst auch ausgereicht hätte. Aber das fehlende Schiebedach ist für mich ein K.O. Kriterium - auch bei anderen Herstellern.
2003: Prius 1.Generation, der erste Hybrid-PKW in Serie
ab 2013: Prius 3.Generation mit Schiebedach u. Solarzellen
2014-2016: BMW i3 (60 Ah rein elektrisch) weiß m. Schiebedach
ab 2017: BMW i3 (94 Ah rein elektrisch) Protonic Blue m. Schiebedach
Benutzeravatar
Priuspionier
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 31. Okt 2013, 14:57

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon graefe » Fr 27. Mai 2016, 14:16

Das Problem des Schiebedachs reduziert sich ja nicht auf das Gewicht. Hinzu kommt die schlechtere Aerodynamik, wenn es geöffnet ist. Und bei wirklich hohen Temperaturen hilft das Schiebedach auch nicht - im Gegenteil.
Dagegen war ich über den geringen Mehrverbrauch der Klimaanlage sehr überrascht, insbesondere bei vernünftiger Einstellung (z.B. 24 Grad und nicht 16 Grad. Auf jeden Fall kein Vergleich zur Heizung.
Zuletzt geändert von graefe am Fr 27. Mai 2016, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2086
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon campomato » Fr 27. Mai 2016, 14:58

Norbert W hat geschrieben:

Was Leichtbau bringen kann, sehe ich bei meiner kleinen Lotus Elise. Die beschleunigt in weniger als 5 Sek. auf 100 und ich bin damit schon mit 4 Liter Spritverbrauch gefahren.

Lotus gibt den Verbrauch mit 6,3 - 7,5L/ 100km an. Schön daß es noch Autohersteller gibt, die viel mehr Verbrauch angaben als man dann tatsächlich nötig hat. :lol:
Glaube jeder was er will.

Groetjes
Dieter
campomato
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 14. Jul 2015, 10:33

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Norbert W » Fr 27. Mai 2016, 16:15

Ich hatte doch geschrieben, dass meine Lotus Elise nicht ganz Serie ist. Der Motor ist getunt, mehr Verdichtung, der ist effizienter als Serie, dafür brauche ich Super+ Sprit. Und das Gewicht ist reduziert, meine Elise wiegt 690 Kilo, das ist ebenfalls nicht Serie.

Bei einer längeren Ausfahrt, wo ich mit Kind sehr langsam fahren sollte, hatte ich eine Verbrauchsrechnung aufgestellt, das Ergeabnis war sehr beachtlich, das ist nicht zuletzt dem Fahrzeuggewicht geschuldet.

Ein Tesla hat, soweit ich weiß, einen besseren CW-Wert als der i3, und was verbraucht das Model-S :roll:

Das Fahrzeuggewicht ist sehr beeinflussend, bei Fahrleistungen und Verbrauch.
Norbert W
 
Beiträge: 494
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon graefe » Fr 27. Mai 2016, 17:00

@Norbert: ich finde Teslas Ansatz, das Problem der schweren Limousinen und noch schwereren SUVs mit einfach noch größeren Akkus zu lösen auch nicht gerade elegant oder innovativ. Aber mit Downsizing ist in USA vermutlich kein Blumentopf zu gewinnen. Und im Prinzip ist die Situation in D auch nicht viel besser: Wer es sich leisten kann und das zeigen möchte, "fährt schwer".
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2086
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Norbert W » Sa 28. Mai 2016, 07:09

Nochmal kurz zur Lotus Elise: von 1996 - ca. 2005 wurde bei der Elise auch die Philosophie des "Weglassens" umgesetzt. Später änderte sich das etwas.

Miene Elise Bj. 2001 hat keine Servolenkung, kein ABS, keine Airbags, keine Fensterheber, nat. kein ESP oder sowas, keine Klimaanlage, etc.... Ich kann mir kein Auto mit Straßenzulassung vorstellen, das mir mehr Fahrspaß bereiten kann. Back to topic: hat auch kein Schiebedach, aber eine Zeltplane :mrgreen:
Das ist schon ein krasser Gegensatz zum elektronisch aufgerüsteten i3, trotzdem haben beide den Leichtbau inne.
Von dem ungleichen Paar muss ich mal ein Bild machen, sieht sicher witzig aus.
Wertstabilität ist auch witzig: nach 14 Jahren hat sie ca. ein Drittel vom Neuwert eingebüßt, Tendenz: Preis steigt :D
Norbert W
 
Beiträge: 494
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon franmedia » Sa 28. Mai 2016, 10:09

Das mit dem Gewicht und Verbrauch bei dem Super Leichtgewicht Elise halte ich schon für plausibel. Schließlich zählt beim Verbrenner ja tatsächlich jedes Kilo. Beim E-Auto "wiegt" es durch die Reku ja nur 600g ;-)
franmedia
 
Beiträge: 621
Registriert: Di 15. Okt 2013, 16:14

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Schibulski » So 29. Mai 2016, 17:04

Kaffee hat geschrieben:
Hallo zusammen,
Hat jemand eine Ahnung, um wieviel kg das Schiebedach beim i3 schwerer ist als das serienmäßige CFK-Dach?
Grüße
Kaffee


Nachdem ich mir hier durchgeklickt habe, möchte ich mal eine Antwort auf die Ursprungsfrage wagen: Nein.
Schibulski
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 27. Feb 2014, 00:49

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon harleyblau1 » So 29. Mai 2016, 18:16

Also ehrlich gesagt, verstehe die ganze Diskussion nur bedingt, zumal mir die hier kolportierten ~ 50 kg doch ein wenig merkwürdig - um nicht zu sagen hoch - vorkommen. :?:
Laut Teile Liste für den i3 steht da:
Part number:
54107284847 16,200 kg.
KOMPLETT inkl. Aller Teile m. E.
Preis: 1438,.. € netto.
Nun, wenn natürlich die Alu Mittelstrebe 34kg wiegt...

Wenn mir das jemand anders erklären kann, bitte ich um Aufklärung. Danke euch.
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,6 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 641
Registriert: Di 1. Mai 2012, 14:51
Wohnort: 53560 - RLP

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste