Mehrgewicht Schiebedach i3

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon campomato » Di 24. Mai 2016, 14:40

graefe hat geschrieben:
franmedia hat geschrieben:
Mit meinen 2m Körperlänge habe ich mich letztens auch mal für das Schiebedach interessiert, eben wegen der vermeintlichen größeren Kopffreiheit. Leider ist es eben nur teilweise richtig. Genau unter dem Glasdach, klar, da ist die Kopffreiheit für mich angenehm größer.


OK, dann gilt meine Aussage bezüglich der Kopffreiheit nur bis zu einer Körpergröße von .....( ich bin 176 riesig).

Abgesehen mal von Sitzriesen bzw Sitzzwergen.

Also: Probesitzen ist angesagt.

Groetjes
Dieter
campomato
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 14. Jul 2015, 10:33

Anzeige

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon JuergenII » Di 24. Mai 2016, 15:40

green_Phil hat geschrieben:
21 Kilo machen also wieviel Reichweitenunterschied aus beim Leerfahren einer Akkufüllung? 8-)

In einem Forum, in dem es immer um Reichweite geht, in dem die Reifen bis zum Anschlag aufgepumpt werden, damit man ein paar Meter weiterkommt, in einem Forum, in dem man frierend oder schwitzend im Fahrzeug unterwegs ist, damit man Winters wie Sommers möglichst weit fahren kann, spielen auf einmal 20 bis 50 KG für ein Schiebedach keine Rolle mehr. Echt gut!

Alleine die Luftverwirbelung beim öffnen und damit die Verschlechterung des CW-Wertes dürfte mehr Reichweite kosten, als die Verwendung der Klimaanlage. Dazu kommt, dass beim i3 das Schiebedach eher ein Witz ist. Hätten sie wenigstens ein großes Panoramaglasdach eingebaut, gäbe das ja noch Sinn, aber auf die zwei kleinen Lichtscharten, die man noch nicht mal getrennt öffnen kann (das wäre wenigstens ein Gimmick gewesen), kann man getrost verzichten.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon hermannK » Di 24. Mai 2016, 16:25

JuergenII hat geschrieben:
green_Phil hat geschrieben:
21 Kilo machen also wieviel Reichweitenunterschied aus beim Leerfahren einer Akkufüllung? 8-)

Alleine die Luftverwirbelung beim öffnen und damit die Verschlechterung des CW-Wertes dürfte mehr Reichweite kosten, als die Verwendung der Klimaanlage. Dazu kommt, dass beim i3 das Schiebedach eher ein Witz ist.
Juergen

Die Verschlechterung des CW-Wertes ist sehr stark von der Geschwindigkeit abhängig, aber.......
Erstens: Man kann das Schiebedach ja auch nur hinten anheben und dann hat das praktisch
keinen Einfluss auf den CW-Wert und man hat trotzdem eine zugfreie Zusatzbelüftung.
Zweitens: Ich fahre ja nicht nur mit 130-150 km/h auf der Autobahn wo das Argument CW-Wert vielleicht zutrifft.
Und drittens scheint mir, das Du den Energieverbrauch einer Kühlanlage sehr unterschätzt. Das sind unter Umständen
bis zu 8 KW/h, zumindest bis der Innenraum von 50 Grad auf erträgliche 25 Grad runter gekühlt ist. Und das mache ich
mit dem Öffnen des Schiebedaches im Stadtverkehr oder bei mäßiger Geschwindigkeit auf der Landstraße o h n e
Energieverbrauch.
hermannK
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 10. Mär 2016, 19:37

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon mstaudi » Di 24. Mai 2016, 17:07

Ist doch alles nicht böse gemeint mit dem Gewicht. Aber es wird absolut überbewertet....
mstaudi
 
Beiträge: 588
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:22

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Norbert W » Di 24. Mai 2016, 17:52

Das sehe ich ganz anders. Da wo es wirklich um verbrauchsarme Autos geht (egal ob Verbrenner oder Elektro), findet man extremen Leichtbau an, das spart ungemein.
Und bei einem Autos wie dem i3, der (auch durch die Karbonbauweise) die Philosophie des Leichtbaus inne hat, ist ein Schiebedach, das ca. 50 Kilo Mehrgewicht bringt, absolut fehl am Platz.

Was Leichtbau bringen kann, sehe ich bei meiner kleinen Lotus Elise. Die beschleunigt in weniger als 5 Sek. auf 100 und ich bin damit schon mit 4 Liter Spritverbrauch gefahren. Die ist nochmal ca. 80 Kilo leichter gemacht und der Motor hat mehr Verdichtung, etwas effizienter als Serie. Leider gibt es kein einzelnes Teil, durch dessen Tausch sich 80 Kilo einsparen ließen. Aber alle Änderungen zusammen haben soviel gebracht. Deshalb sehe ich z.B. das Argument: ein paar Kilo hin oder her, das machst du auch auf Toilette wett, etwas anders :D

Der i3 ist zwar kein Sportwagen, aber in diesem Zusammenhang dennoch interessant, ein Zitat vom Lotus-Gründer Colin Chapman: "Mehr Leistung macht ein Auto nur auf der Geraden schneller, weniger Gewicht überall."
Norbert W
 
Beiträge: 498
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Hamburger » Di 24. Mai 2016, 17:56

Bei einem nicht/schlecht isolierten Schiebedach befürchte ich eher Nachteile im Winter als Vorteile im Sommer.
Ein zusätzliche Kältebrücke die die Wärme aus dem Innenraum entweichen lässt.
seit 16.09.16 : i3 94Ah :)

https://twitter.com/alphadelta44
Give carbon a price:
https://youtu.be/G7tntAdhJUY
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 526
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Tideldirn » Di 24. Mai 2016, 20:28

Als Schiebedach Besitzer gebe ich auch mal kurz meine Einschätzung zu dem Thema:
Für mich war ein Schiebedach einfach Pflicht. Ich mag es, dass ich auch bei Regen das Dach kippen kann und habe Frischluft ohne, dass die Scheiben beschlagen oder es ins Fahrzeug regnet.
Als ich früher noch geraucht habe, war das auch Gold wert :oops:
Ich finde auch, dass man das Dach großflächiger hätte gestalten können und auch den Steg finde ich nicht so toll.
Aber ich liebe die zusätzliche Helligkeit, die durch das Glasdach ins Auto kommt.
Und mit über 1,90 habe ich kein Probleme mit der Kopffreiheit durch das Schiebedach.
Aufgrund der ganzen Diskussion übers Gewicht, werde ich wohl doch demnächst den Weg zu Schrottplatz machen müssen und den i3 mal wiegen.
Dann wissen wir, was Wärmepumpe und Schiebedach und der andere Kram wirklich an Mehrgewicht bringen.
Müsste ja dann mit gut 10kg für die Wärmepumpe (geistert so im Forum umher), 50kg fürs Schiebedach, Zusatzladegerät wegen Schnelllader, HK Soundsystem (Mehr Lautsprecher), Felgen und dem anderen Comfort Filefanz bei weit über 1300kg leer rauskommen.
Aber 50kg für diese kleine Glasplatte, ein Monorail Alusystem für die Führung, einem kleinen DC Motor mit Mini-Getriebe und ein paar Meter Kabel mehr?
Im Leben nicht.
Ich kann das Schiebedach nur empfehlen und werde kein Auto ohne Schiebedach mehr fahren (Cabrios ausgenommen) ;)
Wer auf jedes Gramm kucken will, der kauft den i3 60Ah in Grundausstattung.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________
27.03.2015 bis 24.03.2017 - 55720km im i3 BEV 60Ah mit Schnitt 14,9kWh/100km
Warte auf den i3S und vermisse meinen i3 jeden einzelnen Meter
:cry:
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 422
Registriert: Do 20. Nov 2014, 22:53

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon guellichs-erbe » Di 24. Mai 2016, 22:10

Mein i Agent hat gesagt, daß das Schiebedach den Carbon Body (= ein Stück) schwächen würde und es bereits Probleme damit gäbe und er mir absolut davon abrät.

Ein ähnlicher Thread ist ja hier bei goingelectric auch gerade unterwegs: http://www.goingelectric.de/forum/bmw-i3-allgemeines/dachrahmen-t16958.html
guellichs-erbe
 
Beiträge: 33
Registriert: So 24. Jan 2016, 00:49

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon green_Phil » Fr 27. Mai 2016, 09:24

JuergenII hat geschrieben:
green_Phil hat geschrieben:
21 Kilo machen also wieviel Reichweitenunterschied aus beim Leerfahren einer Akkufüllung? 8-)

In einem Forum, in dem es immer um Reichweite geht, in dem die Reifen bis zum Anschlag aufgepumpt werden, damit man ein paar Meter weiterkommt, in einem Forum, in dem man frierend oder schwitzend im Fahrzeug unterwegs ist, damit man Winters wie Sommers möglichst weit fahren kann, spielen auf einmal 20 bis 50 KG für ein Schiebedach keine Rolle mehr. Echt gut!

Alleine die Luftverwirbelung beim öffnen und damit die Verschlechterung des CW-Wertes dürfte mehr Reichweite kosten, als die Verwendung der Klimaanlage. Dazu kommt, dass beim i3 das Schiebedach eher ein Witz ist. Hätten sie wenigstens ein großes Panoramaglasdach eingebaut, gäbe das ja noch Sinn, aber auf die zwei kleinen Lichtscharten, die man noch nicht mal getrennt öffnen kann (das wäre wenigstens ein Gimmick gewesen), kann man getrost verzichten.

Juergen


Du zitierst meine Frage, lieferst aber keine Antwort. Nicht mal einen Tipp. Alles was da kommt, sind bedingungsabhängige Halbwahrheiten. Antworte doch einfach: Wie viele Kilomenter machen 21 kg Mehrgewicht aus?

Das Schiebedach nutze ich vor allem im Stand und bei Stadtfahrten. Allein wegen des Geräuschpegels gehört es bei mir bei höheren Geschwindigkeiten geschlossen. Und bei langsamen (oder gar keinen) Geschwindigkeiten spielt es seine Stärken aus und hat keinen wahrzunehmenden Einfluss auf den Windwiderstand.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
Wohnort: Roding

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon trilobyte » Fr 27. Mai 2016, 13:18

ich kaufe mir einen I3 weil er leichter ist als alle anderen. weil er leichter ist fährt er spritziger und geht besser um die kurven.
am liebsten würde ich einen elektro lotus exige fahren. die gibts aber nicht elektrisch und nicht mit 4 sitzen. also bleibt der i3.
sich gedanken zu machen über das mehrgewicht von optionen macht schon sinn!



gruss
siegi
Zuletzt geändert von trilobyte am Fr 27. Mai 2016, 13:27, insgesamt 1-mal geändert.
I3 Fuid Black 94Ah 20" Felgen
Benutzeravatar
trilobyte
 
Beiträge: 185
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
Wohnort: CH-Lenggenwil

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: frank.beetz und 4 Gäste