Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Re: Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Beitragvon Hasi16 » Do 1. Okt 2015, 21:15

Test läuft: der Wagen hat 8 % SOC und die Batterie war auf 30 Grad!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

Re: Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Beitragvon DeJay58 » Do 1. Okt 2015, 21:18

Ich bin megagespannt! :)
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3461
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Beitragvon Hasi16 » Fr 2. Okt 2015, 09:56

Akku ist bei 10 Grad und 7,5 %.
Vielleicht ist er gerade vorm Umspringen gewesen?!
Also alles in Butter!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Beitragvon DeJay58 » Fr 2. Okt 2015, 09:59

Eben. Also war das bei Jonny doch nicht normal wie einige hier angedeutet haben.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3461
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Beitragvon Tideldirn » Di 13. Okt 2015, 19:07

Habe gestern mal einen kleinen Test gemacht, der gut zu dem Thema passt.
Alle Werte wurden aus dem Diagnosemenü im i3 ausgelesen.
Morgens vor der Abfahrt den Akku geprüft:
Max. Kappa 19,5kWh, verfügbare Kappa 19,5 kWh Akkutemperatur: 10°C Fahrzeug (frisch abgesteckt und vorklimatisiert.)

Außentemperaturen zwischen -1,5 und -4,5°C. Im Comfort Modus mit Klima auf 20°C, Sitzheizung und ohne Sparfuß in die Arbeit gefahren (wollte wissen ob das auch bei den Temperaturen möglich ist).
In der Arbeit angekommen mit 51,7km auf der Uhr und Akku wieder ausgelesen:
Max. Kappa 19,5kWh, verfügbare Kappa 9,5 kWh Akkutemperatur: 13°C

Der i3 stand dann 8 Stunden friedlich auf der Parkplatz und nun wird es interessant.
Für die Heimfahrt Wagen gestartet und Akku kontrolliert.
Max. Kappa 19,5kWh, verfügbare Kappa 8,8 kWh Akkutemperatur: 10°C

Es gibt also einen Unterschied von 0,7 kWh. Die letzten 10km in die Arbeit gehen eher bergab und dann in der Ortschaft ist auch eher segeln angesagt. Also kein Stress mehr für die Batterie. War aber auch echt überrascht, dass die Batterie nach 8 Stunden immer noch 10°C hatte.
Ich schließe daraus, dass man seinen i3 bei niedrigem Ladestand immer sofort anschließen sollte. Ich würde vermuten, dass die Elektronik nachdem der Wagen in den Ruhezustand gefallen ist (macht er nach 5 oder 10 Minuten abschließen bin da nicht 100% sicher) die Kapazität neu berechnet. Wenn man den Wagen nämlich nur kurz abstellt und nach ein paar Sekunden wieder anschaltet ändert sich nichts.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________
27.03.2015 bis 24.03.2017 - 55720km im i3 BEV 60Ah mit Schnitt 14,9kWh/100km
Warte auf den i3S und vermisse meinen i3 jeden einzelnen Meter
:cry:
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 20. Nov 2014, 22:53

Re: Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Beitragvon i300 » Mi 3. Feb 2016, 13:45

Mein i3 hat es am Freitag nun auch gemacht. Abends nach >200km mit 8% (Rex war nicht aktiv) ohne Stecker abgestellt und am nächsten Mittag hatte er 0,5% :shock:
Zum Glück waren es nur ca. 3km bis zur Säule die ohnehin das Ziel (neben Friseur) war und bis dort hatte er wieder 3%.
Es war keine Abfahrtzeit in der App eingestellt. Ca. 10Grad - keine Ahnung wo der Strom geblieben ist.
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1247
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 22:49

Re: Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Beitragvon endurance » Do 4. Feb 2016, 07:48

0,5% bei Abfahrt und 3% bei Ziel - ging es bergab?

Typischerweise wird der SOC anhand Spannung und den gemessenen Verbräuchen ermittelt. Den SOC direkt messen wie bei Benzin geht leider nicht. Meist wird bei erreichen der Ladeschlussspannung auf 100% kalibriert und dann anhand der geschätzen gesamt Kapazität (oder gemessenen Volladung) und des Verbrauchs runtergerechnet. Dasselbe kann man am unteren Ende machen (nur darf man nicht auf NULL) deswegen dort eher schwierig. Wenn jetz neben der Verbrauchsbasierten Schätzung noch regelmäßig anhand der Spannung versucht wird zu korrigieren kann es zu Sprüngen kommen. Aus der Praxis mit meinem Nissan Leaf Batteriepack und externem BMS sind das schon mal 10% (dem BMS ist die genaue Batteriekennlinie nicht bekannt - bei BMW sollte das aber der Fall sein) wenn man sich lange im mittleren Bereich ohne Kalibririerungsmöglichkeit aufgehalten hat. Von temperatureinflüssen etc. brauchen wir gar nicht erst anfangen.
==> wäre die Frage wann wurde der Wagen das letzte mal vollgeladen (100%)
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
endurance
 
Beiträge: 3192
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 21:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Beitragvon Hasi16 » Do 4. Feb 2016, 10:08

endurance hat geschrieben:
0,5% bei Abfahrt und 3% bei Ziel - ging es bergab?

Rex?

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Beitragvon DaCore » Mi 10. Feb 2016, 06:18

Die angelernte Batteriekapazität ist zu hoch geschätzt worden vom BMS. Das BMS kann eine genaue Kapazität erst ermitteln, wenn man mal leergefahren hat, davor ist nur eine Schätzung. Wenn man wochenlang/monatelang z.B. immer nur 20% entlädt und danach sofort wieder auflädt, dann ist keine verlässliche Information über die echte verfügbare Batteriekapazität vorhanden.

Im Betrieb wird der SOC nicht anhand der Spannung bestimmt, sondern auf Basis des Stromsensors. Der Strom wird aufsummiert und ins Verhältnis gesetzt zur errechneten Kapazität. Ist die Kapazität zu hoch geschätzt, gibt es bei niedrigen SOC einen Sprung nach unten, wenn der SOC anhand der Ruhespannung der Zellen neu kalibriert wird. Gleichzeitig müsste man sehen, das die verfügbare Kapazität gesunken ist, da das BMS die echte Kapazität angelernt hat.
DaCore
 
Beiträge: 189
Registriert: So 20. Okt 2013, 07:52

Re: Liegengeblieben... nach 5h Abstellen mit 6% SOC !

Beitragvon Curio » Mo 22. Feb 2016, 23:10

Hallo,
hier eine Beobachtung von mir, die zu diesem Thema passt - obwohl nicht liegengeblieben, da heimische Garage.

Die Situation: Gestern nach 500+km Langstrecke nach Hause gekommen, pausenlos entweder unterwegs (teilweise mit REX) oder wenn im Stand, immer am laden (CCS, insgesamt 4x).
Ich laufe zu Hause in der Garage mit 11.5% SOC ein, denke noch, ok, hättest den REX doch schon früher abschalten können, aber ich kann die "Abfahrt" aus dem Mittelgebirge scheinbar noch nicht so recht einkalkulieren, egal.
Ich habe erstmal ausgeladen, nicht sofort die "Heimladung" gestartet. Dann, vielleicht 15 Minuten nach Ankunft habe ich nochmal eingeschaltet, weil ich den KM Stand in mein Büchlein eintragen wollte - hätte ja die App nutzen könnten, aber weil ich noch am fertig ausladen war, halt direkt im Auto auf Betriebsbereitschaft gegangen: Hoppla, nur noch 8% SOC... und während ich drinsitze (alles im Stand), weiteres absinken auf 7,5% und 7,0% - ok Heizung war noch auf 20 Grad an, aber in ca. 2-3 Minuten Betriebsbereitschaft kann das nicht der Grund für den SOC Verlust sein. Ebenso kann die Batterie in der Viertelstunde parken wohl nicht so stark abgekühlt sein, dass das die Erklärung ist. (Sorry, keine Batterietemp abgelesen).

Also habe ich in nur 15 Minuten Abstellen nach Langstreckenfahrt auch 4,5% SOC "verloren"!

Nach einer Viertelstunde Abschalten scheint sich das Auto in der Tat die Karten komplett neu zu legen, sprich die Murmel, die die Restenergie der Batterie ermittelt wird neu gefragt und kommt zu einem ggf. ganz neuen Ergebnis, auch wenn sich die Umweltbedingungen des Autos nicht wirklich geändert haben.
Mein Fazit: Nach einer Langstrecke das Auto am besten nicht "nur so" abstellen, sondern gleich zum Laden anschließen - jedenfalls sollte man nicht erwarten, dass man den zuletzt angezeigten SOC beim Neustart wieder "angeboten" bekommt.

SW Stand ist der derzeit aktuelle / November 15 / nach "Serienstandsverbesserung" und Schraubentausch Motoraufhängung.
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 00:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste