Kaufberatung i3

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon footballfever » Mo 5. Sep 2016, 16:48

Helfried hat geschrieben:
Wie gut ist eigentlich die Traktion mit Sommerreifen im Winter? Der Wagen hat ja sehr schmale Reifen und Hinterrad-Antrieb, eine für mich sehr ungewohnte Antriebsart. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mir für ein E-Auto zwei Reifensätze kaufe.

Den letzten Wagen mit Hinterrad-Antrieb habe ich (genau deswegen) unabsichtlich versenkt, allerdings schon auf trockener Straße. :mrgreen:


Mein i-Agent meinte auch, dass man bei den Wetterverhältnissen im Rhein-Main-Gebiet (milde Winter ohne Schnee und maximal 5 Tage Eis im Jahr) eigentlich gar keine Winterreifen benötigt. Durch die schmalen und großen Reifen sei die Traktion besser…
Was meint ihr dazu?
footballfever
 
Beiträge: 140
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 12:35

Anzeige

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon TMi3 » Mo 5. Sep 2016, 16:51

Wenn man im worst-case bereit ist, das Auto stehen zu lassen ist das sicher ein Weg. Wer auf ein täglich verfügbares Auto angewiesen ist montiert lieber Winterreifen.
TMi3
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon nono » Mo 5. Sep 2016, 22:19

Soll ich wirklich machen oder lass ich's lieber sein? Jein ... ;-)

Irgendwie bin ich hin und her gerissen, ob ich den neuen i3 kaufen soll oder nicht.
Pro: absoluter Fahrspaß, alltagstauglich, cooles Konzept, ökologisch
Con: relativ hoher Preis, kein klassischer Rabatt beim Neuwagenkauf und v.a. wie lange hält der Akku.

Insbesondere die Akkulaufzeit und die Investitionskosten in einen Ersatzakku machen mir echt noch Bauchschmerzen... Wie sind da euere bisherigen Erfahrungwerte mit BMW und E-Autos im Allgemeinen?
Konntet Ihr bei der Anschaffung des i3 noch zusätzliche Rabatte neben der Inonvationtsprämie aushandeln?

Was sollte ich bei der Entscheidung noch berücksichtigen? Denn für mich gibt es eigentlich 2 Varianten...
Entweder meinen 5,5 Jahre alten Superb in Zahlung geben und den i3 kaufen oder den Superb noch 3 Jahre fahren und auf das Model 3 warten ...

Danke für Eure Denkanstöße.
Gruß,
Nono.
17.02.2017 Born Electric | 12.500 km rein elektrisch
nono
 
Beiträge: 225
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 19:24
Wohnort: Hannover

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon herrmann-s » Mo 5. Sep 2016, 22:33

um den akku brauchste dir sicherlich keine gedanken zu machen. der wird beim i3 gehaetschelt und getaetschelt. da wurde ich mir bei anderen herstellern mehr sorgen machen.
rabatte sind meines wissens ausgeschlossen. da es ueber die agentur laeuft. scheint wohl deren konzept zu sein. stoert mich aber auch nicht.
bei mir ist der hammer gefallen, da es bei meinem auto (VW kleinwagen ;) ) in naher zukunft sicherlich zu reperaturen kommt. das geld will ich lieber in den i3 stecken dachte ich.

also wenn es nicht akut ist und dein auto noch fit, dann musste dir deine gedanken machen und auch mal querdenken, ob es fuer dich sinn macht.
querdenken meine ich zb wiviel kosten verursacht ein i3 im vergleich zu meinen jetzigen auto. wieviel strom kann ich einsparen, ist ev. eine ccs ladesaeule in meinem umfeld, wo ich umsonst laden kann.
was schaetzt du wie lange du das auto fahren willst(kannst (ich gehe davon aus, dass der i3 im schnitt wesentlich laenger haelt als ein verbrenner usw)

ich bin der meinung, dass man beim i3 anders denken muss und auch anders vergleichen... laengerfristiger :)
herrmann-s
 

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon Norbert W » Di 6. Sep 2016, 05:20

Alltagstauglichkeit würde ich etwas einklammern. Der 94 Ah i3 mit Rex vielleicht. Damit sind am Stück alltagstaugliche Entfernungen möglich.
Man muss immer bedenken, wenn beim Verbrenner die Verbrauchsanzeige auf Reserve wechselt und das Auto einen zum Nachtanken ermahnt, ist das immer noch meistens so viel Reichweite wie der i3 insgesamt hat.
Zusätzlich lässt sich der Verbrenner in ein paar Minuten wieder nachtanken, und das an jeder Ecke.
Die Alltagstauglichkeit ist deshalb doch bei weitem noch nicht mit Verbrennern vergleichbar.

Es kommt nat. auch immer etwas auf den Einsatzzweck an, welche Strecken werden mit dem i3 gefahren. Als Zweitwagen finde ich ihn in unserem Fuhrpark klasse. Als einziges Auto (es ist die 60 Ah Version) ist das für uns ausgeschlossen.

Aber ich denke, mit dem 120 Ah i3 ändert sich das etwas. Damit werden auch im Winter Autobahnfahrten (ohne Schleichfahrt) 200 km am Stück möglich sein, ohne dass einem Schweißperlen die Stirn runterlaufen, die Heizung ausgeschaltet und die Geschwindigkeit auf 80 reduziert wird.

Aber 2 Jahre warten, auf den nächst größeren Akku, würde ich auch nicht wollen. Der i3 macht wirklich irre viel Spaß. Ich spüre damit beim Fahren immer ein wenig, dass der i3 ein kleines Stück guten Weg in die Zukunft verkörpert. Dass die Zukunft sich auch im positiven Sinne verändern kann.
Norbert W
 
Beiträge: 502
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon wrzlpfrmft » Di 6. Sep 2016, 07:43

Norbert W hat geschrieben:
Zusätzlich lässt sich der Verbrenner in ein paar Minuten wieder nachtanken, und das an jeder Ecke.


Dieses Argument trifft m.E. nur für ein EV zu, aber nicht für einen Verbrenner. Denn bei letzterem bist du auf eine Tankstelle angewiesen. Strom schnorren kann man wirklich an jedem Haus. :D

Ich denke, es hängt von der Reichweite ab, die du brauchst. Die letzten Jahrzehnte haben uns - was die Reichweite betrifft - sehr verwöhnt. Aber brauchen wir die wirklich? In einem anderen Thread habe ich geschrieben, dass ich im ganzen letzten Jahr keine einzige Strecke über 250 km gefahren bin (private Nutzung). Das geht mit dem i3 bei halbwegs vernünftiger Fahrweise in einem Rutsch. Für größere Strecken kann ich auf Bahn/Flugzeug ausweichen. Und falls ich doch mal eine wirklich lange Strecke mit dem Auto fahren muss, dann kann ich mir ein Auto mieten. Gleiches gilt, falls ich viel Stauraum brauche.

Sicher ist der Einstieg in die Elektromobilität mit einem hohen Anschaffungspreis verbunden (das ist der weitaus teuerste Autokauf meines Lebens). Aber erstens beanspruche ich für mich schon sowas wie eine Vorreiterrolle. Zweitens ist der i3 vom Konzept und den Fahrleistungen wirklich innovativ. Und drittens habe ich auch die Hoffnung, dass ich dieses Auto sehr lange fahren kann.

Ich hatte mein Aha-Erlebnis, als ich 2 Wochen nach meiner Probefahrt mit dem i3 mit einem Verbrenner-Leihwagen durch den Schwarzwald fuhr. Ich spürte förmlich, wie der Tank beim Bergauffahren leerer und leerer wurde. Oben angekommen erwartete ich, wie mit dem i3 einen Teil der Energie zurückzubekommen. Weit gefehlt! Die Energie war wirklich verloren. Aber nicht nur das: wenn man beim Bergabfahren nach einer Haarnadelkurve wieder Gas gibt, verbraucht man wieder Energie. Und selbst wenn man rollen lässt, läuft der Motor im Leerlauf mit.
Seit dieser Erfahrung stehe ich wirklich felsenfest hinter der Elektromobilität!
i3 94 Ah nonREX, Protonic Blue, seit 20.10.16
wrzlpfrmft
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 23. Aug 2016, 13:00
Wohnort: Bad Aibling

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon geko » Di 6. Sep 2016, 09:07

Mich erschaudert es, welchen qualvollen Alltag manche Menschen haben. Ich bin froh, dass ich nicht jeden Tag mehr als 200 km im Auto verbringen muss. Für meinen beschaulichen, von solchen Distanzen freien Alltag, reicht der i3 94 Ah aus.
BMW i3 BEV (94 Ah) | Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 981
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon Twizyflu » So 18. Sep 2016, 12:59

Also ich bekam neulich erst Rabatt auf meine Konfiguration.
Die Aussage war aber sowas wie: "Jetzt dürfen wirs!"

BMW Händler Angebot in Österreich.
Dateianhänge
konfig.PNG
Shop unter https://www.charge-shop.com YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 17682
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste