Kaufberatung i3

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon nono » So 21. Aug 2016, 22:27

Helfried hat geschrieben:
Gibt es keine Handy App für so etwas?

schon, aber wie öffentlichkeitswirksam ist das...?
BMW i3 (94 Ah) bestellt am 15.11.2016, voraussichtlicher Liefertermin am 15.02.2017
---
CANC≡L≡D
nono
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Anzeige

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon fridgeS3 » Mo 22. Aug 2016, 15:24

nono hat geschrieben:
Hallo zusammen,
erstmal danke für die guten Tipps.


Herzlich Willkommen im Forum

nono hat geschrieben:
- BMW stellt mir den i3 für 3 Tagen zum Testen zur Verfügung. Und da ich nur wenige Minuten vom i3-Händler entfernt wohne, habe ich mal nett nachgefragt, was die CCS-Ladung da so kosten würde. NICHTS! Und auch außerhalb der Öffnungszeiten kann man beim Pförtner recht freundlich nachfragen und der i3/i8 ist dann der Türöffner. "Wir sind halt cool", war die Antwort des i-Agenten...
Zum Vergleich hatte ich mich bei Renault für den ZOE interessiert. Wollte einfach einen Vergleich haben, ehe mich entscheide. Dort hat man mir den Wagen für 1h und 50km angeboten. Auf die Frage, wie ich da die Alltagstauglichkeit testen wolle, bekam ich nur eine lapidare Antwort, dass das eben so Standard sei.
Naja, der ZOE war vorher schon nicht wirklich wirklich ein Konkurrent für den i3, aber damit hat sich Renault klar disqualifiziert.


Das ist in der Tat etwas, was BMW richtig gut macht, die Leute von dem Auto und der i-Marke begeistern in dem sie sie einfach eine Weile selbst das "erfahren" lassen. Die anderen Hersteller mit ihren 1-Std. Probefahrt kannste knicken. Kia wollte mich nicht mal aus dem Bezirk fahren lassen, weil es "da draußen" kaum Strom gibt :roll:


nono hat geschrieben:
- Ladestationen: in D herrscht ja wohl die Meinung, dass es zu wenig Ladestationen gäbe. Mit Hilfe des Ladestationen-Übersicht habe ich mal am Arbeitsort und Wohnort und auf der A2 dazwischen, so einige Ladestationen mit dem Diesel besucht. Diese sind kaum sichtbar und nicht ausgeschrieben. Wieso kann man nicht auf der Autobahn einen Hinweis für Ladestellen geben? LPG wird ja auch ausgezeichnet. Zwischen Hannover und Lippstadt gibt es auf der A2 drei CCS Schnelllader. Lauenau und Lipperland liegen perfekt an der Autobahn direkt neben der Benzin-/ Diesel-Tankstelle.
Es ist mir unbegreiflich, weshalb die Regierung E-Auto-Förderung betreibt und dann die autobahnnahen Tankstellen nicht durch Beschilderung sichtbar macht.
So wird das nichts mit der Elektromobilität.


Diese Säulen stehen erst seit kurzem da, da dauert das immer eine Weile, ehe die Schilder an den Autobahnen ausgetauscht werden. Wäre mit anderen "Facilities" nicht anders. Obacht, Tank&Rast ist noch kostenlos, die Allego-Säulen an den Autohöfen kosten bereits Geld, zum Teil richtig viel.

nono hat geschrieben:
Ich freu mich schon auf meine Probefahrt mit dem i3 in 2 Wochen und die Entscheidung für den Kauf wird immer realistischer.


Die Probefahrt mit dem i3 ist infizierend. Viel Spaß dabei.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 19,8 kWh
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 926
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon herrmann-s » Mo 22. Aug 2016, 15:31

heh ich wuerde erst bestellen und dann eine probefahrt machen. du wirst dir in den hintern beissen wenn du 2 wochen laenger warten muesstest.
in war bereits nach 30 sekunden infiziert.

ich hab das auto eingeschaltet, was bei mir schon ein riesen grinsen ins gesicht gemeisselt hat dann trat ich das "gaspedal" ganz vorsichtig... naja das wars schon.

ich haette gerne gewusst was ein beobachter dachte, haette er mich gesehn beim anfahren.

die gesichtsmuskeln taten an stellen weh die ich noch nicht kannte, obwohl ich ein froehlicher mensch bin :)

ich wuensch dir viel spass!
herrmann-s
 
Beiträge: 654
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 22:47

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon Helfried » Mo 22. Aug 2016, 15:51

herrmann-s hat geschrieben:
ich hab das auto eingeschaltet, was bei mir schon ein riesen grinsen ins gesicht gemeisselt hat dann trat ich das "gaspedal" ganz vorsichtig... naja das wars schon.


Das ist mir auch genau so gegangen! Nach der ersten Testfahrt hatte ich tatsächlich das sprichwörtliche breite Grinsen im Gesicht. Das hatte ich so seit langem nicht mehr nur durch einen materiellen Gegenstand (Auto) bedingt.

Seitdem versuche ich die starke Lust/Sucht am BMW-Fahren durch ständige weitere Testfahrten (Miete) abzukühlen, damit ich nicht tatsächlich die 50.000 Euro ausgeben muss.

Die Probefahrt mit dem i3 ist infizierend.


Yepp. Leider... :mrgreen:
Helfried
 
Beiträge: 1311
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon nono » Mo 22. Aug 2016, 18:50

fridgeS3 hat geschrieben:
Diese Säulen stehen erst seit kurzem da, da dauert das immer eine Weile, ehe die Schilder an den Autobahnen ausgetauscht werden. Wäre mit anderen "Facilities" nicht anders. Obacht, Tank&Rast ist noch kostenlos, die Allego-Säulen an den Autohöfen kosten bereits Geld, zum Teil richtig viel.

Danke für den Hinweis. Im Stromtankstellen-Finder steht die Tank&Rast Lipperland noch als kostenlos und wird von RWE betrieben. Da ich mich schon bei ZEV angemeldet habe, sollte da ja eRoaming zu einem fairen Preis funktionieren.

Wenn ich es aber richtig gesehen habe, dann kostet Allego via Plugsurfing (Lauenau) "nur" einmalig 0,48 EUR und 0,06 EUR/min. Für eine CCS-Schnellladung von 20% auf 80% (30min) komme ich doch da nicht mehr als auf 2,50 EUR, oder übersehe ich da was?
Damit kostet dann rechnerisch die kWh ca. 15 Cent, wenn ich in 30min 18Kw lade?!

Gruß,
Nono.
Dateianhänge
image.jpeg
Lipperland
BMW i3 (94 Ah) bestellt am 15.11.2016, voraussichtlicher Liefertermin am 15.02.2017
---
CANC≡L≡D
nono
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon fridgeS3 » Mo 22. Aug 2016, 19:44

nono hat geschrieben:
Wenn ich es aber richtig gesehen habe, dann kostet Allego via Plugsurfing (Lauenau) "nur" einmalig 0,48 EUR und 0,06 EUR/min.


Willkommen im Wirrwarr der Elektromobilität. Ich bin sicher, dass es sich um einen Fehler in der Datenbank von Plugsurfing handelt. Wieso?

Schau Dir mal die beiden Screenshots an, die Säulen in Lauenau sollen vom Betreiber be emobil sein. Das ist der Betreiber der Berliner Säulen, warum dieser in Niedersachsen eine Säule betreiben soll, wäre mir neu. Außerdem sind die Nummern der Einträge markant und die Anschriften. Die Angaben für die Säulen in Lauenau hauen hinten und vorne nicht hin.

Von Allego gibt es eine Deutschland GmbH und die Niederländische Mutter, dazwischen liegt das Chaos und wir mitten drin. Du musst also aufpassen, wo Du lädst. Wenn Du die Säulen in Lauenau mit TNM ansteuerst, wird es noch merkwürdiger, eine der Säulen ist als FAST-E (ganz linke Säule) aufgebaut, die anderen nach SLAM. Die Fast-E Säule wird ohne Preis gebführt, die Slam Säulen kosten 0,36 EUR pro Minute. Also Obacht und Preise vergleichen
Dateianhänge
2.PNG
Lauenau
1.PNG
Hohenwarsleben bei Magdeburg
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 19,8 kWh
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 926
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon nono » Mo 22. Aug 2016, 19:55

Interessant. Wie soll ich da als Kunde den Preis vergleichen, wenn Plugsurfing falsche Angaben macht?
Da müsste doch die Abrechnung anfechtbar sein, oder?
Wie vergleicht ihr/du die Preise?
Gruß,
Steffen.
BMW i3 (94 Ah) bestellt am 15.11.2016, voraussichtlicher Liefertermin am 15.02.2017
---
CANC≡L≡D
nono
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon Norbert W » Di 23. Aug 2016, 04:29

Ja, BMW weiß seine Kunden zu binden.
Allein dass sie mir bei der letzten Reparatur als Ersatzwagen einen i8 gegeben hatten, war eine besondere Erfahrung, die ich sicher nicht vergessen werde und die mich ein wenig an die Marke und den Händler bindet.

Nach über 2 Jahren mit dem i3, bin ich immer noch begeistert von dem Auto. Besonders die Effizienz beeindruckt mich, in Verbindung mit dem äußeren Erscheinungsbild und den Fahrleistungen strahlt der i3 für mich immer noch Fortschritt und Innovation aus, wie kein anderes Auto.

Kauft keine unnötigen Extras, die meisten bringen Mehrgewicht mit sich und reduzieren somit die Vorzüge des i3.

Wieder bestellen würde ich:
- Atelier Ausstattung (Stoffsitze sind im Winter sofort schön mollig und im Sommer nie heiß, außerdem sind Ledersitze sicher schwerer als Stoffsitze)
- großes Navi
- Harman Kardon Boxen (die wiegen sicher was, zusammen mit dem Verstärker, aber der Klang ist toll, ich genieße das)
- Komfort Zugang (wiegt sicher auch was, leider, ist aber wirklich eine bequeme Sache)
- Tempomat (nutze ich ständig)

Evtl. würde ich folgendes beim nächsten i3 anders bestellen, was unser i3 nicht hat:
- LED Licht, ich habs mit einem anderen i3 erlebt, ist heller und sieht vom Erscheinungsbild besser aus.
- Wärmepumpe
Bei LED Licht und Wärmepumpe würde ich vorher aber wissen wollen, wie viel Mehrgewicht das mit sich bringt. Wenn das zusammen ca. 15 Kilo bringt, würde ich es kaufen, wenn es mehr ist, dann nicht. Man kann auch gut mit dem normalen Abblendlicht leben, viel mehr sehen tut man mit dem LED Licht eigentlich garnicht, es sieht aber heller aus, vermutlich auch wegen der Lichtfarbe.

Nicht wieder kaufen würde ich:
- Sitzheizung (die habe ich noch nie benutzt, weil ich keine Veranlassung dafür sah und sehe, Im Winter ists auf den Stoffsitzen immer sofort warm und Vorkonditionierung brauchte ich noch nie)
- Einparkassitent, den habe ich erst 2 Mal benutzt, zum Probieren. Aber die Rückfahrkamera finde ich ganz gut, die nutze ich beim Rückwärtsfahren oft.

Leider gibt es keine Gewichtsangaben zu den Extras, das ist vermutlich kein Zufall.
Norbert W
 
Beiträge: 434
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon Helfried » Di 23. Aug 2016, 07:49

Norbert W hat geschrieben:
Nicht wieder kaufen würde ich:
- Sitzheizung (die habe ich noch nie benutzt, weil ich keine Veranlassung dafür sah und sehe, Im Winter ists auf den Stoffsitzen immer sofort warm und Vorkonditionierung brauchte ich noch nie)


Die Sitzheizung spart Fummelei und Zeit mit noch mehr Gewand anziehen, womöglich noch Handschuhe und Mütze.
Die Heizung der Batterie sollte deren eigene Lebenszeit verlängern (nach meiner Vorstellung), nicht die des Fahrers.
Helfried
 
Beiträge: 1311
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Kaufberatung i3

Beitragvon JuergenII » Di 23. Aug 2016, 08:55

Norbert W hat geschrieben:
Nicht wieder kaufen würde ich:
- Sitzheizung (die habe ich noch nie benutzt, weil ich keine Veranlassung dafür sah und sehe, Im Winter ists auf den Stoffsitzen immer sofort warm und Vorkonditionierung brauchte ich noch nie)

Es geht bzw. ging ja nicht nur um die Sitzheitzung. Aus unerklärlichen Gründen hatte BMW die ja mit der Akkuvorwärmung gekoppelt. Das war das wichtigste Extra, dass man unbedingt haben musste. Wobei ich mir nicht sicher bin ob das jetzt geändert wurde und die Akkuvorwärmung serienmäßig verbaut wird.

Wobei gewichtsmäßig die paar Heizdrähte und Kabel kaum etwas ausmachen. Gleiches gilt für die Rückfahrkamera.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1674
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast