Hat schon jemand am 94Ah rumgecoded?

Hat schon jemand am 94Ah rumgecoded?

Beitragvon Micky65 » So 21. Aug 2016, 23:19

Gibt es erste Erfahrungen mit dem Coding?
Funktioniert die bislang beim i3 verwendete Software mit den V59-psdzdata ?

Grüße
Micky
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es gibt zu viele Verbrenner, die diese zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 634
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Anzeige

Re: Hat schon jemand am 94Ah rumgecoded?

Beitragvon trilobyte » Mo 22. Aug 2016, 11:59

noch nicht. nur mal die softwareversion ausgelesen:
I001-16-07-503

gruss
siegi
I3 Fuid Black 94Ah 20" Felgen
Benutzeravatar
trilobyte
 
Beiträge: 185
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
Wohnort: CH-Lenggenwil

Re: Hat schon jemand am 94Ah rumgecoded?

Beitragvon herrmann-s » Mo 22. Aug 2016, 12:07

ich hab ja diesen link gepostet der vllt dem ein oder anderen schon bekannt ist. im ernst... ich hab schiss bekommen am i3 rum zu coden.

https://github.com/edent/BMW-i-Remote

wenn ich mir das api durchschaue und richtig interpretiere geht da einiges an bmw - was nach meiner auffassung zwar nicht sein sollte - aber das ist ein anderes thema.

wenn man doch mal in einen unfall verwickelt sein sollte - ob schuld oder nicht - wird sowas ausgelesen und manipulation festgestellt?
da hat man doch ziemlich schlechte karten in jeder hinsicht oder nicht?

(selbst wenn man nur die innenraumbeleuchtung etwas dunkler programmiert hat)
herrmann-s
 

Re: Hat schon jemand am 94Ah rumgecoded?

Beitragvon 0000 » Mo 22. Aug 2016, 12:22

In allen Fällen wo es "hart auf hart" kommt hat man schlechte Karten wenn selbstständig gecoded wurde. Insbesondere dann wenn das entsprechende Teil direkt betroffen ist. Stichwörter: Versicherung, Garantie, Gewährleistung, Kulanz.
Manipulationen sind auch im Rahmen von regulären Wartungen erkennbar und damit unabhängig der Remote API eine ziemliche Grauzone. Das betrifft nicht nur den i3 sondern alle BMW Modelle.

Ich würde es bei meinem Fahrzeug nicht machen. Aber das muss jeder selbst entscheiden.
0000
 
Beiträge: 125
Registriert: Di 5. Jul 2016, 08:37

Re: Hat schon jemand am 94Ah rumgecoded?

Beitragvon Micky65 » Mo 22. Aug 2016, 12:27

herrmann-s hat geschrieben:
wenn ich mir das api durchschaue und richtig interpretiere geht da einiges an bmw - was nach meiner auffassung zwar nicht sein sollte - aber das ist ein anderes thema.

wenn man doch mal in einen unfall verwickelt sein sollte - ob schuld oder nicht - wird sowas ausgelesen und manipulation festgestellt?

Von wem soll das ausgelesen werden? Die Versicherung wird es nicht können, dafür brauchen die mindestens einen Gerichtsbeschluss. Im Polizeibericht steht auch nichts darüber, die beurteilen die Verkehrssituation.
Die Daten, die in der API ausgelesen werden, betreffen auch nur den Zustand des Fahrzeugs, Standort, SoC usw., all das was auch die iRemote-App anzeigt. Keinesfalls sieht man da Logs der OBD-Schnittstelle, hab dort jedenfalls nichts gefunden.

Und ob Du Standardmäßig Eco Pro oder Comfort-Modus aktiviert hast, oder der Tacho genau geht -- was soll das ändern an der Schuld bei einem Unfall? Selbst wenn Du Videos schauen kannst während der Fahrt - hauptsache Du tust es nicht!

Man spielt ja nicht mal eine neue Firmware auf, wie das zigtausende Tuner bei Dieselfahrzeugen tun, sondern ändert nur ein paar Einstellungen der Steuergeräte, die zum Teil sogar manuell möglich sind, aber eben nicht die technischen Daten beeinflussen (Ausnahme: In den USA die Tankbeschränkung, das könnte m.E. wirklich die Zulassung als BEV verwirken).

Was passieren kann: Du fummelst an Parametern rum die Du nicht ändern solltest oder beim codieren geht was schief und die Mühle ist tot - dann muss man sicher zahlen. Keine Ahnung, ob das je vorgekommen ist oder wie wahrscheinlich es ist (ich vermute wenig wahrscheinlich). Ist doch auch richtig so. Da muss man sich vor dem Codieren entscheiden, ob man das Risiko tragen will.
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es gibt zu viele Verbrenner, die diese zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 634
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Re: Hat schon jemand am 94Ah rumgecoded?

Beitragvon DeJay58 » Mo 22. Aug 2016, 13:41

Nicht nur die Rexbes hränkung in den Usa. Es gibt schon auch bei uns Dinge die man nicht ändern sollte (Bremsleuchten beim Rekuperieren, TFL abdrehn usw).
Aber insgesamt sind die Ängste die immer wieder geäußert werden unbegründet.
Ich hab auch immer die codierten Fahrzeuge in die Werkstätten gebracht und auch mit den Mechanikern manchmal drüber g sprochen. War nie ein ein Problem, auch bei Garantiefällen nicht
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3599
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Hat schon jemand am 94Ah rumgecoded?

Beitragvon 0000 » Mo 22. Aug 2016, 13:53

Dann hast du ein sehr kulantes Autohaus. Es gibt Fälle in denen die Kulanz/Garantie verweigert wurde weil codiert wurde. Mein Autohaus fragt zum beispiel nicht umsonst standardmäßig nach "Softwareanpassungen" und "Veränderungen der Einstellungen" auf jedem Auftrag (egal ob Gewährleistung oder Selbstzahler) den man erteilt und per Unterschrift quittiert. Da geht es nicht nur um Optimierung der Motorsteuergeräte.
Ich finde es ziemlich blauäugig das pauschal abzubügeln und "einfach mal so" zu codieren ohne vorher mit der AH drüber gesprochen zu haben und ohne die Möglichkeiten zu kennen die BMW hat um Codierungen zu erkennen.

Und generell hast du recht, solange nichts passiert ist alles tutti. Wenn aber beispielsweise die Steuerung der Fahrmodi kaputt geht und BMW merkt dass du dran codiert hast wird von der AG sicher keine Kulanz/Garantie/Gewährleistung mehr gewährt. Was dann dein Händler davon macht ist was anderes.
Zuletzt geändert von 0000 am Mo 22. Aug 2016, 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
0000
 
Beiträge: 125
Registriert: Di 5. Jul 2016, 08:37

Re: Hat schon jemand am 94Ah rumgecoded?

Beitragvon DeJay58 » Mo 22. Aug 2016, 13:55

Gut dass jeder tun kann was er will. Garantie hab ich übrigens eh keine mehr.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3599
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Hat schon jemand am 94Ah rumgecoded?

Beitragvon Tho » Mo 22. Aug 2016, 13:58

Habe ich beim Verbrenner nie erlebt, dass das Autohaus danach geschaut hätte.
Eher haben sie mir wieder was unbewusst rauscodiert, was ich nachträglich nachgerüstet hatte. (z.B. Tempomat).
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5275
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste