Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Beitragvon AndreasJ » Fr 8. Jul 2016, 11:43

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und möchte mich nur mal kurz vorstellen, habe aber auch gleich eine wichtige Frage.

Wir möchten als Zweitfahrzeug bzw. soll meine Frau einen i3 bekommen, da wir seit guten 4 Monaten über eine PV-Anlage mit 9 kWp verfügen und grundsätzlich auch sehr "Grün" eingestellt sind. Als Erstwagen verfügen wir über eine Diesel-Dienstfahrzeug, ebenfalls BMW :D .

Wir haben die Möglichkeit einen guten gebrauchten i3 von einem befreundeten Unternehmer mit ca. 80 tkm zu kaufen, welcher das Fahrzeug ausschließlich auf der AB gefahren hat. Lt. seiner Aussage ca. 60 % im Batteriebetrieb und ca. 40 % über REX. Preis ist ebenfalls sehr interessant. Das Fahrzeug steht m.E. optisch wie technisch noch sehr gut da, ist ja auch schließlich BMW Qualität :) ;)

Nun zu meiner Frage.

Ist das nicht schon zu viel Laufleistung für die Batterie, welche aber noch über 19,2 kWh max. Kapa verfügt? Oder darf man sich bei Elektroautos von den Gesamtlaufleistung lösen, da deutlich weniger Teile verbaut sind ggü. einem Verbrenner, insbesondere keine beweglichen. Oder gilt das Augenmerk bei gebrauchten Elektrofahrzeugen weiterhin auf die Gesamtlaufleistung.

Würdet ihr euch dieses Auto, bei einem entsprechenden Preis auch kaufen?

Vielen Dank für eure zahlreichen und kompetenten Antworten.
AndreasJ
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 7. Jul 2016, 20:31

Anzeige

Re: Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Beitragvon JuergenII » Fr 8. Jul 2016, 12:28

Ob REX oder Batterie spielt keine Rolle, er ist die 80.000 km mit Akku gefahren, denn der REX produziert ja nur Strom für den Akku. Bedenke, dass BMW nur bis 100.000 km für den Akku eine Garantie übernimmt. Keine Ahnung wie viel Km Ihr im Jahr fahrt, aber 20.000 km für 6 Jahre Garantie ist nicht viel. Er wird technisch noch in einwandfreiem Zustand sein, das merkt man ja auch den 19,2 kWh Kapazität. Ich würde aber als Gebrauchtwagenkäufer Fahrzeuge mit deutlich weniger Km-Leistung wählen.

Kommt halt wirklich auf den Preis an. Im Internet werden die i3 REX mit deutlich weniger Km um die 35.000 Euro gehandelt. Ein Austauschakku kostet rund 12.500 Euro. Um finanziell auf der sicheren Seite zu sein, dürfte der Wagen nicht viel mehr als über 25.000 Euro kosten. Je näher er an der 30.000 Euro Grenze oder darüber liegt, sollte man überlegen ob es Sinn macht.

Noch dazu solltet Ihr Euch fragen, ob es ein REX sein muss. Die BV Varianten werden deutlich billiger angeboten und bieten die Upgrademöglichkeit für den neuen Akku.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1767
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Beitragvon MineCooky » Fr 8. Jul 2016, 12:56

Warts ab, den i3 siehst Du nicht mehr und den Diesel willst Du schnell nicht mehr fahren ;)
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und interessierte.


Elektrisch weil's Spaß macht
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 1742
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11

Re: Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Beitragvon elektrisi3rt » Fr 8. Jul 2016, 13:10

AndreasJ hat geschrieben:
Wir haben die Möglichkeit einen guten gebrauchten i3 von einem befreundeten Unternehmer mit ca. 80 tkm zu kaufen,...


Solltet Ihr den Wagen vom Unternehmen kaufen, so ist dieses übrigens noch ein Jahr in der Sachmängelhaftung, also einer Art kleiner Garantie...

Insgesamt würde ich die Entscheidung auch vom Bauchgefühl abhängig machen: Wenn ein guter Bekannter oder Freund Aussagen zum Wagen macht, so kann man diesen in der Regel ja auch Glauben schenken. Bei einem Gebrauchtwagenhändler oder Fremden kauft man u.U. auch schon mal die Katze im Sack.
Und eine Kapazität von 19,2 kWh zu den im Prospekt angekündigten 18,6 kWh bietet sowieso noch reichlich Spielraum, sodass Ihr auch in den nächsten Jahren vermutlich nur schwerlich unter eine Kapazität von 13 kWh (70% von 18,6 kWh) fallen dürftet (wenn das überhaupt jemandem gelingt, der sein Auto auch nur ansatzweise pfleglich behandelt; Bite keine Diskussion über die Technik - wir haben alle keine Glaskugel zur Hand ;) ).

Ich wäre eher skeptisch bei Vorführ-, Jahres- und ehemaligen Leasingwagen. Denn dort herrscht leider manchmal die Einstellung: "Den habe ich eh nicht lange..."
elektrisi3rt
 
Beiträge: 34
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 14:54

Re: Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Beitragvon LocutusB » Fr 8. Jul 2016, 13:17

AndreasJ hat geschrieben:
Ist das nicht schon zu viel Laufleistung für die Batterie, welche aber noch über 19,2 kWh max. Kapa verfügt?

Der Wert ist meiner Meinung nach nicht geeignet um den Zustand des Akkus zu bestimmen. Dieser Wert ist Softwareabhängig. Meiner zeigt mir auch gut 19 kWh an und trotzdem liegt die "Gesundheit" meines Akkus nach gut 50tkm bei 96%.
BMW i3 - EZ 02/14 - 57tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-16-07-506 - Stand 09/16
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1005
Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
Wohnort: MUC

Re: Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Beitragvon MineCooky » Fr 8. Jul 2016, 13:45

Bei Akkus weist du es genau erst, wenn Du sie selbst ausließt. Mein Smart-Akku hat nach 3 Jahren 4% auf 90.000km verloren. Gibt hier aber auch schon welche im Forum, die verlieren so viel auf der halben Strecke
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und interessierte.


Elektrisch weil's Spaß macht
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 1742
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11

Re: Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Beitragvon AndreasJ » Fr 8. Jul 2016, 14:19

ich sehe am Beispiel des Opel Ampera, wo bereits diverse Fahrzeuge mit ähnlichen Konzept wie der i3 weit über 100 tkm gefahren sind. Und damit will ich keines Wegs sagen, dass der Ampera schlecht ist. Ich will damit lediglich unterstreichen das es zwar eine junge aber scheinbar ausgereifte Technologie ist. Zumindest versuche ich es mir dadurch zu erklären.

Es sollte schon ein Rex sein da meine Frau ehhh immer schwer ins schwitzen kommt sobald ihre Tanksnzeige bei 1/4 steht. Also zur Info der Wagen soll 23500 kosten und die Gewährleistung würde ich nicht in Anspruch nehmen wolle, da es ein guter Bekannter bleiben soll.
Machen die I Händler diesen Batterietest anstandslos?
AndreasJ
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 7. Jul 2016, 20:31

Re: Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Beitragvon Starmanager » Fr 8. Jul 2016, 16:12

Wenn der Wagen keine Standschaeden hat wie die meisten Vorfuehrer... dann wuerde ich ihn auch mit 100.000km kaufen... den Akku kann man ja vielleicht mit der Aktion 33KW Umbau dann fuer 8000.- EUR tauschen... sofern es fuer den Rex verfuegbar ist. Und 19,2KWh im Service Menu sind eine Momentaufnahme. Es kommt immer darauf an wie die letzten Zyklen geladen wurde bzw. bei welcher Temperatur, mit Schnellader oder Langsamlader usw. spielt dabei auch eine Rolle was dann schlussendlich anzeigt wird.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen. Es grenzt an Arroganz das zu glauben.
Glauben heisst "Nichts wissen"
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 881
Registriert: Di 12. Aug 2014, 22:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Beitragvon AndreasJ » Fr 8. Jul 2016, 17:49

Also, dieser i3 verfügt über keine Schnellladefunktion und daher normal über die Wallbox bzw Steckdose langsam geladen. Die Momentaufnahme war bei einer Außentemperatur von Ca 18 Grad.

Verstehe ich das richtig, dass du diesen eher kaufen würdest als einen aus 2013 - 2014 mit ca 8 tkm. Bei diesen kann man wohl davon ausgehen, dass dieser auch mehr gestanden haben als bewegt wurden?

Für den REX ist meines Wissen kein Tasuch vorgesehen seitens BMW. Und 8000 Euro wäre zu happig, da würde ich direkt einen Rex mit weniger Laufleistung kaufen.
AndreasJ
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 7. Jul 2016, 20:31

Re: Gesamtlaufleistung bei gebrauchten i3 REX

Beitragvon Starmanager » Fr 8. Jul 2016, 18:17

Was mir Kopfschmerzen bereitet ist, dass die Akkus in der kalten Jahreszeit wenn sie nicht verwendet bzw. gefahren werden sehr stark auskuehlen und das moegen die Akkus nicht wirklich. Daher ein gut gepflegter und immer bewegter Akku besser als einer der mit vollen Backen steht und nichts tun muss. Aber das ist nur meine Meinung muss nicht mit der Realitaet uebereinstimmen.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen. Es grenzt an Arroganz das zu glauben.
Glauben heisst "Nichts wissen"
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 881
Registriert: Di 12. Aug 2014, 22:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kraibi, MichiRedv und 8 Gäste