Familie im i3 / Kofferraum

Re: Familie im i3 / Kofferraum

Beitragvon Karlsson » Di 13. Okt 2015, 12:42

TomZ hat geschrieben:
Ist halt die Frage wie lang das noch so bleibt, dass der ZOE diesen Vorteil hat...

Insbesondere im ländlichen Bereich wohl leider noch recht lang. Da ist ja selbst Typ2 zum Teil schlecht abgedeckt.
Und prinzipdbedingt ist DC halt erheblich teurer und Geld verdienen mit Strom verkaufen klappt auch eher nicht. Das heißt man ist auf den Ausbau durch Gutmenschentum oder PR Aktionen angewiesen.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10906
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Re: Familie im i3 / Kofferraum

Beitragvon TomZ » Di 13. Okt 2015, 13:18

Ich meinte das auch anders....
Zuletzt geändert von Knobi am Di 13. Okt 2015, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 306
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 11:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Re: Familie im i3 / Kofferraum

Beitragvon Norbert W » Di 13. Okt 2015, 14:27

Ich wohne auch in einem eher ländlichen Bereich, Harzgegend. Hier gibt es eigentlich recht viele DC-Lader, Braunlage, Seesen, Einbeck, Osterode, Salzgitter, Hildesheim (alle 20 kW-Lader, kostenlos). Aber es gibt hier fast keine Elektroautos :lol:
Norbert W
 
Beiträge: 494
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Re: Familie im i3 / Kofferraum

Beitragvon Karlsson » Di 13. Okt 2015, 14:34

Als ich im Juni zum Motorschirmtreffen nach Ballenstedt gefahren bin, sah das aber schon äußerst dünn da aus, auch mit Typ2. Also da Wernigerode für mich als auswärtigen nicht nutzbar war.
Wobei - stimmt, ich hätte auch in Salzgitter DC laden können. Das hätte sogar gepasst, wenn man sicher am Ziel laden kann.
Da ich kein Risiko eingehen wollte, bin ich auf Niks nettes Angebot zurückgekommen und hab bei ihm nachgeladen. Das hätte zur Not auch hin und zurück gepasst.

Auch wenn es dann rückwirkend alles problemlos war, kam ich mir doch noch sehr als Pionier vor.
Zuletzt geändert von Knobi am Di 13. Okt 2015, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10906
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Familie im i3 / Kofferraum

Beitragvon Tho » Di 13. Okt 2015, 14:37

Schaut mal wieviel DC Lader ihr in Sachsen findet. :lol:
Nein, das DC Laden funktioniert hier leider noch nicht.
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4995
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Familie im i3 / Kofferraum

Beitragvon lgross » Do 15. Okt 2015, 12:30

Habe ein ganz ähnliches Einsatzprofil, pendele mit dem i3 ca. 60 km am Tag (manchmal 200km), und nutze ihm am WE mit mit der Familie ( 2 Kinder 4+6 Jahre + Frau ), für Ausflüge, einkaufen etc. Ich habe noch nie wirklich Platzprobleme gehabt, der Range Rover bleibt (bis auf Urlaubsfahrten) praktisch IMMER zu Hause. Das gilt auch für die Zeiten als wir noch einen Buggy benötigt haben haben. Die Suicide Doors sind übrigens enorm praktisch, speziell um die Kleinen im Kindersitz zu verschnüren.

NB gibt es bei BMW jetzt 3150 Nachlass.......
2016 Range Rover Sport, 2016 i3 BEV
Benutzeravatar
lgross
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 16:29

Re: Familie im i3 / Kofferraum

Beitragvon dteu » Do 15. Okt 2015, 16:28

lgross hat geschrieben:
Die Suicide Doors sind übrigens enorm praktisch, speziell um die Kleinen im Kindersitz zu verschnüren.


Da war ich zunächst skeptisch, konnte das aber bei meiner ausgiebigen Probefahrt selbst testen und stimme dir zu!
dteu
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 6. Okt 2015, 10:28

Re: Familie im i3 / Kofferraum

Beitragvon berti » Do 23. Jun 2016, 11:06

Diese Thread ist schon älter aber ich würde trotzdem noch einiges hinzufügen.

Ein Manko, wie ich finde, ist das fehlende Isofix beim Beifahrersitz. Wenn man alleine mit einem Kind unterwegs ist, wird der Kindersitz nunmal auch vorne montiert. Das ist ungemein praktisch, vor allem bei einem Baby in einer Babyschale aber auch wenn es älter ist und nicht gerne alleine hinten sitzen möchte. Klar hinten sitzen ist sicherer, aber erklär mal dem Kind, dass es hinten sitzen soll wenn man zu zweit unterwegs ist. Oder versuch mal dich nach hinten zu strecken und nach dem Baby in der Babyschale zu schauen. Also nicht ganz Familientauglich und ohne Isofix am Beifahrersitz auch gefährlich. Ist nicht ganz durchdacht die Sache, zumal man ja den Airbag auf der Beifahrerseite ja abschalten kann, also die Möglichkeit eine Babyschale dort zu montieren berücksichtigt worden ist. Die Isofixhalterungen könnte man bestimmt leicht und preiswert im Sitz integrieren.

Was auch ein großer Nachteil ist: hinten kann man die Fenster nicht öffnen, nicht einmal ausstellen. Hat vermutlich etwas mit der Stabilität zu tun wegen der fehlenden B-Säule aber ist trotzdem blöd. Wenn ich hinten sitze habe ich es gerne die Fenster zu öffnen um die Luftzufuhr zu regeln.

Die Türen polarisieren, sind praktisch und unpraktisch zugleich.

Mein Kind, das lieber vorne sitzt bedient auch gerne das Radio, spielt DJ sozusagen. Die Bedienung der Radios vom Beifahrersitz aus ist nicht so ohne weiteres möglich.
Und zu guter letzt: Der Kofferraum ist für meinen Geschmack zu klein.

All diese Dinge kann der Zoe viel besser. Damit will ich nicht sagen, dass der Zoe das bessere Auto ist. Praktischer aber schon.
Zoe R240, BMW GT 530D
berti
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 29. Dez 2015, 18:41

Re: Familie im i3 / Kofferraum

Beitragvon fridgeS3 » Do 23. Jun 2016, 12:03

Boah, wie ich dieses Produktbashing hasse, weil mir ein Produkt nicht zusagt......

Ich schimpfe ja auch nicht über den Smart, weil nicht in mein Nutzungsprofil passt, oder über andere Dinge. Entweder das Auto gefällt Dir und dann kaufst Du es, oder Du nimmst ein anderes, Auswahl gibt es doch genug.

Aber WIESO muss man denjenigen, die sich für ein Produkt entschieden haben, dieses dann schlecht machen?? :wand:
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 17,8 [19,8 kWh das war einmal]
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 1536
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Familie im i3 / Kofferraum

Beitragvon berti » Do 23. Jun 2016, 12:51

fridgeS3 hat geschrieben:
Boah, wie ich dieses Produktbashing hasse, weil mir ein Produkt nicht zusagt......

Ich schimpfe ja auch nicht über den Smart, weil nicht in mein Nutzungsprofil passt, oder über andere Dinge. Entweder das Auto gefällt Dir und dann kaufst Du es, oder Du nimmst ein anderes, Auswahl gibt es doch genug.

Aber WIESO muss man denjenigen, die sich für ein Produkt entschieden haben, dieses dann schlecht machen?? :wand:


Klar das sich jetzt wieder einer wegen Bashing beschwert. Das Thema war doch "Familie im i3 / Kofferraum"? Was ist den verkehrt mit meinen Ausführungen? Der I3 hat viele Dinge die besser sind als beim Zoe, keine Frage. Und übrigens wir haben uns für beide Produkte entschieden für den Zoe und den I3 (94AH bestellt) und werden auch beide fahren. Noch Fragen?
Zoe R240, BMW GT 530D
berti
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 29. Dez 2015, 18:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MaxPaul, sam und 8 Gäste