Fahrcomfort Winter

Re: Fahrcomfort Winter

Beitragvon JuergenII » Mi 9. Nov 2016, 20:53

Wir fahren die mit ganz normalem Druck.

Und nein, ich mag keinen Hinterradantrieb in dieser Jahreszeit. Der ist Mist, auch wenn es heute mit den ganzen elektronischen Helferlein besser geworden ist. Jedes mal bei geschlossener Schneedecke das leichte ausbrechen des Heckbereichs wenn man mal etwas zu schnell in die Kurve geht, abbiegt oder schneller beschleunigt.

Klar gefährlich wird es auch mit einem i3 nicht, aber es nervt. Beim Frontantrieb ist das viel gutmütiger.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1674
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Re: Fahrcomfort Winter

Beitragvon BiEmDablju » Mi 9. Nov 2016, 20:57

LocutusB hat geschrieben:
DeJay58 hat geschrieben:
Mit Gas ein übersteuerndes Auto abfangen... Aha... Da spricht der Profi...

Wenn denn die Rekuperation tatsächlich einsetzen würde, könnte man durch dezenten Druck aufs Strompedal das Moment an der Hinterachse auf 0 bringen. Ich glaube so war es gemeint.
Meine Erfahrung ist aber, dass der i3 hier super empfindlich ist und die Reku auf null ist bevor man selber merkt, dass da was rutscht. Holpriges Kopfsteinpflaster führt bei mir teilweise schon zum aussetzen der Reku. Hatte aber auch noch nie den Fall im Winter mit dem DAP in eine rutschige Kurve zu fahren.
Ich zweifle sogar das Driftvideo von DeJay58 an. Mein i3 ist nicht zu mehr als minimalem durchdrehen zu bewegen. Nicht mal im Traction Modus. Da braucht es schon den Modus für den Rollenprüfstand.

Ja genau so war das gemeint! Aber wie gesagt ob die Reku sofort danach auf 0 gehen würde kann ich nicht sagen, hab ich nicht angewartet.

ad DeeJay: 45% Steigung ist in bzw um Salzburg keine Seltenheit, wir haben hier echte Berge ;) sobald der Schnee wieder kommt teste ich dieselbe Strecke erneut!

ad franmedia: war so gemeint, dass ohne Schnee kein Unterschied ist. Nur unglücklich formuliert, also ich warte den richtigen Winter ab bevor ich etwas entscheiden kann!
Öhm... Strom in Ohm?! =D
Benutzeravatar
BiEmDablju
 
Beiträge: 139
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 09:23
Wohnort: Salzburg

Re: Fahrcomfort Winter

Beitragvon BiEmDablju » Mi 9. Nov 2016, 21:00

JuergenII hat geschrieben:
Wir fahren die mit ganz normalem Druck.

Und nein, ich mag keinen Hinterradantrieb in dieser Jahreszeit. Der ist Mist, auch wenn es heute mit den ganzen elektronischen Helferlein besser geworden ist. Jedes mal bei geschlossener Schneedecke das leichte ausbrechen des Heckbereichs wenn man mal etwas zu schnell in die Kurve geht, abbiegt oder schneller beschleunigt.

Klar gefährlich wird es auch mit einem i3 nicht, aber es nervt. Beim Frontantrieb ist das viel gutmütiger.

Gefahr sehe ich auch keine! Im 1er war immer alles gut, auch mit Sommergummis anfang Winter, daher auch der Thread hier wie es um den i3 steht. Wenn der für meine (tgl.) Strecken nicht tut, muss er leider weichen (hoffe es zu vermeiden!). Fahre wie gesagt sehr viel, nicht nur ein bisschen in die Arbeit.
Öhm... Strom in Ohm?! =D
Benutzeravatar
BiEmDablju
 
Beiträge: 139
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 09:23
Wohnort: Salzburg

Re: Fahrcomfort Winter

Beitragvon Helfried » Mi 9. Nov 2016, 21:03

BiEmDablju hat geschrieben:
ad DeeJay: 45% Steigung ist in bzw um Salzburg keine Seltenheit


Du hast zuvor 45 Grad geschrieben! Und auch 45% gibt es nicht.
"Unglücklich forumuliert" halt. ;)
Helfried
 
Beiträge: 1274
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Fahrcomfort Winter

Beitragvon TMi3 » Mi 9. Nov 2016, 21:46

Bei 10°C habe ich hinten 3.1bar und vorne 2.6bar.
TMi3
 
Beiträge: 172
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: Fahrcomfort Winter

Beitragvon fridgeS3 » Mi 9. Nov 2016, 21:48

45% wären 24,2277455 Grad oder
45° wären 100%

Oder habe ich das falsch gerechnet?
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 19,8 kWh
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 920
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38

Re: Fahrcomfort Winter

Beitragvon franmedia » Mi 9. Nov 2016, 22:15

BiEmDablju hat geschrieben:
ad franmedia: war so gemeint, dass ohne Schnee kein Unterschied ist. Nur unglücklich formuliert, also ich warte den richtigen Winter ab bevor ich etwas entscheiden kann!

Hatte ich auch so verstanden. Bei mir ist es halt so, dass meiner bei leicht feuchten Straßen, was bei uns im Winter praktisch jeden zweiten Tag ist, mit Sommerreifen relativ wenig Seitenhaftung hat und entsprechend in Kurven kein Vollgas verträgt. Bei gleichem Wetter und gleichen Temperaturen fährt er dann mit den gleich alten und verbrauchten Winterpneus wie auf Schienen. Das mag bei deinen Reifen und dem Wetter bei euch vielleicht auch anders sein. Hier ist der Unterschied signifikant.
franmedia
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Fahrcomfort Winter

Beitragvon BiEmDablju » Mi 9. Nov 2016, 23:19

fridgeS3 hat geschrieben:
45% wären 24,2277455 Grad oder
45° wären 100%

Oder habe ich das falsch gerechnet?

Hahaha natürlich 45° - man sollte nicht unterm Fahren schreiben :!:
Ist eine normal breite Landstraße, einmal rauf auf den Berg.

ad franmedia: bin echt gespannt, wie es wird. Aber wenn du sagst es wird viel besser, dann beruhigt kich das ungemein! Liegt wshl. auch noch zusätzlich an der Reifenbreite, am 1er hatte ich doch 255er, da hat selbst der Sommerreifen viel mehr Gripp :lol:
Öhm... Strom in Ohm?! =D
Benutzeravatar
BiEmDablju
 
Beiträge: 139
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 09:23
Wohnort: Salzburg

Re: Fahrcomfort Winter

Beitragvon TomZ » Do 10. Nov 2016, 10:21

JuergenII hat geschrieben:
Klar gefährlich wird es auch mit einem i3 nicht, aber es nervt. Beim Frontantrieb ist das viel gutmütiger.


Das ist wohl Geschmackssache.... aber die Aufgabenteileung (VA Lenkkräfte, HA Antriebskräfte, VA+HA Bremskräfte) macht einfach mehr Sinn... eine Achse kann nur eine gewisse Menge an Kräfte übertragen und wenn man beide fahrrelevanten Kräfte auf einmal übertragen möchte sind beide jeweils für sich kleiner.

Zudem kann man bei Übersteuern gegenlenken... bei Untersteuern, rutscht du erstmal gerade aus, bis du den Lenkeinschlag zurücknimmst, dir die Helferlein deine Räder richtig abgebremst haben oder du einfach genug Geschwindigkeit abgebaut hast, dass die VA wieder greift... bei allen Varianten musst du hoffen, dass dir in der Zwischenzeit die Straße nicht ausgeht - bei Übersteuern kannst du wenigstens gleich was unternehmen, je schneller desto besser...
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16

Angebote:
Verkaufe günstig neue i3 Sommerreifen
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 224
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Re: Fahrcomfort Winter

Beitragvon DeJay58 » Do 10. Nov 2016, 10:25

Fachlich absolut korrekt!
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3323
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste