Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon energieingenieur » Fr 24. Okt 2014, 15:07

pheck hat geschrieben:
Da könnt ihr von physikalischen Gesetzen sprechen soviel ihr wollt, die Erfahrung zeigt mir, dass der i3 sich hier nicht so gut verhält wie die bisher genutzten Autos.

Die physikalische Ursache und Wirkung ist immer die gleiche. Beim i3 ist nur scheinbar das Thema Wirkung stark abgeschwächt umgesetzt worden. Was ich aber nachvollziehen kann, da ja im Vergleich zu einem Verbrennungsfahrzeug die Energie an Bord stark begrenzt ist. Während der 5er BMW mit vll. 60-70 Litern im Tank startet, sind es beim vollelektrischen i3 umgerechnet nichtmal 2 Liter. Da kann man dann auch nicht Lüftung nach dem Brechstangenprinzip "viel hilft viel" betreiben, denn dann ist zwar die Scheibe frei, aber die Batterie leer. Die meisten haben inzwischen Verstanden, dass man ein Elektroauto - wenn man weiter kommen will - etwas anders fahren muss, als einen Verbrenner. Vll. gilt das gleiche für die Klimatisierung. Vll. muss man auch hier umdenken und etwas intelligenter an die Sache herangehen als früher "Vollgas auf die Scheibe".

Beim ZOE hatte ich im letzten Winter keine Probleme mit beschlagen. Ganz im Gegenteil: Mein Audi A2 brauchte früher deutlich länger, bis die Scheibe frei war, als jetzt der ZOE. Extrem ist es bei Tesla. In einem Leih-Model S hatte ich morgens mal Eis und 2cm Schnee auf der Scheibe. Ich habe wie verrückt den Eiskratzer gesucht und dabei die Lüftung schonmal laufen lassen... Als ich nach 2-3min merkte, dass kein Eiskratzer im Auto ist... brauchte ich ihn auch nicht mehr. Es war bereits alles abgetaut. Respektable Leistung!
energieingenieur
 
Beiträge: 1571
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon TOMbola » Fr 24. Okt 2014, 15:27

energieingenieur hat geschrieben:
Als ich nach 2-3min merkte, dass kein Eiskratzer im Auto ist... brauchte ich ihn auch nicht mehr. Es war bereits alles abgetaut. Respektable Leistung!


In dem Fall ist es sogar erlaubt den Motor im Stand laufen zu lassen. ;)
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/9,2kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 785
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon BMW EV » Fr 24. Okt 2014, 15:38

In dem Fall ist es sogar erlaubt den Motor im Stand laufen zu lassen

Geht das beim Tesla überhaupt und was soll das bringen!?
Wir reden hier doch von E-Autos.Da läuft kein Motor im Stand.

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 352
Registriert: Di 9. Sep 2014, 09:59
Wohnort: Triebischtal

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon JuergenII » Fr 24. Okt 2014, 15:49

energieingenieur hat geschrieben:
Die physikalische Ursache und Wirkung ist immer die gleiche. Beim i3 ist nur scheinbar das Thema Wirkung stark abgeschwächt umgesetzt worden. Was ich aber nachvollziehen kann, da ja im Vergleich zu einem Verbrennungsfahrzeug die Energie an Bord stark begrenzt ist.

Ich kann das nicht nachvollziehen. Empfinde das eher als Sicherheitsrisiko, weil man dauernd die Frontscheiben Entfrostung einschalten muss. Danach ist der Spuk ja innerhalb von ein paar Sekunden wieder weg. Nur das dauernde ein- und ausschalten nervt. Es sollte doch im Jahr 2014 möglich sein auch bei sparsamen Gebrauch der Heizung einen Sensor zu entwickeln, der Beschlag erkennt und dann automatisch die Lüftung für ein paar Sekunden hoch dreht. Händisch klappt es ja.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1692
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon TOMbola » Fr 24. Okt 2014, 15:50

BMW EV hat geschrieben:
In dem Fall ist es sogar erlaubt den Motor im Stand laufen zu lassen

Geht das beim Tesla überhaupt und was soll das bringen!?
Wir reden hier doch von E-Autos.Da läuft kein Motor im Stand.

Grüße , Frank.


Deshalb der ;)
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/9,2kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 785
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon DeJay58 » Fr 24. Okt 2014, 18:43

Man muss halt auch aufhören immer und überall eine Automatik zu verwenden. Wenn die Scheibe beschlägt stelle ich die Lüftung auf Scheibe und gut ist. Die Automatik denkt anders je nach Temperatur. Dafür ist sie nicht gemacht.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3360
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon macdiverone » Fr 24. Okt 2014, 21:34

Das ist irgendwie total "retro"...

Was macht eigentlich der beworbene "Beschlagsensor"?

Sorgt der eventuell immer für genügend beschlagene Scheiben und wir haben da nur das falsche angenommen... :mrgreen:
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 241
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Hochtaunus

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon Schibulski » Fr 24. Okt 2014, 22:40

macdiverone hat geschrieben:
Was macht eigentlich der beworbene "Beschlagsensor"?

...der macht Party zusammen mit dem "adaptiven" LED Licht :roll:

@DeJay58:
Die Automatik schafft es bei uns irgendwann dann doch, die Scheibe zu befreien. Vorher muss man allerdings mutig eine Weile im Nebel fahren...
Schibulski
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon DeJay58 » Sa 25. Okt 2014, 08:35

Ich habe vor einigen Tage die Frontschreibe gründlich gereinigt, seitdem beschlägt sowieso nix mehr kommt mir vor. Kein einziges Mal die Lüftung verwendet seither und kein Beschlag, auch heute Früh nicht bei 7 Grad und draußen Nebel und Regen...
Vielleicht auch ein heißer Tipp.

Meines Wissens macht die Klimaautomatik das was thermodynamisch am Effizientesten ist. Wenn es kalt ist bläst sie in erster Linie in den Fußraum und wenn es heiß ist bei den Kopfdüsen raus.
Die Frontscheibe geht eher nur so ein bisschen nebenbei mit hab ich das Gefühl. Wobei ich jetzt von anderen BMW Modellen spreche. Beim i3 konnte ich das alles noch nicht testen. Kommt man ja auch erst oft nach Monaten und Jahren dahinter.
Ich habe aber daher noch nie in meinen Autos die Automatik verwendet wenn es sehr kalt ist, sondern stelle das immer manuel auf Fuß und Scheibe. Oder nur Scheibe wenn der Beschlag extrem ist oder diese einfriert. Damit fuhr ich immer sehr gut und beim i3 klappte es die wenigen Male wo es nötig war auch.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3360
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Beitragvon NotReallyMe » Di 28. Okt 2014, 18:53

Ich hatte heute, nach 14696 km, zum ersten Mal das hier beschriebene Problem: Der I3 hat den ganzen Tag über in der Sonne stehend mit 3,6 kW geladen. Als ich dann gegen 17:00 Uhr eingestiegen bin fiel mir sofort auf, daß er feuchtwarm war, so als sei er vorgeheizt worden. War er aber nicht :). Dann wollte ich die nasse Scheibe mit einmal Wischen freimachen, aber das ging irgendwie nicht :-/. Kurz getastet und es war klar: Die Frontscheibe war von innen klatschnass (nicht nur beschlagen), so als hätte innen geregnet. Was kann da nur passiert sein? Geregnet hatte es gestern und heute nicht, es hätte auch keine Restfeuchte im Auto sein dürfen. Den Hinweg am Morgen bin ich im zweiten Teil mit EP+ gefahren, zu Beginn hatte ich vorgeheizt.

Ich habe dann die Antibeschlagstaste bemüht, und innerhalb von drei Minuten war die Scheibe dann auch schon wieder trocken. Seltsam...
I001-16-11-502 Max.Kapa. 30.58 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Emscha und 11 Gäste