Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon HSK » Mi 9. Nov 2016, 20:44

Wer schickt seine schönsten Ladestationen? Ich fange mal an.
Dateianhänge
Schönste Ladestelle.jpg
Eine der schönsten Ladestationen mit Blick in die Warburger Börde und direkt neben dem Stromerzeuger. Wenn das nicht nachhaltig ist.
HSK
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 18:44

Anzeige

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon HSK » Mi 9. Nov 2016, 20:48

Und dann hätte ich noch eine Frage. Wollte am Freitag von Remscheid nach Weimar fahren. Aber das scheint mit ein Ding der Unmöglichkeit. In Nord Süd Richtung mit den vielen CCS Ladern sind Strecken NRW Bayern kein Problem, aber von West nach Ost und in Thüringen oder Sachsen-A. ist dann Ende. Täusche ich mich? Wer hat da mehr oder vielleicht bessere Erfahrungen?
HG HSG
HSK
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 18:44

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon fridgeS3 » Mi 9. Nov 2016, 21:13

West - Ost geht im Moment am besten via A2
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 19,8 kWh
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 926
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon 150kW » Mi 9. Nov 2016, 21:32

Akku hat geschrieben:
...und auf Fernstrecken trifft man auch mal solche " Geräte " . Habe aber gerne gewartet bis die Flunder fertig geladen hatte. :mrgreen: :mrgreen:
.
IMG_0362.JPG
Oh, ein R8 e-tron. Wurden weniger als 100 von gebaut, sehr selten der Wagen :geek:
150kW
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Erfahrungsbericht Langstrecke (1000km/Wochenende)

Beitragvon wrzlpfrmft » Do 10. Nov 2016, 07:54

phonehoppy hat geschrieben:
Mir war natürlich klar, dass ich mit dem Umstieg auf einen i3 davon endgültig Abschied nehmen würde. Aber ich kann auch mit solchen Gewohnheiten brechen, und es hat bei den meistens vorherrschenden Verkehrsverhältnissen in Deutschland (besonders in NRW) sowieso nur wenig Sinn, so schnell zu fahren. Baustellen, Staus, Geschwindigkeitsbeschränkungen: Am Ende reduziert eine Spitze von 220km/h die Gesamtreisezeit nur marginal. Also stellte ich vor dem Einsteigen in den i3 schonmal mein Mindset um.


Respekt für deinen Bewusstseinswandel! Du bist ja auch weitgehend so gefahren. Kompliment! Und danke für den ausführlichen Bericht.

Martin
i3 94 Ah nonREX, Protonic Blue, seit 20.10.16
wrzlpfrmft
 
Beiträge: 99
Registriert: Di 23. Aug 2016, 12:00

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon harlem24 » Do 10. Nov 2016, 08:16

HSK hat geschrieben:
Und dann hätte ich noch eine Frage. Wollte am Freitag von Remscheid nach Weimar fahren. Aber das scheint mit ein Ding der Unmöglichkeit. In Nord Süd Richtung mit den vielen CCS Ladern sind Strecken NRW Bayern kein Problem, aber von West nach Ost und in Thüringen oder Sachsen-A. ist dann Ende. Täusche ich mich? Wer hat da mehr oder vielleicht bessere Erfahrungen?
HG HSG


Naja, geht schon, nur eben nicht ausserhalb der Öffnungszeiten...

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/908054/
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1375
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon jjj803 » Do 10. Nov 2016, 08:50

nach nunmehr 2 Monaten mit dem neune I3 94 folgende Erfahrungen (vorher I3 Rex)
- Reichweite: im Drittelmix (Autobahn, Landstraße bzw. Stadtautobahn und Stadt) liegt die Reichweite im Eco Pro bei normaler Fahrweise (AB 110-130, Stadtautobahn 90-100, Landst. 90-100) bei rd. 160 Kilometern im EcoPro Modus.
Bei wärmeren Wetter waren auch schon mal etwas über 200 km drinnen.
bin sicher dass im Sommer bei normalen Temperaturen rd. 200-220 km Reichweite ohne jede Komforteinschränkung zu schaffen sind.
Etwas enttäuscht hat mich, dass er noch nicht das neue Navi und die total überarbeitete Benutzeroberfläche (wie im 3er bzw. 7er) hat.
Soundanlage ist super
Abstandstempomat funktioniert gut mit den bekannten Einschränkungen
Das LED Licht ist ok, die Scheinwerfer eher für Hugo - aber das ist ja eine bekannte Schwäche
All in all macht der I3 richtig Spass und ich habe meine Entscheidung für ein BEV noch nie bereut
jjj803
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 22. Aug 2014, 09:45

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon Greenhorn » Fr 11. Nov 2016, 08:53

@phonehoppy
Klasse geschrieben und willkommen im Club.
Ich kann mich auch in Dein Vorverbrennerverhalten einreihen. Seit ich Leaf Cruise bin ich tiefenentspannt und genieße jede Langstrecke. Das mit Pause länger als gewollt ist auch normal. Passiert regelmäßig.
Weiter viel Spaß mit deinem blauen Schmuckstück.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3348
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon trilobyte » So 20. Nov 2016, 10:26

Ich bin gestern tagsüber über die autobahn nach winterthur an den tag der offenen türe von design werk (80km). am nachmittag ist meine frau nach st. gallen gafahren zum einkaufen (ca 60km auch über die autobahn)

abends bin ich dann nach zürich gefahren. auto vorher voll geladen und bin dann los ohne vorher zu klimatisieren. dann stand der i3 ein paar stunden in einer tiefgarage (bei 8°) und ich bin wieder nach hause bei ca 1°C. auf dem hinweg war es ca 2°.
ich bin konstant mit 125km/h (echte 120 nach gps) gefahren. da es wenig verkehr hatte konnte ich grosse teile der strecke mit 125 fahren. in winterthur und zürich hatte es aber doch grosse abschnitte mit 100. dazu hatte ich noch jeweils ca 10 bzw 5km von oder nach der autobahn innerorts und überland.

ich bin mit gerade mal 4km restreichweite zu hause angekommen (letzte ca 30 km im eco mode)
Bild

ok das sind nur noch 134km reichweite. das ist schon nicht so toll. was aber echt nervt ist dass ich mit 185km angezeigter reichweite gestartet bin obwohl ich schon den ganzen tag vorher auf der autobahn gefahren bin.
die reichweitenanzeige ist schon ziemlicher käse. vor allem wenn man nicht weis auf was für einer basis das berechnet wird. die 185km sind immer weiter zusammengeschrumpft bis es dann nur noch 134km waren.

gruss
siegi
I3 Fuid Black 94Ah 20" Felgen
Benutzeravatar
trilobyte
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 16:51
Wohnort: CH-Lenggenwil

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon Helfried » So 20. Nov 2016, 10:36

125 km/h Dauergeschwindigkeit sind schon recht ambitioniert für den BMW. Soweit ich von meinen Mietfahrten weiß, helfen schon 5 km/h weniger beträchtlich weiter.
Helfried
 
Beiträge: 1318
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste