Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon SaschaG » So 16. Okt 2016, 13:24

Als ich die Leasingrate für meinen i3 gesehen habe, da ist mir die Lust aber vergangen.
SaschaG
 
Beiträge: 166
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Anzeige

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon Micky65 » So 16. Okt 2016, 20:17

SaschaG hat geschrieben:
Als ich die Leasingrate für meinen i3 gesehen habe, da ist mir die Lust aber vergangen.

Ich hab sofort zugelangt. Weniger als für meinen Golf vor 6 Jahren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung. Elektrobonus beantragt.
Fotos von BlueBee: http://adobe.ly/2bosRsg
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 574
Registriert: Do 3. Sep 2015, 11:03
Wohnort: bei Bonn

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon Helfried » So 16. Okt 2016, 20:38

Lindum Thalia hat geschrieben:
Max. 50 kWh/100 km bei meinem 60 er habe ich

Wie hast du das gemessen?
Helfried
 
Beiträge: 1319
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon palim_palim » So 16. Okt 2016, 22:24

graefe hat geschrieben:
Ich finde die Idee bestechend, dank Hardware- und Softwareupgrades endlich mal wieder ein Auto lange fahren zu wollen. Das ist nicht dieses "3-Jahre-Leasing und dann weg", sondern echte Nachhaltigkeit. Und das ist mir etwas wert. Ich würde mich freuen, wenn die Hersteller Upgrades als Geschäftsmodell entdecken.

100% Deiner Meinung! Eine wundervolle Utopie, sein Auto demnächst jahrzehntelang fahren zu können, weil weitgehend Verschleiß frei, rostfrei, und 20 Jahren lang Akkus, Ersatzteile und Updates angeboten werden.

TOMbola hat geschrieben:
Für reine BEV´s macht m. E. momentan ausschließlich Leasing Sinn. Da tut in Zyklen von einem Jahr in den kommenden 10 Jahren derartig viel, dass etwas anderes als Leasing gar nicht in Frage kommt.

Wieso? Wenn ein BEV jetzt schon 100 % meines alltäglichen Bedarfs an Reichweite und Ladegeschwindigkeit deckt, warum soll ich es dann nicht kaufen und mindestens zehn Jahre lang fahren? Die Verbesserungen der nächsten Jahre kann ich dann getrost ignorieren.
BMW i3 I001-16-07-503
Bild
Benutzeravatar
palim_palim
 
Beiträge: 338
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: Ostbelgien

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon JuergenII » So 16. Okt 2016, 23:28

TOMbola hat geschrieben:
Dazu gibts dann noch inzwischen offizielle Ankündigungen für 120AH ab 2018. Wird ein teurer Spass ständig den Akku zu wechseln.

Wofür? Die Leute die bis jetzt einen i3 gekauft haben, dürften mit der Akkukapazität zufrieden sein, REX-Fahrer wie wir sowieso.

Ich denke auch dass der Umrüstwille bei den wenigsten i3 Käufern vorhanden ist, dazu ist dass mehr an Reichweite zu gering. Ganz anders der 120 A Akku. Der wird als Austauschakku zumindest für die Vielfahrer interessant, weil zum Erscheinungsdatum etliche Leute, die ihn länger fahren an der 150.000 km Marke schnuppern dürften. Ist der Wagen dann noch in einem technisch guten Zustand, und davon kann man beim i3 ausgehen, macht es durchaus Sinn beim Akku zuzuschlagen.

Selbst wenn der dann 10.000 Euro kostet, ist das immer noch billiger als einen 5 Jahre alten i3 in Zahlung zu geben. Klar wird es andere Fahrzeuge geben, mit deutlich mehr Akkuleistung, glaube aber kaum das in der Größenordnung des i3 viel mehr Leistung geboten wird.

Und es gibt halt Leute, die sind mit dem Konzept und der Größe des Wagens zufrieden. Deshalb ist auch beim i3 das Leasing Modell nicht unbedingt empfehlenswert.

Das mag bei den anderen Herstellern, die kein Akku-Update liefern schon wieder ganz anders aussehen. Für BMW ist das eher ein geschickter Werbegag, der nichts kostet, aber der Firma einen Touch von Nachhaltigkeit verleiht, und den i3 Eigner freut es.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1674
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon TOMbola » Mo 17. Okt 2016, 06:11

palim_palim hat geschrieben:
Wieso? Wenn ein BEV jetzt schon 100 % meines alltäglichen Bedarfs an Reichweite und Ladegeschwindigkeit deckt, warum soll ich es dann nicht kaufen und mindestens zehn Jahre lang fahren? Die Verbesserungen der nächsten Jahre kann ich dann getrost ignorieren.


Ich rede auch von der Masse(!) und nicht von Einzelschicksalen.
Zuletzt geändert von TOMbola am Mo 17. Okt 2016, 06:21, insgesamt 1-mal geändert.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/9,2kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 745
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon TOMbola » Mo 17. Okt 2016, 06:20

Also ich werde in 16 Monaten den Jetzigen i3 abgeben und wieder einen i3 leasen. Ich denke der hat dann 120AH und(!) einen Dreiphasenlader. Irgendwie muss der deutlich größere Akku AC-seitg adäquat geladen werden können.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/9,2kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 745
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon Lindum Thalia » Mo 17. Okt 2016, 08:44

Helfried hat geschrieben:
Lindum Thalia hat geschrieben:
Max. 50 kWh/100 km bei meinem 60 er habe ich

Wie hast du das gemessen?

Ich kann das am Display ablesen , momentan Verbrauch oder Rückladung am Tacho links oben hast Du mehrere Einstellungen , wie Temp.Uhrzeit u Gesamtlaufleistung in km , mit dem Knopf am Blinker durchtippen.
BMW i 3 BEV ,37000 km in 13 Monaten null Problemo
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 418
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon Spacekiwi » Mo 17. Okt 2016, 11:13

Wo liegst Du bei der Leasing-Rate?



Micky65 hat geschrieben:
SaschaG hat geschrieben:
Als ich die Leasingrate für meinen i3 gesehen habe, da ist mir die Lust aber vergangen.

Ich hab sofort zugelangt. Weniger als für meinen Golf vor 6 Jahren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Spacekiwi
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 08:13

Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon Micky65 » Mi 19. Okt 2016, 14:04

Erfahrungsbericht erste Langstrecke mit dem i3 REX

Ich bin letzte Woche mit meinem i3 REX 94Ah nach Berchtesgaden und wieder zurück gefahren (wir waren zu zweit im Auto, mit Gepäck). Hier ein kleiner Bericht:

Ziel war es, den REX möglichst nur im Notfall zu benutzen (war aber nicht nötig) und das Ganze elektrisch und möglichst kostenlos zu fahren.
Meist hatte ich den Tempomaten auf 110km/h oder 120km/h eingestellt. Durch Baustellen / Staus aber oft auch langsamer unterwegs.

Auf der Hinfahrt ging es von Bonn nach Regensburg (ca. 530km). Ich habe auf der Strecke (A3) insgesamt drei Mal (DC) geladen, jeweils bei Tank & Rast kostenlos:

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/872199/

Alle Ladepunkte waren problemlos zu erreichen, nur im Spessart stand ein E-Golf vor mir an der Ladesäule, war aber 5min. später fertig.
Die meiste Zeit habe ich in Staus verloren (ca. 2 Stunden). Ladezeit war insgesamt nur etwa 70min., es wäre auch mit weniger gegangen, aber man will ja in Ruhe seinen Kaffe austrinken (und wieder loswerden).

In Regensburg habe ich dann kostenpflichtig (ca 8€) übernacht an einer AC-Säule in der Stadt geladen.

Am zweiten Tag von Regensburg zum Zielort im Berchtesgadener Land (280km), mit nur einem Ladestop in Irschenberg Süd:

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/846425/

Hierbei war der erste Streckenabschnitt 175km. Da wir zwischendurch auch mal die Heizung angemacht hatten wurde es knapp, die letzten 20km sind wir mit EcoPro+ gefahren und mit 16 Restkilometern angekommen.
Leider war aufgrund fehlender Beschilderung und sehr voller Raststätte ausgerechnet diese Ladesäule von zwei Verbrennern zugeparkt, und ich musste 10 min. warten, bis ein unfreundlicher (!) Passatfahrer und den ("falschen") Ladeplatz freimachte.
Da ist dann kreatives Parken angesagt, damit man an den extrem kurzen Kabeln der Tank&Rast-Säule laden kann, ohne sich schräg hinzustellen geht es nicht, ansonsten würde ich die Tür des sehr ungünstig stehenden VW Beetle zuparken:
Bild
Der Verbrenner-Beetle war wohl ein Dauerparker und war auch nach 40min. Pause immer noch da.

In Berchtesgaden konnte ich (im Hotel) kostenlos an Schuko laden, so dass das Auto immer und vor allem zur Abfahrt wieder zu 100% geladen war. Super!
Ich hätte dort sogar auch an einer CEE32A laden können, habe aber keine mobile Wallbox (NRGkick o.ä.).

Die Rückfahrt ging zunächst über Rothenburg o.d. Tauber (431km), mit 2 Ladestops, beide ohne Probleme und kostenlos. In Vaterstetten Ost stand ein Tesla Model S an der Ladesäule mit einem rieeeeesigen Chademo-Adapter, der stöpselte aber gleich sehr freundlich aus und fuhr weiter als ich kam.

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/872199/

In Rothenburg konnte ich auch wieder kostenlos am Hotel laden, auch hier gab es CEE32 und Schuko. Habe die Hotels natürlich vorher kontaktiert und explizit nach Lademöglichkeiten gefragt.

Die restliche Rückfahrt zurück nach Bonn (350km) war dann schon Routine, mit zweimal nachladen. Einmal bei Tank & Rast im Spessart kostenlos, dann nochmal in Oberhonnefeld, quasi an einem "Supercharger" - vier Triplecharger-Säulen, dort aber nur kurz (ca. 5€), um noch sicher nach Hause zu kommen.

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/872254/

Fazit:
Der Verbrauch lag am Schluss im Durchschnitt insgesamt bei 15.4 kWh/100km. Mit dem Wert bin ich zufrieden, insbesondere weil ja viel in den Bergen und auf der Autobahn gefahren wurde, als auch des öfteren die Heizung angemacht und fast immer die Lüftung. Insbesondere am Urlaubsort bin ich auch nicht gerade zurückhaltend gefahren; man will ja auch mal Strom geben...

Im Alltag brauche ich sonst weniger, eigentlich immer unter 14 kWh/100km.

Der i3 ist auf jeden Fall für gelegentliche Langstreckenfahrten (z.B. Urlaub) geeignet. Dabei empfiehlt sich (außer bei Idealwetter), von einer Reichweite von maximal 180km auszugehen (kann man ja im Routenplaner von GE so eingeben) - im Winter dann auch sicher nochmal ein paar km weniger.
Inzwischen bzw. momentan kann man wohl auch meist kostenlos laden, zumindest bei Tank & Rast. Auch immer mehr Hotels bieten das Laden an, im Idealfall sogar kostenlos. Beide Unterkünfte, in den ich geladen habe, hatten auch eine riesen PV-Anlage auf dem Dach.

Der REX gibt einem das angenehme Gefühl nie irgendwo mit leerer Batterie liegenzubleiben. Das ist viel wert - insbesondere als "Elektroauto-Anfänger". Ich bereue die Anschaffung nicht, auch wenn ich ihn möglichst wenig nutzen will...

Bei jeder Ladepause wurde ich von anderen Raststättenbesuchern auf das Auto angesprochen - meist positiv, immer interessiert. In Aurach Süd standen 12 Leute um mich rum und lauschten meinem Vortrag - und winkten mir bei der (lautlosen) Abfahrt begeistert hinterher. Anfangs war das spaßig, aber es hat die Ladepause auch immer unnötig verlängert. Auf der letzten Teilstrecke hab ich mich immer schnell von i3 entfernt, um nicht angesprochen zu werden :-)

Auf der nächsten Fahrt in die Alpen werde ich wohl an einem Tag durchfahren, d.h. ohne Zwischenübernachtung in Regensburg o.ä., dann aber den REX verwenden, ansonsten werden mir die Ladepausen dann doch zu zahlreich. Mit dem REX kann wohl mit 300km Reichweite planen - d.h. Bonn-Berchtesgaden wäre mit zwei Lade-/Tankpausen zu schaffen - die würde ich auch mit jedem Verbrenner machen wollen!

Die Sitze im i3 finde ich übrigens superbequem für die Langstrecke, habe die Loft-Austattung. In anderen Autos leide ich oft...
Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung. Elektrobonus beantragt.
Fotos von BlueBee: http://adobe.ly/2bosRsg
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 574
Registriert: Do 3. Sep 2015, 11:03
Wohnort: bei Bonn

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Apple, babyblum, harlem24, p638123 und 6 Gäste