Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon TOMbola » Do 13. Okt 2016, 13:21

Dazu gibts dann noch inzwischen offizielle Ankündigungen für 120AH ab 2018. Wird ein teurer Spass ständig den Akku zu wechseln.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/9,2kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 744
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Anzeige

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon Lindum Thalia » Do 13. Okt 2016, 14:03

Bei dem 94 Ah i3 gestern 2000 km auf der Uhr habe ich eine schwächere Reku festgestellt . Max. 50 kWh/100 km bei meinem 60 er habe ich immer bis zu 79 kWh/100 km..ich denke auch er ist im EP Modus etwas spritziger als der 60 er .
BMW i 3 BEV ,37000 km in 13 Monaten null Problemo
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 417
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon graefe » Do 13. Okt 2016, 14:34

TOMbola hat geschrieben:
Dazu gibts dann noch inzwischen offizielle Ankündigungen für 120AH ab 2018. Wird ein teurer Spass ständig den Akku zu wechseln.

Erstens muss man das ja nicht. Und zweitens: Ich finde die Idee bestechend, dank Hardware- und Softwareupgrades endlich mal wieder ein Auto lange fahren zu wollen. Das ist nicht dieses "3-Jahre-Leasing und dann weg", sondern echte Nachhaltigkeit. Und das ist mir etwas wert. Ich würde mich freuen, wenn die Hersteller Upgrades als Geschäftsmodell entdecken.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 1842
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon TMi3 » Do 13. Okt 2016, 15:34

Finde ich gut:

„Wer die CO2-Bilanz eines Elektroautos gegenüber einem Diesel verbessern möchte, darf nicht die größtmögliche Batterie in das Fahrzeug einbauen“, sagt Heinrich Schwackhöfer, zuständiger Produktmanager für die BMWi-Elektroautos. „BMW bringt auch nicht alles auf die Straße, was technologisch heute schon möglich, aber noch nicht nachhaltig ist.“
TMi3
 
Beiträge: 175
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon SaschaG » Do 13. Okt 2016, 16:36

TOMbola hat geschrieben:
Dazu gibts dann noch inzwischen offizielle Ankündigungen für 120AH ab 2018. Wird ein teurer Spass ständig den Akku zu wechseln.


Hast du dafür einen Link?
SaschaG
 
Beiträge: 166
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon prinzesserin » Do 13. Okt 2016, 18:02

TOMbola hat geschrieben:
Dazu gibts dann noch inzwischen offizielle Ankündigungen für 120AH ab 2018. Wird ein teurer Spass ständig den Akku zu wechseln.


aber ueberleg doch mal wie super es ist, dass das ueberhaupt von BMW moeglich gemacht wurde!


soll nicht möglicherweise eh n anderes Design kommen? eines das mehr der klassischen autoform entspricht? zumindest ist es das was ich verstanden habe als ich mit einem BMW Händler gesprochen habe.
In diesem Zuge bin ich gespannt ob es dann ueberhaupt nochmal ein vergleichbares Batterie-Upgrade für den jetzigen i3 gibt.
prinzesserin
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 11. Okt 2016, 02:10

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon Tho » Do 13. Okt 2016, 19:50

prinzesserin hat geschrieben:
soll nicht möglicherweise eh n anderes Design kommen? eines das mehr der klassischen autoform entspricht?


Noch ein Argument mehr eigentlich jetzt einen i3 zu bestellen.
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon Priuspionier » Do 13. Okt 2016, 20:42

SaschaG hat geschrieben:
TOMbola hat geschrieben:
Dazu gibts dann noch inzwischen offizielle Ankündigungen für 120AH ab 2018. Wird ein teurer Spass ständig den Akku zu wechseln.


Hast du dafür einen Link?

Hier der Link:

https://www.welt.de/motor/news/article1 ... MW-i3.html

Super BMW, weiter so!
2003: Prius 1.Generation, der erste Hybrid-PKW in Serie
ab 2013: Prius 3.Generation mit Schiebedach u. Solarzellen
2014-2016: BMW i3 (60 Ah rein elektrisch) weiß m. Schiebedach
ab 2017: BMW i3 (94 Ah rein elektrisch) Protonic Blue m. Schiebedach
Benutzeravatar
Priuspionier
 
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 13:57

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon gilesflieger » Do 13. Okt 2016, 22:49

Tho hat geschrieben:
Noch ein Argument mehr eigentlich jetzt einen i3 zu bestellen.


wir haben auch den 94er und sind einfach nur begeistert. Würde BMW eine AHK für den I3 anbieten, dann würden wir uns einen 2. zulegen.
gilesflieger
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 22:45

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Beitragvon TOMbola » So 16. Okt 2016, 12:23

graefe hat geschrieben:
Erstens muss man das ja nicht. Und zweitens: Ich finde die Idee bestechend, dank Hardware- und Softwareupgrades endlich mal wieder ein Auto lange fahren zu wollen. Das ist nicht dieses "3-Jahre-Leasing und dann weg", sondern echte Nachhaltigkeit. Und das ist mir etwas wert. Ich würde mich freuen, wenn die Hersteller Upgrades als Geschäftsmodell entdecken.


Was Nachhaltigkeit anbelangt bin ich bei dir, ansonsten aber dürftest du die Meinung exklusiv haben. Für reine BEV´s macht m. E. momentan ausschließlich Leasing Sinn. Da tut in Zyklen von einem Jahr in den kommenden 10 Jahren derartig viel, dass etwas anderes als Leasing gar nicht in Frage kommt.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/9,2kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 744
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: wrzlpfrmft und 7 Gäste