Braucht man die Rückfahr-Camera?

Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon guellichs-erbe » Mo 16. Mai 2016, 23:02

Leute,

ich bin total unentschlossen bzgl. der geplanten Ausstattung meines i3 ...
Bei der Rückfahr-Camera ist ja leider auch der Einpark-Assistent dabei, auf den ich aber verzichten kann.
Lohnt sich die Option trotzdem?

Was sagt Ihr zum Schiebedach?

Viele Grüße ins Forum,
Uli
guellichs-erbe
 
Beiträge: 31
Registriert: So 24. Jan 2016, 00:49

Anzeige

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon Mikele416 » Mo 16. Mai 2016, 23:35

Ich sage nein zum Schiebedach: Laut (wenn offen), schwer, Ablaufkanäle können Ärger verursachen. Ja zur Rückfahrkamera, einfach nice to have...


Viele Grüße, Michael
Viele Grüße, Michael
Benutzeravatar
Mikele416
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 12:23
Wohnort: Marktoberdorf

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon DeJay58 » Mo 16. Mai 2016, 23:58

Kein Mensch braucht bei einem so kurzen Auto eine Rückfahrkamera.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3473
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon graefe » Di 17. Mai 2016, 00:21

Auf die Kamera könnte ich auch verzichten, auf den Parkassistenten wohl auch (wobei ich den schon witzig finde), keinesfalls aber auf PDC. Mit den heutzutage lackierten Stoßfängern macht sich das doch sehr schnell bezahlt. Und ich finde den i3 recht unübersichtlich.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2088
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon Algo » Di 17. Mai 2016, 05:18

Also ich muss gestehen ich finde die Kamera sehr praktisch. Klar kommt man auch ohne aus, aber mit muss man sich nicht nur auf die Sensoren verlassen bzw sieht auch wie weit etwas weg ist (konnte damit schon sehr eng parken ohne Kratzer) und gerade die Einzeichnung des Lenkeinschlags finde ich oft sehr praktisch da man sofort sieht ob man noch vorbei kommt oder sowieso korrigieren muss.

Der Einparkassistent ist witzig (vorallem wenn man Mitfahrer in Panik versetzen will weil man die Hände vom Lenkrad nimmt ;) ). Aber ehrlich gesagt nutze ich den eher weniger, da ich manuell einfach schneller bin.
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 419
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 20:28

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon endurance » Di 17. Mai 2016, 06:26

Kamera braucht man nicht zwingend, aber wenn ich mal ein Auto ohne fahre merke ich wie sehr man sich dran gewöhnt hat sich nicht zu verrenken. Speziell wenn man immer dicht an Dinge hinter dem Auto ranfährt macht Sie sich bezahlt (Ladesäule...)
=> ich würde sie wieder ordern.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
endurance
 
Beiträge: 3202
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 21:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon lk77 » Di 17. Mai 2016, 09:41

"brauchen" ... :roll: tut man sie sicher nicht.
aber ich will nicht mehr darauf verzichten :)
BMW I3 REX seit 30.04.2015; SW I001-16-07-503
Weiss mit ein paar netten Spielereien...
Benutzeravatar
lk77
 
Beiträge: 179
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:56
Wohnort: Graz-Andritz

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon geko » Di 17. Mai 2016, 10:23

Streng genommen, "braucht" man den ganzen i3 nicht, ja nicht einmal irgendeinen Pkw. SCNR.

Zu den Fragen:
- Schiebedach: Für mich ein "Must". Der Innenraum ist schön hell und im Frühling/Sommer lässt es sich damit prima über die Landstraße cruisen.
- Rückfahrkamera: Ebenfalls ein "Must" für mich. Einparken ohne jegliche optische Schwierigkeiten, egal wie unübersichtlich die Lücke sein mag. PDC finde ich nebenbei gesagt absolut unverzichtbar in der heutigen Zeit.

Außerdem für mich "must haves": DAB (bitte, wir haben 2016, weg mit UKW), Wärmepumpe, Navi Professional (das "Business"-Navi sieht schlimm aus in dieser grauen Plastik-Einfassung), erw. Anbindung Smartphone
BMW i3 BEV (60 Ah) rollt dienstlich seit 3/2016
BMW i3 BEV (94 Ah) rollt privat seit 9/2016
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 808
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon Poolcrack » Di 17. Mai 2016, 11:18

Ich finde die Kamera als Komfortoption sehr sinnvoll, da man mit dem i3 bei den meisten CCS-Säulen mit den kurzen Kabeln rückwärts parken muss. Und wenn da nur ein kleiner Zweig eines Busches in der Nähe ist, schlägt das PDC-System Alarm, obwohl man weiter fahren kann (und muss). Speziell bei Regen möchte ich nicht mehr aussteigen müssen um nach dem Hindernis zu schauen. Das gilt auch für zugeparkte AC-Ladesäulen, die man von einem weiteren Stellplatz auf cm-genau nur noch gerade so mit seinem Kabel erreichen kann.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >75.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,7 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1717
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon hermannK » Di 17. Mai 2016, 11:45

guellichs-erbe hat geschrieben:

Was sagt Ihr zum Schiebedach?

Viele Grüße ins Forum,
Uli

Hi Uli,
ich finde das Schiebedach ist zumindest im Sommer sehr nützlich, da man
dann in vielen Fällen die Klimaanlage nicht braucht und dadurch Strom spart.
hermannK
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 10. Mär 2016, 19:37

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DeJay58, klsschmitt, MO123, motion und 13 Gäste