Braucht man die Rückfahr-Camera?

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon fridgeS3 » Di 17. Mai 2016, 17:11

Schiebedach: mein gebrauchter Vorführer hat eins, ich hätte ihn mir ohne bestellt, bin jetzt aber super happy, es nutzen zu können; ergo, bei einer Neubestellung würde ich es wieder ordern.

Rückfahrkamera: Auch dieses Paket war im Vorführer drin und ich haderte bei meiner Konfiguration ob mit oder ohne; auch die Kamera will ich nicht mehr missen. Beim rückwärts ausparken aus Parkhäfen kann man den lfd. Verkehr sehen, wenn einem die Sicht von daneben parkenden Fahrzeugen verdeckt ist. Ist insgesamt eine feine Sache. Ärgerlich eigentlich, weil man das ganze Paket nehmen muss, der Einparkassistent ist eine nette Spielerei, ich bin schneller und nutze ihn daher nur zur Demonstration.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 17,8 [19,8 kWh das war einmal]
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 1542
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon Carsten » Di 17. Mai 2016, 17:43

DeJay58 hat geschrieben:
Kein Mensch braucht bei einem so kurzen Auto eine Rückfahrkamera.

Auch wenn ich aller Regel Deine Kommentare (auch wenn sie wie in diesem Fall ziemlich flapsich daherkommen) sehr schätze, aber hier liegst Du falsch. Da ich jeden morgen in eine unübersichtliche Straße rückwärts aus der Parkbucht einfahre, ist für meine Bedürfnisse die Rückfahrkamera unersetzlich, da ich deutlich früher ein herannahendes Auto erkennen kann. Mit Fahrzeugen ohne Kamera kam es schon zu Unfällen mit Verkehrsteilnehmern, die in dieser 30er Zone deutlich zu schnell waren und nicht mehr zum Stehen kamen.

Darüberhinaus kann man wie schon berichtet deutlich präziser an ein Hindernis heranfahren, um jeden cm auszunutzen, da z.B. ein Ladekabel manchmal einfach etwas kurz ist. Mit den Hilfslinien ist zudem ein Einparken mega einfach ohne sich zu verrenken.
Für meine Bedürfnisse ein Must Have, für andere vielleicht nicht.

VG, Carsten
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 764
Registriert: Di 17. Sep 2013, 06:53

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon rengdengdeng » Di 17. Mai 2016, 20:52

@Carsten: +1
Ist bei unserer Einfahrt genau dasselbe: mit der Weitwinkel Kamera deutlich besserer Überblick; ersetzt den Verkehrsspiegel.
Nie mehr ohne.
BMW i3 BEV, DC, Wärmepumpe, EZ 03/2014, >55 Tkm,
SW Vers. (001-13-09-507) seit Jan. 2017: 001-16-11-502
Benutzeravatar
rengdengdeng
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 11. Mär 2014, 22:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon trilobyte » Di 17. Mai 2016, 22:34

ich parke mein auto rückwärts damit ich vorwärts wieder raus kann. dazu muss ich ca 50m ums haus rum und quer übern vorplatz. da ist es von vorteil wenn ich allfälliges kinderspielzeug auf dem monitor sehe, aus dem auto raus sieht man dinge die tief unten sind nicht immer.

gruss
siegi
I3 Fuid Black 94Ah 20" Felgen
Benutzeravatar
trilobyte
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
Wohnort: CH-Lenggenwil

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon DeJay58 » Di 17. Mai 2016, 23:52

Carsten hat geschrieben:
DeJay58 hat geschrieben:
Kein Mensch braucht bei einem so kurzen Auto eine Rückfahrkamera.

Auch wenn ich aller Regel Deine Kommentare (auch wenn sie wie in diesem Fall ziemlich flapsich daherkommen) sehr schätze, aber hier liegst Du falsch.

Danke für die Blumen :) Weiß ich zu schätzen, auch die konstruktive Kritik! Ich entschuldige mich auch dafür, dass ich nicht an so eine spezifische Situation gedacht habe, sondern nur ans normale Rückwärtsfahren (und da bin ich der Meinung, dass eine PDC auf jeden Fall ausreichend ist beim i3).
Aber ich gebe Dir recht, dass die Cam in deinem und ähnlichen Fällen eine sehr große Hilfe sein kann. Ich bin mir nur nicht sicher ob nicht auch eine zusätzliche Gefahr entstehen könnte wenn man sich zu sehr darauf verlässt oder zumindest wenn man vor lauter aufs Display schauen andere Gefahren übersehen könnte.
Aber insgesamt: Ja, das "kein Mensch" nehme ich natürlich zurück :)
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3472
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon graefe » Mi 18. Mai 2016, 21:30

geko hat geschrieben:
Außerdem für mich "must haves": ... erw. Anbindung Smartphone

Welche Funktion davon macht das für Dich zum "must have"?? Bitte nicht mit "Bluetooth-Anbindung" antworten... ;)

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2087
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon Micky65 » Mi 18. Mai 2016, 22:27

graefe hat geschrieben:
geko hat geschrieben:
Außerdem für mich "must haves": ... erw. Anbindung Smartphone

Welche Funktion davon macht das für Dich zum "must have"?? Bitte nicht mit "Bluetooth-Anbindung" antworten... ;)

Graefe


Anbindung Smartphone ist doch standardmäßig vorhanden, über Bluetooth, oder?
Oder ist die Komforttelefonie gemeint? Wozu braucht man die? Kann man sonst nicht freisprechen?
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es gibt zu viele Verbrenner, die diese zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 632
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon Poolcrack » Mi 18. Mai 2016, 23:17

Freisprechen geht auch ohne Komfortelephonie. Aber für Musikstreaming über Bluetooth brauchst Du m.W. die Komforttelephonie. Ebenso um Videos abzuspielen und für die Navi-Spracheingabe.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >75.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,7 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1717
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon graefe » Mi 18. Mai 2016, 23:48

Nein, eben nicht: A2DB geht auch ohne erw. Anb. Es bleibt das zusätzliche Mikro, Officefunktionen (das braucht dann aber wohl auch noch eine Snap-in-Halterung?) und dass man zwei Handys gleichzeitig koppeln kann. Gibt's auch irgendwo 'nen Thread zu.
Darum hätte mich ja interessiert, was geko daran als "must-have" sieht (bzw. zu sehen glaubt). In der Preisliste wird das nämlich "etwas mißverständlich" dargestellt.
Ok, wenn man das Business-Paket Bucht, um an das verbilligte Pro-Navi zu kommen, dann kann man das für 250€ mitnehmen.
Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2087
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Braucht man die Rückfahr-Camera?

Beitragvon harleyblau1 » Do 19. Mai 2016, 00:19

Habe in Erinnerung, dass u. a. daran und zwei? Weiteren Ausstattungsmerkmalen die Innovationsprämie abhängt.
Auch Navi pro und Business Paket glaube ich gehören dazu.
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,6 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 645
Registriert: Di 1. Mai 2012, 14:51
Wohnort: 53560 - RLP

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sam, tomdibom_i3, Uram und 8 Gäste