BMW will 100.000 E-Auto in 2017 verkaufen

Re: BMW will 100.000 E-Auto in 2017 verkaufen

Beitragvon herrmann-s » Di 15. Nov 2016, 12:29

wie oft haben wir 0 grad in deutschland?
fuer wen oder was ist ein i8 gebaut? oesterreich, schweiz berge?
herrmann-s
 
Beiträge: 659
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 22:47

Anzeige

Re: BMW will 100.000 E-Auto in 2017 verkaufen

Beitragvon steph231 » Di 15. Nov 2016, 12:45

Ist es irgendwo erwähnt, wie viel dieses Auto kosten soll?
steph231
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 10. Nov 2016, 11:55

Re: BMW will 100.000 E-Auto in 2017 verkaufen

Beitragvon caber » Di 15. Nov 2016, 13:02

babyblum hat geschrieben:
Ich sehe die Sache bei BMW leider auch mit dem Abstellgleis, die reine E-Mobilität wird scheinbar so langsam ad acta gelegt...
Gerne würde ich mir einen rein elektrischen mini oder X3 wünschen, aber so langsam glaube ich nicht mehr daran, dass BMW diese 'Ankündigungen' wahr macht.
Und was sind das für Aussichten, erst ab 2020 mit was wirklich Neuem rechnen zu können!? Ich habe das Gefühl, die haben sich die Abwartehaltung von VW abgeschaut. :?

Und ob PHEVs wirklich diesen Effekt haben, stelle ich auch noch in Frage.
Die meisten, die ein solches Fahrzeug zum ersten Mal bewegen, werden in Ihrem Vorurteil nur mehr als bestätigt: rein elektrisch kommt man doch eh nicht weit, nur gute 30km (wenn überhaupt)... :|
Das dient wohl wirklich nur zur 'Flottenbereinigung'. :(

Und das BMW jetzt mal so richtig auf autonomes Fahren setzt ist auch irgendwie spannend, sind sie damit nicht vielleicht ein wneig spät dran?


In den BMW Erklärungen zur E-Auto Strategie sehe ich eine Abwendung von weiteren innovativen "i" Entwicklungen hin zu ihren konventionellen "blechbieger" Modellen. Tesla wird die deutsche Autoindustrie überholen.
Benutzeravatar
caber
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 17:24

Re: BMW will 100.000 E-Auto in 2017 verkaufen

Beitragvon JuergenII » Di 15. Nov 2016, 13:21

herrmann-s hat geschrieben:
"Das spricht Käuferschichten an, die früher Saab, Citroën oder sonstige Exoten gefahren haben...."

ich glaub's hackt!?!? :evil:

Na, dann erleuchte uns welche Personen sich den i3 kaufen. BMW-Stammkunden können es ja wohl (bei 80% Fremdkunden, die noch nie einen BMW gekauft haben) nicht sein. Ach ja, ich komme übrigen von den "Exotenmarken". Für irgendwelche normalen BMW Modelle würde ich keinen Cent ausgeben, auch wenn sie real hunderte von Km voll elektrisch fahren würden.

herrmann-s hat geschrieben:
wie oft haben wir 0 grad in deutschland?

Na hier im Voralpenraum kommt das zwischen Ende Oktober und April schon recht häufig vor. In manchen Monaten sind 0 Grad da schon relativ warm. Ob man in dieser Zeit tatsächlich den i8 bewegt, bezweifle auch ich, denn der wird sicher nicht als Alltagsauto sein Dasein fristen. In der Zeit ist man dann doch lieber im Cayenne unterwegs. Der macht in Kitzbühel und Co. dann noch mehr her. :mrgreen:
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1674
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW will 100.000 E-Auto in 2017 verkaufen

Beitragvon TomZ » Mi 16. Nov 2016, 08:32

Leute... ich weiss es ist verlockend zu glauben, dass alle Menschen um einen herum auch so denken wie man selbst... leider hat sich herausgestellt, dass dem nicht so ist - sonst wäre Markt- und Meinungsforschung völlig umsonst, da ja eh jeder weiß was die anderen wollen...

... sich immer wieder hier anzumaßen wie blöd BMW doch ist und keine Ahnung hat obwohl sie bisher eigentlich ganz gut entschieden haben finde ich schon etwas daneben... dazu bezieht ihr eure Informationen meisten von Latrinengerüchten div. Medien ... diese Grundlage reicht meiner Meinung nicht aus um das komplette Bild zu sehen.

ich bitte drum a. nicht immer so pessimistisch zu sein und b. mal abzuwarten bis was konkret was bekannt ist... spekulieren ist zwar manchmal lustig aber oft auch mühsig.

Soviel ist bekannt; es wird weitere i Modelle geben und es wird konventionelle Modelle mit E-Antrieb geben, aber jeweils erst wenn das neue Modell um die Ecke biegt - d.h. es wurde von Anfang an in die Entwicklung integriert. Ich würde mal diese Fahrzeuge abwarten und sehen wie diese aufgebaut sind bevor diese generell als untauglich abgestempelt werden.

Übrigens bin ich vorher 2 andere BMW Modelle gefahren und hab den i3 aufgrund seiner BMW typischen Qualitäten gekauft. Ein anderes Fahrzeug (außer vielleicht Tesla - aber zu teuer) wär mir sicher nicht ins Haus gekommen, da die anderen E-Autos mich nicht ansprechen.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16

Angebote:
Verkaufe günstig neue i3 Sommerreifen
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 224
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Re: BMW will 100.000 E-Auto in 2017 verkaufen

Beitragvon babyblum » Mi 16. Nov 2016, 09:51

TomZ hat geschrieben:
Soviel ist bekannt; es wird weitere i Modelle geben und es wird konventionelle Modelle mit E-Antrieb geben, aber jeweils erst wenn das neue Modell um die Ecke biegt - d.h. es wurde von Anfang an in die Entwicklung integriert. Ich würde mal diese Fahrzeuge abwarten und sehen wie diese aufgebaut sind bevor diese generell als untauglich abgestempelt werden.


Ich hoffe mal dass du damit Recht hast, ich für meinen Teil würde es mir mehr als wünschen, wenn auch ein deutscher Hersteller hier mal was 'Richtiges' auf die Beine stellen würde.
Ansonsten führt ja früher oder später gar kein Weg an Tesla vorbei... :roll:

Und auch ich bin eher der typische BMW-Fahrer, hatte schon einige in meiner Historie (E30, E36, E46, E81 und E70 - wenn ich aktuell auch nach einem kurzen Audi-Intermezzo zurück zu BMW kam). :mrgreen:
Aber als solcher wird man hier glaube auch nicht ganz so gern gesehen... :lol:
babyblum
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 13. Sep 2016, 12:23
Wohnort: Koblenz

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste