BMW verliert i-Entwickler an die Chinesen

Re: BMW verliert i-Entwickler an die Chinesen

Beitragvon sweetleaf » Mi 20. Apr 2016, 15:57

Das mit dem Kerngeschäft ist doch wirklich das Thema... BMW .... und damit ist nicht ein E-Motor gemeint... Die heißen ja nicht BCarbonkarosserieW...
Daimler hat den Verbrennungsmotor quasi erfunden... so eine Herkunft lässt sich nicht einfach über Bord werfen.
Und auch bei VW will man sich bestimmt nicht die Kernkompetenz bei Conti einkaufen.
Nachdem man 100 Jahre lang entwickelt hat, um alle mechanischen Unzulänglichkeiten eines Verbrennungsmotors in den Griff zu bekommen mal eben eine schöne, einfache Lösung vorgesetzt bekommen.... ? Nee, nicht mit uns :roll:
War das jetzt off topic? Sorry ...
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kwh bei 92% SOH, langsam fallend - 40000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 6. Okt 2015, 23:26
Wohnort: Salem

Anzeige

Re: BMW verliert i-Entwickler an die Chinesen

Beitragvon Tho » Mi 20. Apr 2016, 16:02

Machen die die (Verbrennungs)Motoren wirklich 100% selbst in Entwicklung und Produktion? Die Sourcen doch auch alles aus...
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4995
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: BMW verliert i-Entwickler an die Chinesen

Beitragvon rolandk » Mi 20. Apr 2016, 16:08

sweetleaf hat geschrieben:
Das mit dem Kerngeschäft ist doch wirklich das Thema... BMW .... und damit ist nicht ein E-Motor gemeint... Die heißen ja nicht BCarbonkarosserieW...


Motor heißt nicht automatisch Otto- oder Dieselmotor. Das E-Motor nicht gemeint ist, sieht man gerade, ist aber dumm, wenn man zukünftig am Markt bleiben will. Blöd ist es halt, wenn andere weiter sind. Dann sollen sie doch zukaufen. Andererseits, anscheinend haben sie bereits Leute an Board, wenn die nach China gehen können/müssen....

So sägt man halt auch an dem Ast, auf dem man sitzt.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 3730
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: BMW verliert i-Entwickler an die Chinesen

Beitragvon rolandp » Mi 20. Apr 2016, 16:15

Wenn das Knowhow aus Europa mit dem Geld und der günstigen Produktion in Fernost zusammen kommen, dann gute Nacht europäische Wertschöpfung und Wohlstand in 10 Jahren...

RolandP
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 897
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:43
Wohnort: Kärnten

Re: BMW verliert i-Entwickler an die Chinesen

Beitragvon preda7 » Mi 20. Apr 2016, 16:37

am 12. Mai ist Hauptversammlung.

Da durften einige Fragen kommen. Insbesondere, wenn man bedenkt, daß Tesla direkt den 3er zum Ziel erklärt hat und innerhalb 2 Wochen 400.000 Vorbestellungen vorliegen.
preda7
 
Beiträge: 137
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 14:13

Re: BMW verliert i-Entwickler an die Chinesen

Beitragvon Forenfux78 » Mi 20. Apr 2016, 20:29

Hauptversammlung ist ein gutes Stichwort.

Hat hier jemand Interesse hinzugehen und unsere Sicht der Dinge offen zu vertreten? Ich bin zwar nur Vorzugsaktionär, aber für das Rederecht reicht das, meine ich. Von Frankfurt aus ist mir das doch zu weit, und zeitlich leider auch nicht drin. Bei Interesse - gern per PN - würde ich Eintrittskarten bestellen und entsprechend weiterleiten.

Ich halte vom neuen CEO auch nicht allzu viel; und fände es sehr schade wenn das doch recht gut bestellte Feld "i-Mobilität" so sang- und klanglos wieder bedeutungslos wird, bzw. als reine Alibi-Veranstaltung endet.

Ich fahre zwar selbst auch nur einen Diesel-Stinker (als Mieter ohne Garage ist ein i3 leider keine echte Alternative); konnte aber mal einen i3 übers WE Probe fahren. Tolles Konzept! :)
Forenfux78
 
Beiträge: 18
Registriert: So 10. Jan 2016, 22:02
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: BMW verliert i-Entwickler an die Chinesen

Beitragvon novalek » Fr 22. Apr 2016, 20:14

Eigentlich sehe ich darin kein Problem, da die Komponentenfunktionen eines EV wohlverstanden sind (Motor, Motorsteuerung, Ladesystem, bi-funktionales Brems- und Klimasystem), mit Ausnahme einer effizienten Fahrakku-Technologie. Wer letztere samt deren Fertigung und Rohstoffe kontrolliert, bestimmt die Marktregeln.
novalek
 
Beiträge: 1803
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: BMW verliert i-Entwickler an die Chinesen

Beitragvon Mei » Fr 22. Apr 2016, 21:11

sorry,
dooff für euch,
das ich gehe ;)
Mei
 
Beiträge: 1061
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:57

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste