BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon Semi » Do 28. Apr 2016, 23:07

Ein grösserer Akku im Rex macht durchaus Sinn. Damit hat man bei längeren Autobahnfahrten mehr Reserven, z.B wenns Bergauf geht. Macht den i3 dadurch langstreckentauglicher.

Die Kaltenbachgruppe... unglaublich wie Klein die Welt ist... ich lebe in der Schweiz, hatte bis vor einem halben Jahr eine deutsche Freundin, die in der Nähe von Olpe wohnt und ich bin damals am Wochenende immer an einer Kaltenbacher BMW Garage vorbeigelaufen und hab das BMW i3 Poster angeschaut... und jetzt läuft mir der Name wieder über den Weg... @ Frank: Einen Gruss nach Olpe aus der Schweiz, ich vermiss die Gegend... :)

Gruss
Semi
Semi
 
Beiträge: 213
Registriert: So 14. Jul 2013, 15:53
Wohnort: Zürich

Anzeige

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon fdl1409 » Fr 29. Apr 2016, 06:49

Danke für den Gruß - und Gruß zurück in die Schweiz.

Wieso wollte ich einen neuen i3 kaufen? Meiner ist knapp 2 Jahre alt. Brauche nicht unbedingt immer ganz neue Autos. Meinen letzten Audi A2 3L bin ich 9 Jahre gefahren, weil es danach einfach nichts vergleichbar Sparsames mehr gab.
Dann hatte ich einen Mitsubishi i-MiEV. Den bin ich nur 16 Monate gefahren. Wollte ganz früh den i3 bestellen, auch um BMW für den mutigen Entwurf zu belohnen. Es ist wichtig dass solche Autos dann auch gekauft werden.

Jetzt hab ich mir gedacht ich kauf einen neuen i3, wenn der Verlust verschmerzbar ist. Hab mal bei mobile.de geschaut. Da wird der günstigste REx mit 30.000 Euro angeboten. Das war aber vor der Kaufprämie. Gehe davon aus dass durch die 4.000 Euro Kaufprämie auch der Gebrauchte 3.000 Euro an Wert verliert.
Will von REx auf BEV umsteigen. Wie wir hören soll DC-Schnellladung im Preis mit drin sein. Als Extras brauche ich dann nur noch die Wärmepumpe und Winterpaket. Meine Winterreifen behalte ich. Gesamtpreis dürfte im Bereich 37.000 Euro liegen. Abzüglich 4.000 Kaufprämie macht 33.000 Euro.
Wenn BMW mir jetzt z.B. 24.000 geboten hätte für den 2 Jahre alten REx, der über 40.000 gekostet hat, wäre das ein Preis für den Tausch von 9.000 Euro gewesen. Wenn der BEV im Herbst geliefert würde sind das bis dahin 30 Monate, die ich den REx gefahren bin. Umgerechnet 300 Euro pro Monat, wenn ich jetzt den Tausch mache.
Habe dutzende von Leuten mit meinem i3 fahren lassen, um Werbung für Elektroautos zu machen. Mehrere haben mir gesagt ich soll mich melden, wenn ich den mal verkaufen will. Bin zuversichtlich dass ich den REx privat für mehr als 24.000 verkaufen könnte, sagen wir 26.000. Mit dem Preis könnte ich sehr gut leben und dann macht der Tausch für mich auch wirtschaftlich Sinn.

Ein Aspekt, warum ich vorzugsweise privat verkaufen möchte: wenn BMW das Fahrzeug nimmt und verkauft wird dadurch wahrscheinlich der Kauf eines neuen i3 verdrängt. Wenn ich ihn selbst verkaufe dann an jemanden, der sich sonst kein Elektroauto gekauft hätte zu diesem Zeitpunkt.
Brauche aber die Sicherheit, dass ich das Auto los werde. Sobald ich einen Liefertermin habe kann ich dann einen Käufer suchen.
Umgekehrt geht nicht bzw. will ich nicht. Zuerst einen privaten Käufer finden und dann zu BMW gehen und ein Auto kaufen? Dann kann ich dem Käufer noch nicht sagen, wann ich das Auto übergeben kann. Ist mir zu unsicher. Dann lasse ich es eben bleiben und es gibt einen i3 weniger auf der Welt.

Wenn wir die genauen Preise und Fakten kenne werde ich vielleicht noch einmal bei BMW Bonn nachfragen.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 343
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon Gambiter » Fr 29. Apr 2016, 09:13

Wie sieht es mit der Garantie aus? Die 8 Jahre beziehen sich nur auf den Akku.

Ein Privatkäufer hat doch dann auf den Rest des Fahrzeugs keine Garantie mehr?

Das könnte speziell bei BMW recht teuer werden....
Gambiter
 
Beiträge: 114
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon fdl1409 » Fr 29. Apr 2016, 09:33

Das hat mit der Garantie nichts zu tun. Bei Privatverkauf verliert der Käufer nur eine Gewährleistung für Mängel, die innerhalb der ersten 12 Monate auftauchen - auch bei einem alten PKW. Wenn das gesamte Fahrzeug noch Garantie hat ändert sich daran nichts, egal ob privater Verkauf oder Händler.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 343
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon Poolcrack » Fr 29. Apr 2016, 10:09

Vielleicht findest Du auch jemanden, der einen BEV gegen einen REX tauschen würde? Das wäre sicherlich die günstigere Variante. Wobei die größere Batterie und Flexibilität bei den Extras natürlich wegfallen.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >65.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon TomTom22 » Fr 29. Apr 2016, 11:03

fdl1409 hat geschrieben:
Hab mal bei mobile.de geschaut. Da wird der günstigste REx mit 30.000 Euro angeboten. Das war aber vor der Kaufprämie. Gehe davon aus dass durch die 4.000 Euro Kaufprämie auch der Gebrauchte 3.000 Euro an Wert verliert.


Es muss aber nicht unbedingt so kommen. Es könnte sich dadurch ja auch die Nachfrage nach eAutos erhöhen - sind ja momentan sehr im Rampenlicht. Und nicht jeder will und kann sich einen Neuen i3 leisten, auch wenn er jetzt 3k billiger werden sollte.

Ich denke die Leute die sich jetzt zusätzlich für ein solches Auto interessieren, eventuell auch schauen werden was ein Gebrauchter kostet. Und mehr Nachfrage kann auch stabilere Preise mit sich bringen (von höheren Preisen will ich jetzt nicht sprechen, und glaube ich auch nicht).
Bild
Benutzeravatar
TomTom22
 
Beiträge: 93
Registriert: Do 12. Mär 2015, 20:14
Wohnort: Mainburg, Bavaria, Germany

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon fdl1409 » Fr 29. Apr 2016, 11:23

Bin gerne bereit, meinen REx auch euch anzubieten. EZ 5/15, derzeit 29.200km gelaufen. Bei Interesse bitte PN.
Preisvorstellung 26.000 Euro bei Übergabe irgendwann im Herbst.
Suche jemanden der bereit ist zu warten, bis ich das BEV habe.
Standort PLZ 57334
Mein Akku ist tiptop, maximale Kapazität derzeit bei dem kühlen Wetter 19,2 - 19,6 kWh, also kein spürbarer Rückgang der Kapazität. Mit dem REx habe ich erst 10 Liter Sprit verfahren.
Farbe Pandabär, Extras Navi Professional und Sitzheizung.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 343
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon Sigi » Fr 29. Apr 2016, 13:15

Es ist im Moment echt spannend was da passiert.
BMW ist auch bei mir im Focus ob ich den kaufen soll oder nicht. Wenn die allerdings die Preise hochhalten und nicht mal die Fahrzeuge Eintauschen, ist dies allerdings nicht gerade ein Kaufargument. Hier muss schon ein deutliches Zeichen kommen, dass sie es mit dem i3 ernst meinen.
Dazu kommt, dass die Preisdifferenz zu einem Tesla bei uns dann auch nicht mehr gerade sehr gross ist.
Diese im Wiederverkauf auch noch deutlich besser dastehen. Das Supercharger-Netz auch wirklich ein gutes Argument ist.
BMW hat wirklich ein gutes Produkt entwickelt. Ich hoffe, das nun das Management nicht alles kaput macht und mich zur Konkurrenz treibt.
So wie es aussieht sind die Preise bei den Occasionen schon nicht so toll. So ist der eGolf den ich 15Monate gefahren bin nun für Fr. 28380.- im Netz zu kaufen. Dies bei einem Neupreis von Fr. 49'500.- und 25'00km. Sicher hier ist der Euroschock auch mit drin, ist aber schon heftig.

Gruss Sigi
Sigi
 
Beiträge: 358
Registriert: So 2. Nov 2014, 09:25

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon JuergenII » Fr 29. Apr 2016, 14:22

Also die Rechnung von Frank ist schon irgendwie nachvollziehbar. Mit Förderung und einem Verkaufspreis von unter 30.000 für den REX - und der wird sicher noch mehr bringen wie die gewünschten / erhofften 26.000 Euro - eine Überlegung wert.

Aber warum verdammt noch mal einen i3 BEV. Die paar Mehrkilometer können es doch nicht sein. Wenn ich jetzt einen BEV kaufen würde, würde ich zumindest den Bolt abwarten. Der hat das deutlich größere Akkupack, dürfte auch bei vergleichbaren Ausstattungen wie von Frank gewünscht nicht teuer sein, hat aber endlich eine vernünftige Reichweite an Bord.

Und sollte der Bolt real dann doch nicht die Wünsche erfüllen, dürfte Mitte nächsten Jahres eine Umrüstung des alten REX auf die neue Akkugröße auch nicht viel mehr kosten, als die Kaufdifferenz zu einem im Herbst neu angeschafften i3 BEV. Denn mit dem neuen Akku und dem REX hat man in meinen Augen das perfekte kleine EV zu Hause. Und man muss den REX ja nicht nutzen. Als letzter Notnagel oder bei weiteren Strecken aber immer noch unverzichtbar, wenn man nicht die Zeit oder Lust hat alle 160 km eine Zwangspause einzulegen.

JUergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1674
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon Poolcrack » Mo 2. Mai 2016, 17:19

Die Niederlassung in Stuttgart bietet den Ankauf jedes i3 an. Ich habe eben mit meinem Verkäufer gesprochen. Das wird als selbstverständlich angesehen. Aber natürlich zum Händler Einkaufspreis, da gibt es jetzt keine Sonderkonditionen.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >65.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste