BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon 1234567890 » Do 28. Apr 2016, 13:16

Frag bei einer richtigen BMW Niederlassung an, nicht bei einem Konzessionshändler. Die Konzessionshändler verdienen fast nichts am i3 und der Gebrauchtmarkt läuft auch nicht so toll, da will sich natürlich kein Händler so ein Fahrzeug ans Bein binden. Insbesondere nicht, wenn der Preis für Gebrauchtfahrzeuge in den nächsten Wochen in den Keller gehen wird (wegen der neuen Kaufprämie und dem i3 Facelift, das setzt als erstes mal den Gebrauchtmarkt unter Druck).
1234567890
 
Beiträge: 217
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Anzeige

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon AutoNom » Do 28. Apr 2016, 13:44

Hallo, aufwachen!

Wen wundert das?? Ist doch klar, dass nicht mal BMW die alten i3 zurückhaben will! Nach Einführung der Kaufprämie sowie des deutlich Reichweiten gesteigerten Modells sind die alten i3 praktisch unverkäuflich und somit fast wertlos. Wer soll sich denn so was noch kaufen? Die Preise für eine fast neuen i3, der vor einem Jahr noch deutlich über 40.000€ gekostet hat werden ab sofort deutlich unter 20.000€ fallen. Es sei denn, BMW bietet für die early adopters einen fairen Preis für eine Austauschakku an. Danach sieht es aber im Moment nicht aus. Pech gehabt.
Ebenso bestraft die Politik mit dieser überflüssigen Kaufprämie und dem damit verbundenen Wertverlust der vorhandenen l3 alle diejenigen, die bereit waren, sich vielleicht auch aus ökologischen Erwägungen, auf dies neue Technik einzulassen.
AutoNom
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:29

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon fdl1409 » Do 28. Apr 2016, 14:18

Ich habe bei einer richtigen BMW-Niederlassung / i-Agenten gefragt. Der verkauft massenhaft i3. Habe meinen auch da gekauft vor 2 Jahren. Damals hatte ich wie gesagt ein Kaufangebot für meinen gebrauchten Mitsubishi i-MiEV.

Habe einen REx, von dem glaube ich, dass er weniger an Wert verlieren sollte als ein BEV. Mir ist klar, dass nach der Kaufprämie auch die Preise für Gebrauchte sinken. Alles kein Problem. Habe auch kein Problem, den REx noch ein paar Jahre zu fahren, bis ich meinen Tesla kriege. Dachte aber eigentlich, dass ich BMW mit der Bestellung eines neuen i3 einen Gefallen tue.

Warum ich das hier thematisiere? Denke man sollte das als Käufer wissen, dass man das Fahrzeug nach ein paar Jahren nicht wieder los wird bei BMW, sondern sich selbst um den Verkauf kümmern muss. Ich empfinde das selbst als so negativ, dass ich derzeit vom Kauf eines i3 absehe. Angenommen man hätte mir einen Preis x und einen Liefertermin genannt, dann hätte ich mich rechtzeitig um einen Käufer zu einem besseren Preis gekümmert. Aber ganz ohne Ankaufspreis, auf den ich notfalls zurückgreifen kann, werde ich das nicht machen.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 343
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon 1234567890 » Do 28. Apr 2016, 15:17

Du nennst aber in Deinem Eröffnungsposting einen einfachen Vertragshändler, der sogar noch andere Marken verkauft, damit ist er in der BMW-Händler-Hierarchie so ziemlich weit unten. Das ist definitiv keine BMW Niederlassung. Die nächste BMW Niederlassung dürfte die in Bonn sein. Nur die BMW Niederlassungen (die sich auch genau so nennen) gehören zu BMW selbst, alle anderen sind freie Händler.
1234567890
 
Beiträge: 217
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon xado1 » Do 28. Apr 2016, 15:39

bei autorola.at wurden heute drei bmw i3,baujahr 2013 mit 8000-12.000km um gerade mal 17.000.-euro verkauft,waren aus spanien,konnte aber nicht herausfinden ob mit oder ohne rex.
wie sieht man das bei bmw,ausser an der reifengröße?
momentan läuft noch ein i-miev aus deutschland
https://www.autorola.at/dealer/search?s ... tion=*any*
Zuletzt geändert von xado1 am Do 28. Apr 2016, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3464
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon bernd55 » Do 28. Apr 2016, 15:41

Hallo,

also dass es für ein 2 Jahre alten BMW kein Rückkaufangebot bei einem geplanten Neuwagenkauf gibt halte ich persönlich auch für ein unmöglichen Vorgang.
Ich würde direkt den Vertragshändler wechseln bzw. mir die Meinung der i-Truppe in München dazu einholen.
Dass die gebrauchten I3 nichts mehr wert sein sollen nur weil ein neues Modell mit vlt. 80km / 50% mehr elektr. Reichweite (25% mehr Gesamtreichweite) geben wird mag mir jetzt grad nicht einleuchten.
Gerade beim Rex ist es doch so, da bist du auch sonst nicht bei 240km Strecke liegen geblieben. Der Reichweitengewinn ist doch so gering dass er sich doch in der Praxis nur seltens als limitierender Faktor für dieses Auto auswirkt. Wegen 80km mehr elektrisch die je nach Profil mit ca. 6 Liter Super für den speziellen Fall kompensierbar sind wird man sicher nicht beim Wiederverkauf zwischen unverkäuflich und kriegt man aus der Hand gerissen unterscheiden. Mehr als die 3-4,5k Unterschied die es da jetzt auch in der Anschaffung geht wird es sich auch nicht in den Gebrauchten unterscheiden. Bei 3k Unterschied würde ich bei den Gebrauchten dann wohl eher die mit kleinem Akku nehmen, da gibt es halt doch verdammt viel Sprit für den ich wahrscheinlich nicht brauchen würde.

Gruß
Bernd
bernd55
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 21:54

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon Knobi » Do 28. Apr 2016, 16:22

xado1 hat geschrieben:
wie sieht man das bei bmw,ausser an der reifengröße?


Vorne rechts an der Tankklappe. ;)
BMW i3 seit 03.2014 / Bild

Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 496
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon fdl1409 » Do 28. Apr 2016, 16:32

Das ist keine BMW-Niederlassung?
Meines Wissens hat die Kaltenbach Gruppe 13 BMW Standorte und verkauft 10.000 Stück pro Jahr. Davon an diesem einen Standort auch als i-Agent. Das ist doch keine untergeordnete Klitsche.

Ich habe ja gar nichts gesagt zum Preis. Habe dort gestern angerufen und sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass ein Kauf nicht zu 100% fix ist sondern dass ich einen Preis für den Gebrauchtwagen brauche und mich dann entscheiden werde. Gesprochen habe ich aber mit einem anderen Mitarbeiter als dem, der mir das Angebot zugesandt hat.
Werde da nicht betteln. Mit dem REx komme ich sehr gut zurecht und fahre den so lange, bis ich etwas Besseres gefunden habe, das den Kauf lohnt. Das hätte ein i3 BEV sein können mit größerer Reichweite, aber auch ein Bolt oder spätestens der Tesla Model 3. Kann so lange warten, bis mein reservierter M3 geliefert wird, würde aber durchaus bis dahin noch etwas für die Zulassungsstatistik der Elektroautos tun. Nur nicht um jeden Preis.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 343
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon amk » Do 28. Apr 2016, 16:50

bernd55 hat geschrieben:
Hallo,
Wegen 80km mehr elektrisch die je nach Profil mit ca. 6 Liter Super für den speziellen Fall kompensierbar sind wird man sicher nicht beim Wiederverkauf zwischen unverkäuflich und kriegt man aus der Hand gerissen unterscheiden. Mehr als die 3-4,5k Unterschied die es da jetzt auch in der Anschaffung geht wird es sich auch nicht in den Gebrauchten unterscheiden. Bei 3k Unterschied würde ich bei den Gebrauchten dann wohl eher die mit kleinem Akku nehmen, da gibt es halt doch verdammt viel Sprit für den ich wahrscheinlich nicht brauchen würde.


Absolut richtig gerechnet, aber rechnen fällt halt vielen schwer, wenn es um so ein Thema geht.
Ich persönlich tendiere mittlerweile dazu, die paar längeren Strecken, auf denen ich nachladen müsste, mit dem REX statt CCS zu fahren: einfach weil manche CCS-Tarife den gefahrenen Kilometer teurer machen als die 6,5L E10 auf 100 km derzeit kosten. Die gesparte Zeit Tanken vs. CCS warten noch nicht eingerechnet. (Möge der Shitstorm beginnen...)

Richtig günstig ist für mich nur die Laderei in meinem Betrieb über Nacht: ca. € 0,21 /Kwh inkl. MwSt. (!!). Genialer Tarif der LEW (Lechwerke).

Wer jetzt über den Wertverlust infolge dieser absehbaren und dennoch schwachsinnigen 4k€ Förderung und besserer Reichweiten jammert, hat eh beim Kauf eines EV in der Version 1.0 nicht ausreichend nachgedacht: Regulär fährt unser i3 nicht mehr als ~ 110 Km / Tag, der i3-Rex V1.0 "passt" also auch über das Facelift mit mehr Reichweite hinaus. Und wird immer günstiger, so länger er im Anlagevermögen verbleibt und genutzt werden kann.

Prinzipiell allerdings würde ich in den Laden, der dem TE kein Ankaufsangebot bei Anfrage nach einem Neuwagen macht, keine Fuß mehr setzen...
i3 Rex - es funktioniert...
amk
 
Beiträge: 91
Registriert: Di 15. Apr 2014, 12:54

Re: BMW nimmt gebrauchten i3 nicht in Zahlung

Beitragvon 1234567890 » Do 28. Apr 2016, 17:24

fdl1409 hat geschrieben:
Das ist keine BMW-Niederlassung?
Nein. Das ist ein Verkäufer der einen Händlervertrag mit BMW hat, die haben aber nichts mit BMW direkt zu tun. Die richtigen "BMW Niederlassungen" gehören zu 100% zur BMW Group. Das dürfte die Niederlassung in Deiner Nähe sein: http://bmw-partner.bmw.de/niederlassung-bonn/de_DE/ueber-uns.html.
1234567890
 
Beiträge: 217
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste