BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Re: BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Beitragvon JuergenII » Sa 5. Nov 2016, 01:36

graefe hat geschrieben:
BMW macht alles richtig: Nachdem die Kunden den aufwändig konstruierten i3 nicht kaufen, werden jetzt vorhandene populäre Modelle (inkl. trendige SUVs) elektrifiziert.
BMW hat's probiert und angeboten, die Kunden haben sich dagegen entschieden, BMW reagiert nun. Ich wüsste wirklich keinen vernünftigen Grund, warum BMW aus unternehmerischer Sicht an dem i-Konzept festhalten sollte.

Ist das wirklich so?

Seit dem Verkaufsstart für die 94Ah-Variante sind auch die Verkaufszahlen für das Elektroauto deutlich angestiegen. Alleine im September hat BMW 30% der bis jetzt in diesem Jahr in Deutschland verkauften Fahrzeuge abgesetzt. Trotz schrumpfender EV Absatzzahlen im Oktober machte der i3 ein Plus gegenüber dem letzten Jahr von 94,5%. Betrachtet man den Zeitraum Jänner bis Oktober beträgt das Plus 31,8%. Der private Anteil an den Zulassungen liegt im Oktober bei fast 49 %(!!). Die Mär vom gewerblichen Käufer stimmt also auch nicht mehr.

Weltweit sind bis September 18.251 Fahrzeuge verkauft worden. Mit 3.515 liegt der i3 im September hinter Model S und Model X auf dem 3 Platz, noch vor dem Nissan Leaf. Hält die Tendenz bis Ende des Jahres an, kratzt er an der 30.000 Stück Marke. Viel Luft für mehr Auslieferungen lässt aber Leipzig nicht zu, oder anders ausgedrückt der i3 wird wahrscheinlich nächstes Jahr das Werk Leipzig auslasten.

So sehen also Fahrzeuge aus, die vom Kunden abgelehnt werden. Jetzt musst Du uns nur noch aufklären, welche Kunden das sind. Das einzige wo wir uns einig sind, ist die bisherige Akkukapazität, die war definitiv zu klein. Was wird wohl erst passieren, wenn der 120A Akku angeboten wird?

Das Argument, dass bis dahin andere Fahrzeuge auf dem Markt sind, lasse ich nicht gelten. Schon heute konnte außer Tesla und Nissan mit dem Leaf kein Hersteller mehr Stückzahlen absetzen wie BMW, trotz zum Teil günstigerer Preise und deutlich mehr Akkukapazität.

Anstelle wie geplant einen ähnlichen Wagen - aber deutlich größer - nächstes Jahr zu präsentieren, fangen die Schwachmaten an ihre altehrwürdigen Fahrzeuge zu elektrifizieren und lassen sich damit auch noch jede menge Zeit.

Einfach unfassbar wie man den eigenen technologischen Fortschritt so straflässig vernachlässigen kann, und das in einer Phase, in der man EV-Begeisterte relativ einfach auf Jahre binden kann.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1671
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Re: BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Beitragvon Forenfux78 » Sa 5. Nov 2016, 12:46

Da muss ich Jürgen recht geben, ich lese hier auch schon fleissig mit - und würde mich als echt angefixt vom E-Konzept bezeichnen. Mein "Problem" ist nur, ich fahre zu wenig - kein Berufspendler - und wäre wenn auch eher am i5 interessiert; normale Türen, etwas länger für einen richtigen Kofferraum und der Kaufvertrag ist unterschrieben (gut, etwas länger = ~ 60kwh Zellen... ). Und Ladeanschluss vorn mittig wäre mir lieb, da ich schon glaube, dass wenn das E-Auto ein Erfolg wird, es auch Ladesäulen auf den klassischen Baumarkt/Ikea/Supermarkt Parkplätzen geben wird ( und dort sinnvollerweise auf dem schmalen Streifen zwischen den Parkplatzreihen; wenn man es nicht total dämlich anstellen will...)

fahre zzt. einen Dreier Touring; auch ein tolles Auto - aber beim Besten Willen für mich schwer vorstellbar, wo da noch Akkus im Unterboden Platz finden sollen. man sitzt ja selbst schon fast auf der Strasse (im Vergleich zu anderen Fabrikaten)
Forenfux78
 
Beiträge: 17
Registriert: So 10. Jan 2016, 21:02
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Beitragvon 1234567890 » Sa 5. Nov 2016, 13:05

JuergenII hat geschrieben:
Ist das wirklich so?

Seit dem Verkaufsstart für die 94Ah-Variante sind auch die Verkaufszahlen für das Elektroauto deutlich angestiegen. Alleine im September hat BMW 30% der bis jetzt in diesem Jahr in Deutschland verkauften Fahrzeuge abgesetzt.
Schau dir mal die Absatzzahlen des i3 dieses Jahr an, der hat sich fast nicht mehr verkauft. Erst seit der 94er ausgeliefert wird, geht wieder was. Das ist rein der Auftragsstau, so wie beim MX, wo die Tesla-Fans ja schon jubeln, dass es dem Cayenne jetzt an den Kragen geht. Sobald die ganzen Vorbestellungen abgearbeitet sind, werden die Zulassungszahlen wieder zurück gehen.
1234567890
 
Beiträge: 218
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Beitragvon endurance » Sa 5. Nov 2016, 14:41

es wird zurückgehen - aber auch weil jetzt schon wieder angefangen wird über die >=120AH Version nachzudenken.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Familyblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/blog
endurance
 
Beiträge: 2860
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Beitragvon JuergenII » Sa 5. Nov 2016, 14:43

1234567890 hat geschrieben:
Schau dir mal die Absatzzahlen des i3 dieses Jahr an, der hat sich fast nicht mehr verkauft. Erst seit der 94er ausgeliefert wird, geht wieder was. Das ist rein der Auftragsstau, so wie beim MX, wo die Tesla-Fans ja schon jubeln, dass es dem Cayenne jetzt an den Kragen geht. Sobald die ganzen Vorbestellungen abgearbeitet sind, werden die Zulassungszahlen wieder zurück gehen.

Dabei musste man aber zwei Dinge in Deutschland berücksichtigen:

1) E-Autoprämie
2) größerer Akku

Beides hat dazu geführt, dass die Verkaufszahlen am Anfang des Jahres mehr als bescheiden waren - und nicht nur bei BMW. Aber BMW hat zugelegt! Im Gegensatz zu Volkswagen die deutlich weniger e-Up und e-Golfs im Vergleich zum Vorjahr bis September dieses Jahres verkauft haben.

In Norwegen gab es einen regelrechten Einbruch für VW. Wurden im vergangenem Jahr bis September noch 6859 Fahrzeuge abgesetzt waren es dieses Jahr nur mehr 3951. Ein Einbruch von 40%. Im Gegensatz dazu hat der i3 seine Verkäufe um 47% gesteigert. Ähnliches gilt in ganz Europa.

Die Leute sind also durchaus bereit für "Exklusivität" tiefer in die Tasche zu greifen, anders erklären sich die Absatzzahlen nicht. Denn am Praxisnutzen kann es ja wohl schlecht liegen.

Und zum Cayenne: Den hat Porsche auf dem US Markt bis Oktober 12.712 mal abgesetzt. Das Model X kommt bis September auf 12.271. Da Tesla mit dem Model X auf dem Heimatmarkt deutliche 4-stellige monatliche Absatzzahlen hat, dürfte im Oktobervergleich Tesla davon ziehen. Die Verkäufe des Porsche sinken übrigens, aber das nur am Rande.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1671
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Beitragvon Michael53 » Sa 5. Nov 2016, 14:57

Als Jahrzehntelanger BMW Leasing Kunde ( von 1er bis 7er ) frage ich mich, inwiefern die gewählte Verkaufsstrategie nur über spezielle I Agenten nicht evtl. auch kontraproduktiv gewesen sein kann.

Meistens werden Stammkunden von einem persönlichen Verkaufsberater betreut und dieser ist heute im Regelfall wohl eher kein I -Agent. Verständlicherweise wird dieser dann keinen besonderen Ehrgeiz entwickeln, seinem " Alten " Kunden von einem i Produkt zu überzeugen. Ich selber bin auch eher zufällig zu einem i3 Probewochenende gekommen, und das es danach zu einem Abschluss kam, lag sicherlich NICHT an meinem Kundenbetreuer.
Michael53
 
Beiträge: 42
Registriert: So 31. Jul 2016, 17:43

Re: BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Beitragvon TMi3 » Sa 5. Nov 2016, 15:06

Könnte auch daran liegen, dass ein 'normaler' Kundenbetreuer sich eher nicht mit den Details und der Nutzung von E-Mobilen auskennt. Man hört auch, dass manche Kundenbetreuer sich mit dem Thema auch nicht beschäftigen wollen. Jemand, der nicht selber E-Mobilität 'lebt' kann m.E. so ein Auto auch nicht glaubhaft verkaufen.
TMi3
 
Beiträge: 171
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Beitragvon Michael53 » Sa 5. Nov 2016, 15:17

Evtl. wird er auch alles dran setzen das sein " Kunde " kein I Produkt kauft, denn Provision bekommt er nur bei den Verbrennern.
Michael53
 
Beiträge: 42
Registriert: So 31. Jul 2016, 17:43

Re: BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Beitragvon TMi3 » Sa 5. Nov 2016, 15:25

Glaub ich gleich, dass die meisten Verkäufer im Autohaus froh wären, wenn sie weiter Diesel und SUVs verkaufen könnten. Grosser Vorteil für den Tesla-Showroom, keine Altlasten ...
TMi3
 
Beiträge: 171
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: BMW investiert weiter in die E-Mobilität "One Next"

Beitragvon INRAOS » Sa 5. Nov 2016, 20:19

Ich bin ja schon seit längerer Zeit BMW-Fan, und fahre zur Zeit den 320i Touring.

Bei den e-Autos war mir bisher die Reichweite immer zu gering, der Preis zu hoch ...

Dann bin ich im Internet über das i3-Gewinnspiel von BMW gestolpert, habe daran teilgenommen, und zusätzlich eine Probefahrt-Anfrage zu BMW geschickt (hatte vor ca 3 Jahren auch mal eine Tages-Probefahrt mit dem Ampera).

Die Probefahrt im i3 (das ganz neue Modell war gerade beim Händler eingetroffen) hat mir sehr gefallen, und (wider Erwarten) war auch die Familie begeistert.

Habe dann nach ca 3 Wochen überlegen im Oktober den i3 als Leasingfahrzeug bestellt - dieser wird Ende Dezember/Anfang Januar ausgeliefert (wenn alles klappt).

Ich bin ganz gespannt, ob ich mit meiner Entscheidung dann hinterher wirklich zufrieden bin.

Für mich persönlich wäre vollkommen klar: Hätte ich den 3er-Touring mit gleicher Reichweite und zum ähnlichen Preis auch als vollelektrisches Auto bekommen, so hätte ich mich auf jeden Fall gegen den i3 und für den Touring entschieden !!

Ich bin überzeugt, das geht vielen anderen 'schon-lange-BMW-Fahrer' auch so; aus diesem Grund finde ich es vollkommen nachvollziehbar, wenn BMW die 'normalen Baureihen' in Zukunft mit e-Motor auszustatten plant.


Trotz vorhandener Zweifel kann ich es jetzt gar nicht abwarten, dass der i3 hier eintrifft, und ich endlich wirklich richtig starten kann. Mir ist es auch vollkommen egal, ob dann nächstes oder übernächstes Jahr ein i3 mit noch grösserer Batterie kommt. Darauf würde ich jetzt nicht warten wollen.

LG Ingo
Ganz gespannt am warten auf den i3 - bestellt im Oktober 2016 - Liefertermin voraussichtlich Januar 2017
INRAOS
 
Beiträge: 34
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste