BMW (i3) Radschraubensicherung sinnvoll?

BMW (i3) Radschraubensicherung sinnvoll?

Beitragvon ^tom^ » Mi 3. Feb 2016, 12:19

Forum: BMW i3
Betrifft: BMW i3
Frage an: BMW Fahrer

Habt ihr Radschraubensicherung an eurem i3?
Da es ja verschiedene Codierungen gibt könnte es ja durchaus zweckmässig sein sich Radschraubensicherungen an den i3 zu heften.
Ich frage mich, ob jener der diese abschrauben will, nicht die entsprechenden Schlüssel eh hat.
So der i3 die gleichen Codierungen wie alle BMW hat, dürfte es dann auch noch umso wahrscheinlicher sein.
Eventuell sind ja doch nur die Airbags und keine Felgen gefragt.
Was meint ihr dazu?
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504
Ab Juli 2015 KIA Soul EV mit Sitzbelüftung und Chademo
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
Sommer 2015, Verbrenner verkauft (für den KIA)
Sommer 2016 der 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Re: BMW (i3) Radschraubensicherung sinnvoll?

Beitragvon JuergenII » Mi 3. Feb 2016, 13:18

^tom^ hat geschrieben:
Frage an: BMW Fahrer

Habt ihr Radschraubensicherung an eurem i3?

Habe die Bolzen schon bei Auslieferung geändert und mir 4 normale rein schrauben lassen. Gibt überhaupt keinen Sinn. Die Chance, dass i3 Felgen geklaut werden dürfte minimal sein. Denn ich kenne jetzt kein Fahrzeug, dass mit gleicher Felgen- / Reifengröße fährt.

Das selbe habe ich auch schon seit Jahren bei meinen normalen Verbrennern gemacht. Gut,ich bin jetzt auch nicht der große "Felgenfetischist". Mir reichen im Regelfall auch ganz normale Stahlfelgen. Deshalb hat unser i3 auch die Serienfelge drauf. Den Hype auf Leichtmetallfelgen habe ich bis heute nicht verstanden. Bringen - wenn man mal von der Optik absieht - überhaupt keine Vorteile, außer die Bereicherung des Herstellers. Aber viele stehen halt drauf, hier sinnlos viel Geld auszugeben.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1833
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW (i3) Radschraubensicherung sinnvoll?

Beitragvon Micky65 » So 6. Mär 2016, 01:11

Die meisten LM Felgen sind sogar schwerer als die serienmäßigen Stahlfelgen...
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es gibt zu viele Verbrenner, die diese zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 632
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Re: BMW (i3) Radschraubensicherung sinnvoll?

Beitragvon DeJay58 » So 6. Mär 2016, 01:26

Bei mir waren immer nur normale drinnen. Keine Sicherungen.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3464
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: BMW (i3) Radschraubensicherung sinnvoll?

Beitragvon Major Tom » So 6. Mär 2016, 10:50

Meiner wurde auch ohne Sicherungen geliefert.
Die Wahrscheinlichkeit für einen Diebstahl halte ich auch für gering.

Die serienmäßigen Stahlfelgen sind aber auf dem Rückzug (zumindest bei BMW). Die letzten 5 Fahrzeuge standen alle serienmäßig auf LM Felgen.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 904
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Re: BMW (i3) Radschraubensicherung sinnvoll?

Beitragvon Mikele416 » So 6. Mär 2016, 11:14

Micky65 hat geschrieben:
Die meisten LM Felgen sind sogar schwerer als die serienmäßigen Stahlfelgen...

Ich kenne sogar keine einzige, die leichter ist...
Viele Grüße, Michael
Benutzeravatar
Mikele416
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 12:23
Wohnort: Marktoberdorf

Re: BMW (i3) Radschraubensicherung sinnvoll?

Beitragvon TOMbola » So 6. Mär 2016, 20:43

Meine Sicherungen war fest ohne Ende und die spezielle Nuss wurde rund. Hab alle gegen normale Bolzen ausgetauscht.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03

Re: BMW (i3) Radschraubensicherung sinnvoll?

Beitragvon Grottenolm » So 6. Mär 2016, 22:39

Mikele416 hat geschrieben:
Micky65 hat geschrieben:
Die meisten LM Felgen sind sogar schwerer als die serienmäßigen Stahlfelgen...

Ich kenne sogar keine einzige, die leichter ist...


Dann kennst du zu wenig Felgen. Bei unseren Citroen wogen die Alus 24kg (19 Zoll, 225er) inkl Reifen und die Stahlfelgen 29kg+800g radkappe mit den gleichen Reifen drauf.
Grottenolm
 
Beiträge: 206
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:56

Re: BMW (i3) Radschraubensicherung sinnvoll?

Beitragvon ^tom^ » Mo 7. Mär 2016, 01:43

Danke euch, dann lass ich dies mit den Sicherungen.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504
Ab Juli 2015 KIA Soul EV mit Sitzbelüftung und Chademo
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
Sommer 2015, Verbrenner verkauft (für den KIA)
Sommer 2016 der 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste