bmw i3 groesserer akku

Re: bmw i3 groesserer akku

Beitragvon midimal » Di 5. Apr 2016, 17:29

PowerTower hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
Eins verstehe ich nicht: Warum haut BMW nach(und wegen) dem Erfolg vom Model 3 nicht noch mehr neue Samsung ZELLEN in den Freier REX und WärmePumpe Raum damit man mit dem I3 elektrisch 400KM fahren kann? Warum machen die das nicht?

Es war doch nur die Rede davon, dass der Rex wegfällt, aber doch nicht die Wärmepumpe? Selbst wenn man beides nicht bestellt (unwahrscheinlich), dann
a) macht es für die drei betroffenen Fahrzeuge keinen Sinn dies zu entwickeln
b) muss die Nennspannung erhalten bleiben, man könnte höchstens 96 andere Zellen (kleinere) parallel schalten
c) muss die Crashsicherheit berücksichtigt werden

Der Grund für den vorläufigen Ausschluss des Rex ist nach wie vor nicht bekannt. Wenn es ein Gewichtsthema ist, dann gilt das natürlich auch für einen weiteren Akku.

Model 3 kommt ernsthaft erst in zwei bis drei Jahren auf den Markt. Bis dahin ist auch BMW weiter. Man kündigt es nur eben nicht schon heute mit viel Trubel an, um einen zinslosen Kredit zu bekommen.


ja die lassen den REX aus aber füllen den leeren Platz nicht mit Batterien - das versehe ich nicht!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5417
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: bmw i3 groesserer akku

Beitragvon PowerTower » Di 5. Apr 2016, 17:33

Weil dort die Wärmepumpe hinkommt, die unabhängig von der Akkugröße sinnvoll ist.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 3490
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: bmw i3 groesserer akku

Beitragvon herrmann-s » Di 5. Apr 2016, 17:42

vllt sinds 2 dinge die nicht passen. zum einen das "unnoetige" gewicht fuer den rex und zum anderen ist es vllt die leistung die zum laden des neuen grossen akkus keinen sinn macht.
eine weitere sache die mir noch einfaellt. bmw war sehr mutig und vorrausschauend was i3 betrifft. die sache haette auch sehr gut total in die hose gehen koennen.
der rex war sozusagen ein rettungsanker aber der trend geht nach meiner auffassung eher in richtung "ausschliesslich elektro" was bedeutet vllt ist bmw wieder sehr mutig und vorrausschauend und legt den rex auf eis. frueher oder spaeter wird das eh nicht mehr zusammenpassen.
sowohl marketing-maessig als auch technisch.
mit einem rex modell wuerde ich mich noch anfreunden koennen wenn die naechste (nach dem 2017er i3 mit akkuupgrade) akkugeneation wesentlich leichter bei gleicher leistung geworden ist.
ich glaubs aber fast nicht dass man sich da nochmal den stress macht.
wenn die e-zapfsaeulen in den kommenden jahren wie pilze aus dem boden wachsen dann "isch over" mit dem rex.
da wuerde ich als bmw erstmal den markt nochmal beobachten und dann entscheiden ob ich das rex-fliessband nochmal anwerfe oder nicht.
herrmann-s
 
Beiträge: 1021
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 23:47

Re: bmw i3 groesserer akku

Beitragvon Naheris » Di 5. Apr 2016, 19:28

Das es für den größeren Akku keinen REX geben könnte halte ich für extrem schade. Zumindest für mich würde durch den REX der i3 dann eine Alternative werden, weil ich meine Wochenend-Stammstrecke dann auch mal durchfahren könnte, wenn ich wollte - und im Winter ohne Zittern auch einen Ausfall der einzigen geplanten Ladestation unterwegs verkraften könnte.

Für BMW heißt das aber auch, dass sie kein anderes Fahrzeug verkaufen werden. Denn für so gut ich den i3 halte, so wenig halte ich von den BMW-PHEVs mit ihren 30km NEFZ-Reichweite.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)
Fahrzeug: Passat GTE. Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 553
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Re: bmw i3 groesserer akku

Beitragvon BMWFan » Di 5. Apr 2016, 19:52

Das BMW den grösseren Akku nur für einen geringen Aufpreis anbietet, ist sehr wahrscheinlich. Zum einen wegen sinkender Akkupreise und zum anderen, weil BMW und Samsung eine guten Teil der Anfangsinvestitionen abgeschreiben haben dürften. Sie werden sich jetzt dem Wettbewerb mit dem kommenden Volt und dann ab 2018 mit nochmals deutlich verbesserter Batterie dem Tesla 3 stellen und auch preislich konkurrenzfähige Produkte abbieten. In der Rex-Version wird BMW den grösseren Akku erst etwas später anbieten, weil die anlaufende Batterieproduktion zunächst vom rein elektrischen i3 aufgesaugt wird, der auf die Verbesserung wesentlich dringender angewiesen ist. Der Rex wird erst dann eingestellt, wenn die Bestellungen nachlassen, und bis dahin werden bestimmt noch mindestens 3 Jahre vergehen. Er bietet nämlich den Vorteil im Notfall umbegrenzter Reichweite auch in Regionen ohne Schnellladenetz. Ich wette mal darauf, dass viele Käufer des i3 nach wie vor den Rex wählen, weil die elektrische Reichweite auch mit 94 h-Batterie noch sehr begrenzt ist.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 502
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 21:30

Re: bmw i3 groesserer akku

Beitragvon soberholzers » Di 5. Apr 2016, 20:27

Kollegen, wäre als i3-Fahrer (seit gut 1 Jahr) echt beleidigt, wenn es keine Upgrade Möglichkeit für die bestehenden Modelle geben würde. Diese haben doch diesem Modell den kleinen, aber wohl wichtigen Erfolg ermöglicht. Da wird mit den Tesla-Owners ganz anders umgegangen.

So hoffe ich nun nicht - obwohl Mod 3 mal reserviert - dass ich als langjähriger Kunde (320i Touring, 328i Limo, M5 E39 (sorry, war wegen der Vasektomie), 330d Touring, i3) nicht die Marke welchseln muss. Und der Preis müsste natürlich auch nachvollziehbar vernünftig sein. Oder wäre hier niemand verärgert darüber?
"Glaube ist wie das Zwitschern der Vögel am Morgen, wenn es noch dunkel ist."
BMW i3 BEV, Tesla ≡ reserviert, crOhm 22kW, EVSE1 H32 V), PV mit 6.48kWp, Pelletsheizung Kollektoren; für die Familile Peugeot Expert Tepee (8 Plätze) mit DPF
Benutzeravatar
soberholzers
 
Beiträge: 59
Registriert: Do 12. Feb 2015, 19:12
Wohnort: CH-Arbon (Bodensee)

Re: bmw i3 groesserer akku

Beitragvon Poolcrack » Di 5. Apr 2016, 20:39

Ich fände es viel schlimmer falls der 11 kW Lader in Serie geht und dafür keine Upgrade-Möglichkeit angeboten werden würde. Auf die 94 Ah Zellen könnte ich eher verzichten. Aber auf die 120 Ah Zellen nicht mehr. Ich weiß, hört sich widersprüchlich an, aber ich rechne mit hohen Umrüstkosten, deshalb würde ich lieber auf die richtig große Batterie warten.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >75.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,7 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1717
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: bmw i3 groesserer akku

Beitragvon e-future » Di 5. Apr 2016, 21:26

BMWFan hat geschrieben:
Das BMW den grösseren Akku nur für einen geringen Aufpreis anbietet, ist sehr wahrscheinlich. Zum einen wegen sinkender Akkupreise und zum anderen, weil BMW und Samsung eine guten Teil der Anfangsinvestitionen abgeschreiben haben dürften. Sie werden sich jetzt dem Wettbewerb mit dem kommenden Volt und dann ab 2018 mit nochmals deutlich verbesserter Batterie dem Tesla 3 stellen und auch preislich konkurrenzfähige Produkte abbieten.


Meine Rede von Anfang an. Tesla ist gut für den Markt, weil es für Innovation und Fortschritt auch bei anderen Herstellern sorgt. Man braucht einfach so einen Antreiber. BMW hat gute Erfahrungen mit dem i3 gemacht und ein gutes Konzept erarbeitet, jetzt sieht man welches Potential in einem Mittelklasse-Wagen a la M3 steckt. Da kann man noch einiges gutes von BMW erwarten, wenn sie jetzt nicht aufhören oder nachlassen, was ich allerdings nicht glaube. Die Plugin Hybride kann man vergessen, dass ist ein Irrweg, zu teuer, zu schwer, technisch zu komplex (und gerade deswegen zu teuer), man braucht zwei Techniken in einem Kleid, das ist Murks. Wer erst in 2-3 Jahren ein neues Auto braucht (ich bete, dass unsere 11 Jahre alte Familien-Mühle noch ein wenig durchhält), wird sicher auf eine bessere Auswahl treffen, auch 2020 dürfte es interessant werden, wenn der i5 kommt.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 402
Registriert: So 10. Mai 2015, 23:56

Re: bmw i3 groesserer akku

Beitragvon graefe » Di 5. Apr 2016, 22:00

midimal hat geschrieben:
ja die lassen den REX aus aber füllen den leeren Platz nicht mit Batterien - das versehe ich nicht!

Das geht eben nicht so einfach. Dann müssten die ein komplett neues Akkupack herstellen und das System hätte auch nicht mehr
350,4V, man müsste das ganze BMS neu machen. Der kommende i3 soll doch mehr einen Modellpflege sein.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2087
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: bmw i3 groesserer akku

Beitragvon BMWFan » Di 5. Apr 2016, 22:42

Die Upgrade-Möglichkeit für bestehende i3 kommt ziemlich sicher, weil neue i3 wahlweise mit kleinem oder grossem Akku bestückt werden können. Das müsste also auch für bestehende i3 problemlos möglich sein. Es ist bestimmt auch BMW klar, dass bei Bestandsfahrzeugen viele Besitzer händeringenden nach einer grösseren Batterie verlangen, vor allem wenn die alte nachlässt. Mit anlaufender Batterieproduktion wird BMW allerdings zuerst neue i3 mit grossem Akku bestücken, in Abhängigkeit von der Nachfrage und Erhöhung der Produktion bei Samsung dann den Rex damit anbieten, und erst danach einen Update für Bestandskunden anbieten. Das wäre logisch und wird ja auch bei Verbrennern so ähnlich gemacht. Nachdem die Nachfrage für neue i3 nicht absehbar ist, wird BMW zunächst wahrscheinlich nur die Einführung des i3 V 94 h verkünden. Ich kann mir vorstellen, dass BMW/Samsung Gas gibt, um nicht von Tesla/Panasonic und GM/LG abgehängt zu werden, und die Rex-Version und Nachrüstlösung bereits nach 6 - 12 Monaten folgen werden.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 502
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 21:30

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: acurus und 14 Gäste