Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Beitragvon novalek » Sa 7. Mai 2016, 16:53

Dachte, BMW-I3 wertiges Kfz - passende Farben, passendes Extra (LED etc.), größerem Akku, bald 11kW-Typ2 und starke Ingenieurskunst ::: (In der Hoffnung, daß Deutschland auch einer der eingeschränkten 30kWh-belieferten Länder sei).
Nun denn, Probefahrzeug ? Und dann fahren - fahren, d.h. CCS-Laden und weiter. TrauSchauWem - Guck in die Ladetank-Map.
Erfurter Raum - hui, nur bei einem BMW-Händler (?? Niederlassung ??) zu Geschäftszeiten, sonst garnichts. Ach, nee !
Und in der Umgebung ist weder Taiga noch Tundra, eine real existierende CCS-Wüste.

Hätte BMW nur ein wänziges Fönkchen von Umsatzwillen, stünde längs jedem kleinen BMW-Händler eine CCS-Ladesäule, und zwar mit Betriebsauflagen und gratis für den Händler..
novalek
 
Beiträge: 1803
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Anzeige

Re: Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Beitragvon Tobi83 » Sa 7. Mai 2016, 18:08

Sehe ich ganz genau so.
Damit ließe sich schnell ein Ladenetz etablieren, dass wenigstens mal im Ansatz eine Konkurrenz zu Tesla darstellt.

Von mir aus können die auch 1€/kWh nehmen, damit es sich für die Händler ein wenig rechnet. Hauptsache das Netz ist da und zuverlässig!

Ganz wichtig: Zugang muss auch außerhalb der Geschäftszeiten möglich sein.
BMW i3 REX seit 04/2015 als Dienstwagen mit privater Nutzung
Benutzeravatar
Tobi83
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 28. Okt 2014, 16:56
Wohnort: 49143 Bissendorf

Re: Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Beitragvon Cavaron » Sa 7. Mai 2016, 19:01

Gibt doch im Reichweitenfester des i3 rund um Erfurt schon einige CCS - Hermsdorf, Kirchheim, Eichenzell, Bad Neustadt Saale, Schkeuditz, Herzberg im Harz... alles deutlich unter 200 km.
Cavaron
 
Beiträge: 1510
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 16:45
Wohnort: Franken

Re: Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Beitragvon ^tom^ » Sa 7. Mai 2016, 20:03

Da habe ich doch heute einem Freund am telefon erläutert, dass jene Herren die nun die Förderung doch ins Leben gerufen haben, noch nie mit einem BEV von Nord nach Süd gefahren sind und das wirkliche und dringlichste Problem nicht erkannt haben.
Nach wie vor ist mir unklar, wie ich 24/7 mit dem Chademo oder CCS von Basel nach Frankfuhrt am Main kommen soll (auf deutscher Seite)!
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504
Ab Juli 2015 KIA Soul EV mit Sitzbelüftung und Chademo
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
Sommer 2015, Verbrenner verkauft (für den KIA)
Sommer 2016 der 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Beitragvon Solarstromer » Sa 7. Mai 2016, 22:03

^tom^ hat geschrieben:
Nach wie vor ist mir unklar, wie ich 24/7 mit dem Chademo oder CCS von Basel nach Frankfuhrt am Main kommen soll (auf deutscher Seite)!


Mit Verlaub, aber auf dieser Strecke wimmelt es von CHAdeMO Schnellladern auf elsässischer Seite über Karlsruhe hoch bis Frankfurt. Bin ich selber schon gefahren, teilweise schon vor über 2 Jahren. Und die T&R Triple Lader auf deutscher Seite entlang der A5 auf der Strecke zwischen Freiburg und Karlsruhe müssten in Kürze in Betrieb gehen, falls die ersten es noch nicht sind. Wenn man sich ernsthaft damit beschäftigt, dann ist einem das auch bekannt. Selbst mir, der über 200 km davon entfernt wohnt.

Manches Gemeckere in diesem Forum lässt sich wirklich in keiner Weise nachvollziehen.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1479
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Beitragvon palim_palim » Sa 7. Mai 2016, 22:09

novalek hat geschrieben:

Hätte BMW nur ein wänziges Fönkchen von Umsatzwillen, stünde längs jedem kleinen BMW-Händler eine CCS-Ladesäule, und zwar mit Betriebsauflagen und gratis für den Händler..


Ja, dies wäre eine rationale Maßnahme um zur Attraktivität des i3 beizutragen.
In der Realität zeigt sich jedoch der wahre Charakter der Autobauer: Statt eigene Ladesäulen anzubieten, parkt BMW lieber 2 i3 Werkswagen an der 22kW Ladesäule vor einem großen VW/Audi Autohaus bei uns im Ort, und blockiert diese somit von Freitags nachmittags bis Montags morgens.

Ich bin diese Spielchen echt satt, daher habe ich auch meinen eGolf verkauft, und lade nur noch mit meiner Zoe an 32A CEE Dosen von freundlichen Gewerbetreibenden und befreundeten Privatleuten.
BMW i3 I001-16-07-503
Bild
Benutzeravatar
palim_palim
 
Beiträge: 382
Registriert: Do 27. Aug 2015, 16:30
Wohnort: wild wild west

Re: Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Beitragvon ^tom^ » So 8. Mai 2016, 00:35

Solarstromer hat geschrieben:
^tom^ hat geschrieben:
Nach wie vor ist mir unklar, wie ich 24/7 mit dem Chademo oder CCS von Basel nach Frankfuhrt am Main kommen soll (auf deutscher Seite)!


Mit Verlaub, aber auf dieser Strecke wimmelt es von CHAdeMO Schnellladern auf elsässischer Seite über Karlsruhe hoch bis Frankfurt. Bin ich selber schon gefahren, teilweise schon vor über 2 Jahren. Und die T&R Triple Lader auf deutscher Seite entlang der A5 auf der Strecke zwischen Freiburg und Karlsruhe müssten in Kürze in Betrieb gehen, falls die ersten es noch nicht sind. Wenn man sich ernsthaft damit beschäftigt, dann ist einem das auch bekannt. Selbst mir, der über 200 km davon entfernt wohnt.

Manches Gemeckere in diesem Forum lässt sich wirklich in keiner Weise nachvollziehen.


Ach so, DU lässt also die franzosen die Infrastruktur bauen und die deutschen die Förderbeiträge für E-Autos bezahlen.
Generell ging es hier doch eher um deutsches Gebiet.
Abgesehen davon, möchte ich es eigentlich vermeiden von jedem der Schweiz umliegenden Land Ladekarten besitzen zu müssen.
Und wenn ich von Basel aus nach Frankfuhrt möchte will ich nicht in Strassburg und oder Colmar nachladen gehen müssen!
Das hat mit gemecker wenig zu tun, sondern mit Tatsachen, da hilft mir auch kein Förderbeitrag sei er noch so hoch.
Genügend Ladestellen und ein ein Europaweites einheitliches Bezahlsystem hätte ich gerne.
Ich habe gerade eine 3500 Kilometer BEV Reise hinter mir, erzähl mir also nicht wie easy es ist....ist es eben nicht wenn ich durchfahren wollte.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504
Ab Juli 2015 KIA Soul EV mit Sitzbelüftung und Chademo
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
Sommer 2015, Verbrenner verkauft (für den KIA)
Sommer 2016 der 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Beitragvon ^tom^ » So 8. Mai 2016, 00:43

palim_palim hat geschrieben:
novalek hat geschrieben:

Hätte BMW nur ein wänziges Fönkchen von Umsatzwillen, stünde längs jedem kleinen BMW-Händler eine CCS-Ladesäule, und zwar mit Betriebsauflagen und gratis für den Händler..


Ja, dies wäre eine rationale Maßnahme um zur Attraktivität des i3 beizutragen.
In der Realität zeigt sich jedoch der wahre Charakter der Autobauer: Statt eigene Ladesäulen anzubieten, parkt BMW lieber 2 i3 Werkswagen an der 22kW Ladesäule vor einem großen VW/Audi Autohaus bei uns im Ort, und blockiert diese somit von Freitags nachmittags bis Montags morgens.

Ich bin diese Spielchen echt satt, daher habe ich auch meinen eGolf verkauft, und lade nur noch mit meiner Zoe an 32A CEE Dosen von freundlichen Gewerbetreibenden und befreundeten Privatleuten.


Leider tendiere auch ich dazu in Zukunft Leuten eher z.B. ein i3 mit Rex zu kaufen, als ein reines BEV, denn das Affentheater mit der ganzen Laderei macht kaum Sinn und kostet viel zu viel (Zeit und Geld), weil es Leute gibt die meinen es sei die Eierlegende Wollmilchsau neu erfunden worden.

Ich hoffe innigst das ein Scheich mit genügend Geld kommt und mal wie Tesla genügend Stationen Europaweit aufstellt und dann zum Fahrzeuglebenstarif die Teilnahme anbietet.
Wobei Fastned NL finde ich schon ganz ok, wenn auch für den Gelegenheitslader etwas zu teuer.
Da der Probemonat jedoch kostenlos war, traf es mich erst mal nicht.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504
Ab Juli 2015 KIA Soul EV mit Sitzbelüftung und Chademo
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
Sommer 2015, Verbrenner verkauft (für den KIA)
Sommer 2016 der 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Beitragvon Schibulski » So 8. Mai 2016, 01:12

Ich hatte mir vom "Schnelladen" ehrlich gesagt mehr versprochen.

Nach zweieinviertel Jahren i3 können wir die getätigten CCS Ladungen an einer Hand abzählen.

50kW Lader waren garnicht dabei, nur 20kW, was nicht wirklich "Schnellladen" ist. Selbst diese CCS liegen zu weit von unseren Stecken entfernt, haben bei Bedarf "geschlossen", oder beides.

Ich schätze, die CCS Ladepunkte sind einfach zu teuer und nicht wirtschaftlich zu betreiben. Nicht mal unser i-Agent hat einen. Vattenfall hat vor ihrer Zentrale in Hamburg nur einen 20kW Punkt.

Ohne Förderung bleibt es wohl bei der derzeitigen Ladewüste.
Schibulski
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 27. Feb 2014, 00:49

Re: Aufkeimendes Interesse ? (leider vertrocknet)

Beitragvon stromer » So 8. Mai 2016, 02:07

Solarstromer hat geschrieben:
Mit Verlaub, aber auf dieser Strecke wimmelt es von CHAdeMO Schnellladern auf elsässischer Seite über Karlsruhe hoch bis Frankfurt. Bin ich selber schon gefahren, teilweise schon vor über 2 Jahren. Und die T&R Triple Lader auf deutscher Seite entlang der A5 auf der Strecke zwischen Freiburg und Karlsruhe müssten in Kürze in Betrieb gehen, falls die ersten es noch nicht sind. Wenn man sich ernsthaft damit beschäftigt, dann ist einem das auch bekannt. Selbst mir, der über 200 km davon entfernt wohnt.

Manches Gemeckere in diesem Forum lässt sich wirklich in keiner Weise nachvollziehen.


Und du bist die Strecke über Frankreich auch mal Nachts oder Sonntags gefahren ? Da sind die nämlich stromlos, da alle an Supermärkten stehen. Und mit CCS geht da schon mal gar nichts.
Der Triple-Lader in Achern ist gerade mal 4 Monate alt und der Chademo-Anschluss fast dauerdefekt. Baden-Baden, Breisgau und Bad Bellingen sollen noch im Mai jeweils einen Triple-Lader erhalten. Wenn die aber genau so zuverlässig sind wie der in Achern werde ich so eine Strecke niemals mit dem Leaf fahren, denn einen Plan B gibt es dort nicht.
Ich kann das Gemeckere jedenfalls aus eigener Erfahrung absolut nachvollziehen.
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2203
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste