10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Re: 10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Beitragvon Frankfurter » Di 23. Feb 2016, 09:54

Und Menschen nicht von Personen.....
Und Maschinen nicht von Marken.....
Gruss Frankfurter

B- class electric Drive seit Aug.2015
Benutzeravatar
Frankfurter
 
Beiträge: 179
Registriert: Di 27. Okt 2015, 13:42
Wohnort: Frankfurt(Oder)

Anzeige

Re: 10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Beitragvon graefe » Di 23. Feb 2016, 14:58

Frankfurter hat geschrieben:
Alles was am i3 zu bemängeln war konnte der Benz besser...klare Sache!!!
Und dann noch der Preis....und die Wahnsinns Zugabe: flexible package!!!

Also bei der B-Klasse passt doch gar nichts: ein Auto, das potentiell für die Langstrecke konstruiert ist, trotz Mini-Reichweite der Batterie weder mit 22/43kW-, noch mit DC-Lader auszustatten - was hat sich Mercedes dabei bloß gedacht?? Vermutlich eben gar nichts. Epic fail! Dass bei einem Konzern mit all seinen Ingenieuren und Kontrollinstanzen so etwas durchgehen kann... Und ein Auto mit Mini-Batterie und fehlendem DC-Lader, geschweige denn SC-Netzwerk, als Baby-Tesla zu bezeichnen... :? Musk wird sich darüber totgelacht haben.

Ich verstehe auch nicht, was in den Köpfen der Käufer vorgeht, dich sich gegen einen i3 oder eGolf und für die B-Klasse entscheiden. Naja, es mag ganz spezielle Szenarien geben, bei denen der Mercedes "funktioniert".

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 1839
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: 10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Beitragvon Frankfurter » Di 23. Feb 2016, 18:14

@green phil.....dein Einsatz!!! Kein Bashing gegen Menschen und Maschinen!!!
Sowas gibt es doch im i3-Forum garnicht....
Gruss Frankfurter

B- class electric Drive seit Aug.2015
Benutzeravatar
Frankfurter
 
Beiträge: 179
Registriert: Di 27. Okt 2015, 13:42
Wohnort: Frankfurt(Oder)

Re: 10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Beitragvon endurance » Di 23. Feb 2016, 18:37

bashing sehe ich nicht nur Meinungsaustausch - aber der ist trotzdem OT
Bitte deshalb einstellen: hier geht es um i3 Erfahrungen und nicht ob andere Karren toller/weiter/besser sind.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Familyblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/blog
endurance
 
Beiträge: 2861
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: 10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Beitragvon ^tom^ » Di 23. Feb 2016, 18:57

elektrisi3rt hat geschrieben:
Ich habe einmal doch recht starke Probleme beim "Bergfahren" bekommen. Ca. 20 cm Neuschnee und im Schnitt 8% Steigung. Das ESP hat dauern den Motor runtergeregelt, weil die Räder durchgedreht sind. Das Heck hat ordentlich hin und her gewackelt und ich bin das Stück mit 10-15 kmh hochgejuckelt. Zum Glück war es späte Nacht und ich habe niemanden groß behindert.
Mittlerweile weiß ich auch, wo ich das ESP ausschalte (habe ich während der Fahrt nicht gleich gefunden; wollte auch nicht noch steckenbleiben, deshalb bin ich nicht zum Suchen an die Seite gefahren ;-) )

Der i3 ist halt kein Vergleich zum A4 mit Quattro - das wusste ich schon vorher. Aber ich möchte trotzdem nicht zurücktauschen...das Fahrgefühl an den übrigen 364 Tagen ist super!


Das klingt doch ganz gut für 20cm Neuschnee (vermutlich ohne Ketten).
Meinst Du mit ESP ausschalten die Tractions-kontrolle zu deaktivieren?
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504
Ab Juli 2015 KIA Soul EV mit Sitzbelüftung und Chademo
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
Sommer 2015, Verbrenner verkauft (für den KIA)
Sommer 2016 der 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: 10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Beitragvon green_Phil » Mi 24. Feb 2016, 07:56

@ Frankfurter: Tut mir leid, es ist zu offensichtlich, dass Du mich provozieren willst. :roll:
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: 10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Beitragvon campomato » Mi 24. Feb 2016, 19:29

Da ich seit Anfang Sept./2015 nun auch knapp 12000km mit dem i3 hinter mir habe, möchte ich hier auch mal meine bescheidenen Erfahrungen mitteilen.
Eigentlich bin ich rundum zufrieden, wenn da nicht ein paar äußerst lästige Macken des i3 wären.
1. Diese kamerabasierte Geschwindigkeits-/Abstands-/Crashwarnungs-/Murksanlage, welche wohl nur in den Sommermonaten einwandfrei funktioniert. Wie oft ist der Wagen schon in die Eisen gestiegen, wegen (für mich nicht sichtbarer) Kollisionswarnungen. Zu gefühlten 50% verabschiedet sich das System gleich nach der Aktivierung, egal zu welcher Tageszeit, bei welcher Temperatur, bei welchem Wetter. Die Werkstatt kann nichts feststellen, da keine Fehler eingetragen werden.
2. Die Scheibenwischer welche ihre Funktion ab 120km/h nur noch widerwillig erledigen, z.B. bei Nieselregen möchte ich auf der AB 130km/h fahren können, ohne Sichteinbußen und das Gefühl, daß gleich die Wischerblätter fliegen gehen.
3. Ich persönlich finde es lästig, immer wieder die Radiolautstärke neu anpassen zu müssen, wenn ich das Fahrzeug starte.
Diese Memoryfunktion haben andere Hersteller schon seit Jahrzehnten in ihren Radios integriert.
Das waren eigentlich schon meine Kritikpunkte, hier noch ein paar Wünsche für ein Softwareupdate:
Wie beschrieben, die Radiolautstärke, fahrerabhängige persönliche Einstellungen wie Spiegel, Airco/Heizung, Entertainment etc. sollten auf dem Schlüssel abgespeichert werden.
Und noch ein Hardwarewunsch, mal abgesehen von einem größeren Akku:
Zuschaltbare Lenkradheizung, ein super Comfortgewinn, bei gleichzeitiger Entlastung der Fahrzeugheizung.

Groetjes
Dieter
campomato
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 14. Jul 2015, 09:33

Re: 10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Beitragvon Curio » Mi 24. Feb 2016, 19:41

Hallo,
ich habe von meinem Freundlichen wegen Kamera folgenden Tipp bekommen, als ich wegen Motorlager Schraubentausch da ware:
Die Beheizung der Heck(!)scheibe per Taste bewirkt auch die Aktivierung der Heizung für die Kamera, die ja vorne ist.
Die Heckscheiben Heizung schaltet sich ja nach ein paar Minuten von selbst ab - und der Tipp war, sie ruhig gleich noch ein zweites Mal einzuschalten, wenn es kalt/feucht ist, damit die Kamera besser durchgeheizt wird. Ggf. schadet sicher auch eine dritte Runde Heizung auch nicht...
Das könnten ja alle mal ausprobieren - ob es wirklich etwas hilft..
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 396
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: 10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Beitragvon Algo » Mi 24. Feb 2016, 19:58

Also mein i3 hat jetzt fast 14000km runter und ich bin eigentlich auch rundum zufrieden ... die Reichweite reicht für meine Bedürfnisse vollkommen, die Beschleunigung, der Fahrspaß, der ruhige Lauf ... Fantastisch! ... nur eines macht mir Sorgen und ich hoffe es ist wirklich 'nur' ein Produktionsfehler und taucht nicht wieder auf.

Denn als ich vor über zwei Wochen meinen i3 BEV in die Werkstatt gegeben habe wegen eines neuen brummenden Geräusches beim fahren ( bei der Gelegenheit wurde auch die Motorhalterbolzenaktion gemacht) und ich ihn letzen Freitag endlich wieder bekommen habe mit neuem Getriebe, MOTOR und diversen Anbauteilen, war ich doch etwas geschockt. Zumindest ging es auf Gewährleistung. Ich habe den Verdacht das Problem bestand von anfang an aber fiel niemanden auf, da ich auch keinen wirklichen Vergleichswert hatte, und wurde über die Zeit schlimmer.

Aber nachdem ich das Auto am Freitag wieder hatte, hatte ich sofort das Gefühl dass der i3 sich nun noch leiser und ruhiger fährt als damals als ich ihn neu abgeholt habe. Ich dachte das bilde ich mir ein, aber als am Dienstag ein Arbeitskollege mit mir Mittagessen gefahren ist und mir direkt sagte das er den Eindruck habe dass der i3 jetzt viel ruhiger fährt ohne dass ich vorher meinen Eindruck erwähnt hatte, glaube ich dass dem wohl wirklich so ist. Toi toi toi dass das nicht noch mal passiert.
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 403
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28

Re: 10'000 km im i3 - meine Erfahrungen

Beitragvon NotReallyMe » Mi 24. Feb 2016, 20:54

Curio hat geschrieben:
Die Beheizung der Heck(!)scheibe per Taste bewirkt auch die Aktivierung der Heizung für die Kamera, die ja vorne ist.


Zu den Problemen mit der Kamera gibt es diesen Thread. Die Einschaltbedingungen für die Heizung rund um die Kamera sind in diesem Post aufgeführt. Da die Heizung es oft (siehe auch den verlinkten Thread weiter hinten) nicht allein schafft hilft letztlich oft nur die Defrost-Taste, teilweise muss man das länger und mehrfach aktivieren. Das ist natürlich nicht schön, besonders wenn man auf die dadurch verballerte Reichweite angewiesen ist.
I001-16-11-502 Max.Kapa. 30.58 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1249
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste