Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Beitragvon Barthi » Mi 20. Apr 2016, 22:10

Guten Tag,

Welche Zellchemie haben eigentlich die "herkömmlichen" Li-Ion-Akkus? Man ließt ja immer, dass ein E-Auto-Modell einen Lithium-Ionen-Akku besitzt. Aber eigentlich ist das ja nur der Überbegriff. Welche Zellchemie ist damit konkret gemeint?
Mein Stromos hat einen LiFePo-Akku, damit unterscheidet er sich von den meisten E-Autos.
Welche Zellen hat zB ein

-Renault Zoe
-Tesla Model S (18650er-Zellen)
-BMW i3
-Nissan Leaf

Grüße, Barthi
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- German E-Cars Stromos seit Januar 2015
Mitglied des Projekts Ladekonzept für E-Taxis in Ingolstadt
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 135
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Anzeige

Re: Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Beitragvon m.k » Mi 20. Apr 2016, 23:39

-Renault Zoe LiNiMnCoO2
-Tesla Model S (18650er-Zellen) LiNiCoAlO2
-BMW i3 LiNiMnCoO2
-Nissan Leaf LiMn2O4

soweit ich weiß.

"Normale Li-Ion Akkus" also von Handy und Laptop sind meistens LiCoO2, nur ist Kobalt giftig, teuer und man hat nicht die beste Energiedichte und Sicherheit. NMC Akkus (Wie Zoe oder i3) sind die Leistungsfähigsten, NCA Akkus (Tesla) die Energiedichtesten. LiMn2O4 und LiFePO4 sind recht ungefährlich und letztere auch Zyklenfester. Das sind so die Vorurteile die herumkursieren, man möge mich gerne korrigieren. Sehr interessantes Thema :)

http://www.dampfertreff.de/t36826f263-Akkus.html
EDIT: http://batteryuniversity.com/learn/arti ... ithium_ion (auch ein super Link)
Zuletzt geändert von m.k am Do 21. Apr 2016, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 968
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Re: Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Beitragvon Kim » Do 21. Apr 2016, 09:51

Durchschnittliche Energiedichten

Bild

Ich schreib vielleicht heute Nacht mal ein paar nähere Infos zu den jeweiligen Zellen.
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 40.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1506
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Beitragvon novalek » Mo 20. Jun 2016, 11:25

..........
novalek
 
Beiträge: 1803
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Beitragvon m.k » Mo 20. Jun 2016, 12:47

?
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 968
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Re: Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Beitragvon Super-E » Mo 20. Jun 2016, 14:38

"normale" oder"herkömmliche Li-Ion Akkus" ist der Begriff, der verwendet wird, wenn man keine absoluten Angaben geben mag, sondern sich hinter unklaren Relativangaben verstecken will. Für mich das persönleiche Unwort der letzten Jahre. Ist noch schlimmer, als einen neuen Akkutyp in Reichweite zu spezifizieren. "ermöglicht Reichweiten von".

Mit "herkömmlichen Li-Ion Akkus" waren aus meiner Erfahrung bisher so Energiedichten von 100Wh/kg gemeint...

m.k. hat schön aufgeführt, dass es diesen Typ "normal" eigentlich gar nicht gibt ;-)

Bei PHEV Akkus ist noch zu ergänzen, dass die Zellchemie meist geringere Energiedichte hat, da ein höherer Wert auf Leistungsdichte und Lebensdauer gelegt wird (kleiner Akku -> mehr belastet und mehr Zyklen)
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Beitragvon rolandk » Mi 16. Nov 2016, 00:45

Frage an die Batteriekundigen unter euch:

wann fühlen sich die Batterien am wohlsten?

Wenn ich die Diskussion so im Laufe der Zeit mitbekommen habe: Bei einer Kapazitätsausnutzung zwischen 20 und 80%

Stimmt das?

Im Temperaturbereich zwischen 15°C und 20°C

Stimmt das?

Wie sieht mit Lade- aber auch Entladeströmen aus?

Sind zwangsläufig geringe Ströme für die Akkus besser? Oder muß ich eher damit rechnen, das dadurch die Zellen nicht vernünftig genutzt werden und evtl. sogar Kapazität verliert?

Ich würde mich über fachlich fundierte Antworten freuen.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 3731
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: AW: Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Beitragvon Helfried » Mi 16. Nov 2016, 08:27

rolandk hat geschrieben:
Im Temperaturbereich zwischen 15°C und 20°C

Stimmt das?

Beim Fahren eher wärmer, beim Parken eher kälter.
Helfried
 
Beiträge: 3164
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Beitragvon m.k » Mi 16. Nov 2016, 09:54

rolandk hat geschrieben:
Wie sieht mit Lade- aber auch Entladeströmen aus?

Sind zwangsläufig geringe Ströme für die Akkus besser? Oder muß ich eher damit rechnen, das dadurch die Zellen nicht vernünftig genutzt werden und evtl. sogar Kapazität verliert?

Ich würde mich über fachlich fundierte Antworten freuen.

Gruß
Roland


Langsames Entladen sollte kein Problem darstellen, du bekommst so sogar mehr Energie. Grundsätzlich gilt: je mehr Strom du entnimmst, desto mehr Energie wird im Akku noch in Wärme umgesetzt -> man kann weniger Energie insgesamt entnehmen. Gegenteilig ist der Effekt wenn es kühl ist (Hausnummer 5°C) und du Vollgas fährst wärmt sich der Akku auf und der Innenwiderstand sinkt (jener der für die Verluste im Akku verantwortlich ist). Dadurch wird wieder mehr Kapazität "freigemacht".
Kapazitätsverluste oder erhöhter Innenwiderstand durch unvollständige Nutzung/langsames Laden und Entladen betrifft nur Nixx Akkus.

Beim langsamen Laden zeigt der Akku eine schlechtere Coloumb Effizienz (was in dem Video von Jeff Dahl ausführlich thematisiert wird) - ich glaube das ist aber einfach die "Selbstentladung" die über einen längeren Zeitraum einfach größer ist.

Am wohlsten fühlen sich Akkus am ehesten bei geringeren Temperaturen, am leistungsfähigsten sind sie bei etwas höheren (30-40°C in etwa).
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 968
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Re: Was ist der "normale Li-Ion-Akku"?

Beitragvon rolandk » Mi 16. Nov 2016, 10:03

@m.k:

Danke, das Du dir die Zeit genommen hast, meine Fragen zu beantworten. Meinst Du das?

https://batterybro.com/blogs/18650-whol ... s-die-long

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 3731
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast