Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Beitragvon Sombrero361 » So 1. Mai 2016, 11:53

Lithium ist das neue Öl: Die Nachfrage nach dem Leichtmetall geht aufgrund der steigenden Verkaufszahlen von Elektroautos stark nach oben – der Preis für eine Tonne Lithium hat sich im letzten Jahr fast verdreifacht und beträgt jetzt rund 14.000 US-Dollar. Und das ist erst der Anfang: Lithium wird sowohl für die Batterien von Elektroautos als auch für Heimspeichersysteme in großer Menge benötigt. Die aktuellen Fördermengen werden nicht mit der weiter steigenden Nachfrage Schritt halten können.

http://energyload.eu/stromspeicher/tesl ... s-lithium/
Sombrero361
 
Beiträge: 94
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 15:19

Anzeige

Re: Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Beitragvon Zoe R 240 » So 1. Mai 2016, 11:57

alle Rohstoffe unterliegen stärken Preisschwankungen und in diesem Fall war das vorhersehbar. Die Frage ist nur, wie groß der Kostenfaktor Lithium in einer Batterie überhaupt ist, meines Wissens sind es andere Metalle und seltene Erden, die den Preis stärker beeinflussen !
Es könnte alles so einfach sein - isses aber nicht... (Die fantastischen Vier)
Benutzeravatar
Zoe R 240
 
Beiträge: 49
Registriert: So 21. Jun 2015, 19:01

Re: Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Beitragvon MCantieni » So 1. Mai 2016, 12:02

Unser kapitalistisches System wird dafür sorgen, dass sich die Rohstoffkriege künftig um Lithium statt um Öl drehen.
MCantieni
 
Beiträge: 46
Registriert: So 13. Mär 2016, 09:02

Re: Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Beitragvon Zoe R 240 » So 1. Mai 2016, 12:10

und unser technisches System wird dafür sorgen, dass auch andere chemische Elemente ihre Chance bekommen. Ich denke, dass Lithium nicht die nächsten 150 Jahre ohne Alternative bleiben wird...
Es könnte alles so einfach sein - isses aber nicht... (Die fantastischen Vier)
Benutzeravatar
Zoe R 240
 
Beiträge: 49
Registriert: So 21. Jun 2015, 19:01

Re: Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Beitragvon Berndte » So 1. Mai 2016, 12:12

Ein Fahrzeugakku besteht aber auch nicht aus massenweise Lithium!
Achtung Halbwissen: Im 85kWh Tesla-Akku sind nur 5kg Lithium drin.
Auch seltene Erden sind in einer Fahrzeugbatterie überhaupt nicht drin.

Bitte mehr echte Fakten und nicht Stammtischwissen.
Es sind genau die gleichen falschen Argumente wie bei der Photovoltaik ... "Wo soll nur das ganze Silizium für die ganzen Panels herkommen? Und was ist dann in 20 Jahren, da ist soooo viel Sondermüll drin!"

Rohstoffkriege um Lithium? Schon mal die Weltverteilung angesehen?
In so gut wie jedem Land gibt es vorkommen für mehrere GWh Batteriekapazität.
Auch werden stationäre Systeme sicher auch mit anderen Prinzipien aufgebaut werden können ... zB Redox-Flow
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5172
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Beitragvon eSmart » So 1. Mai 2016, 12:53

Das mit Abstand größte Lithium Vorkommen ist in Chile. Bislang hat die Regierung den Abbau nicht vorangebracht.
Das ist auch sinnvoll, denn der Abbau ist mit erheblicher Umweltverschmutzung verbunden. Besonders in so "einfachen" Ländern werden die westlichen Firmen sicherlich keinerlei Umweltschutz betreiben.

Das wird ein weiteres Bhopal. Wie, das kennt niemand ? Genau das ist das Problem.......
Smart ed - 22kw Lader - 28.000km p.a.
eSmart
 
Beiträge: 254
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Uetze

Re: Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Beitragvon spark-ed » So 1. Mai 2016, 13:01

Um Lithium mache ich mir gar keine Sorgen, auch wenn das immer wieder auf Stammtischebene mit Horrorszenarien thematisiert wird.

Für 1kWh Akku benötigt man ca. 150g Lithium. Das bedeutet nach den genannten Kosten von $14.000/t umgerechnet rund $2,- pro kWh.
Da ist noch eine ganze Menge Luft, bis der Kostenanteil überhaupt Relevanz bekommt.

Wenn es ganz dicke kommt und sich Lithium wirklich als das Ende der Fahnenstange im Bereich Akkutechnologie herausstellen sollte, kann man das Zeug praktisch unerschöpflich aus Meerwasser gewinnen. Eine Energiebilanz von 375kWh je kWh Akkukapazität ist dabei keine unüberwindliche Hürde.
Wenn der Weltmarkt in einigen Jahrzehnten bezüglich Ausbau gesättigt ist, werden die Altakkus recycled und das Lithium zurückgewonnen.

(Quelle)
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1011
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
Wohnort: Sehnde

Re: Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Beitragvon Lokverführer » So 1. Mai 2016, 13:04

Und was hat eine Pestizidfabrik mitten in Indien mit dem Abbau von Bodenschätzen zu tun?
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1053
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Beitragvon Berndte » So 1. Mai 2016, 13:22

Natürlich hat Chile erheblich Vorkommen, genauso wie auch Australien und Russland.
Sogar im Erzgebirge kann man Lithium abbauen...
Ich höre schon das Stammtischgeblubber "Wegen diesen Elektroautos, die Unmengen an Lithium verbrauchen, baggern die uns das schöne Erzgebirge weg!" :roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5172
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Tesla Gigafactory treibt Preis von Lithium in die Höhe

Beitragvon Toumal » So 1. Mai 2016, 13:49

Gut dass man fuer Lithium-akkus kein metallisches Lithium braucht, und daher der tatsaechliche Lithiumanteil gering ist. Ausserdem wird dieser in akkus lange verwendet, waehrend lithium-batterien einfach weggeworfen werden...
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1347
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste