Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Re: Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Beitragvon volt12 » Mi 2. Mär 2016, 22:05

Daimler nimmt sich der Thematik an:

Daimler-Tochter Deutsche ACCUMOTIVE verdreifacht Produktionsfläche.
Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: „Eine leistungsstarke Batterie ist die Schlüsselkomponente für das emissionsfreie Fahren. Wir investieren deshalb 500 Millionen Euro in den Bau einer zweiten Batteriefabrik in Deutschland.“
Neue Batteriefabrik fertigt Lithium-Ionen-Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und smart.


http://media.daimler.com/dcmedia/0-921- ... 6952445282

Die Zellen werden aber weiterhin aus Asien importiert werden, es geht "nur" um die Endfertigung der Batterien. Ab Sommer 2017 soll die Produktion starten können (nach einer ersten Erweiterung 2014):

Bereits Ende 2014 hatte die Daimler-Tochtergesellschaft die deutliche Aufstockung ihrer Produktionskapazitäten und eine Investition von rund 100 Millionen Euro in den Ausbau der bestehenden Batteriefabrik angekündigt. „Durch den Erwerb des neuen Grundstücks wird sich unsere Produktions- und Logistikfläche hier am Standort verdreifachen. Zu den bisherigen 20.000 Quadratmetern kommen 40.000 Quadratmeter hinzu. Wir werden die Kapazität in der Produktion in den kommenden Jahren konsequent ausweiten“, so Harald Kröger, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik und e-Drive Mercedes-Benz Cars.

Der Spatenstich der neuen Fabrik ist für Herbst 2016 geplant, das Richtfest wird im Frühling 2017 folgen. Das neue Produktionswerk soll im Sommer 2017 in Betrieb genommen werden.



Eine halbe Milliarde Euro ist eine Ansage. Leider wurde keine GWh-Zahl (Output pro Jahr nach Erweiterung) mitgeliefert...

Frage: Was machen BMW und Volkswagen? Gerade von Volkswagen hörte man nicht viel bisher in Sachen Batteriefertigung oder Erhöhung der Kapazitäten (BMW wird aufgrund kleinerer Stückzahlen schneller reagieren können).
volt12
 
Beiträge: 156
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Anzeige

Re: Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Beitragvon umberto » Mi 2. Mär 2016, 22:41

Die werden die Zellen am Markt einkaufen und die Akkus in ihren Werken herstellen
http://www.hanser-automotive.de/aktuell ... i-bmw.html
bzw. zukaufen (Bosch Battery Systems).

Hier noch ein paar Gründe. Es mangelt gerade nicht an Akkuzellen.
http://ecomento.tv/2016/03/01/daimler-v ... gung-2016/

Gruss
Umbi
Zuletzt geändert von umberto am Mi 2. Mär 2016, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Beitragvon Karlsson » Mi 2. Mär 2016, 22:46

volt12 hat geschrieben:
Gerade von Volkswagen hörte man nicht viel bisher in Sachen Batteriefertigung

Die kaufen doch auch Zellen und fertigen daraus Akkus. Meinte mal gelesen zu haben das geschähe irgendwo um Braunschweig.

...genau, Akkufertigung in BS


Die Akkus werden dann in die Slowakei gefahren, wo der E-Up entsteht
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Beitragvon volt12 » Fr 11. Mär 2016, 16:19

Meines Wissen ist Daimler aber der erste deutsche Autohersteller welcher so einen nahmhaften Betrag (die erwähnten 500 Millionen EUR, siehe frühere Posts) in eigene Batteriefertigung investiert.

Oder vielleicht habe ich etwas übersehen ?

Für Updates oder Links zu GWh (Kapazität pro Jahr) oder Investitionen von VW (ganzer Konzern) oder BMW in diesem Bereich wäre ich dankbar.

Ich fand bisher nur Pressemeldungen dass man Batterie-Verträge (VW-Konzern mit LG und Samsung, bisher auch Panasonic, BMW mit Samsung) unterschrieben habe.

Porsche wiederum scheint eigene Batterien zu sourcen:

Porsche Said to Weigh Bosch, Panasonic for Tesla-Fighter Battery

http://www.bloomberg.com/news/articles/ ... er-battery


Das macht für mich irgendwie keinen Sinn wenn Audi/VW mit LG und Samsung planen? Wo bleiben die Synergien beim Einkaufsvolumen?

Als Wiederholung, das waren die News von Mitte 2015: Audi plant mit LG und Samsung:

Audi, bislang Nachzügler bei reinen Elektroautos, bereitet seinen Direktangriff auf Teslas Elektro-SUV Model X generalstabsmäßig vor. Wie die Ingolstädter bekanntgegeben haben, werden die koreanischen Unternehmen LG Chem und Samsung SDI die Zellen für Audis Elektro-SUV liefern. Und noch eine interessante Zahl steht in der Audi-Pressemitteilung: Mit einer Batterieladung soll der Audi-Stromer mehr als 500 Kilometer weit kommen.

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 47996.html


Oder hat Porsche ganz spezielle Anforderungen (Dauerlast für Rennstreckenbetrieb etc.)?

Wäre für mich die einzige Erklärung warum man nicht mit dem Rest des VW-Konzerns gemeinsam Batteriezellen bezieht.
volt12
 
Beiträge: 156
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Re: Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Beitragvon umberto » Fr 11. Mär 2016, 19:08

volt12 hat geschrieben:
Oder hat Porsche ganz spezielle Anforderungen (Dauerlast für Rennstreckenbetrieb etc.)?
Wäre für mich die einzige Erklärung warum man nicht mit dem Rest des VW-Konzerns gemeinsam Batteriezellen bezieht.


Ich habe noch eine. Porsche kann höhere Preise für Zellen bezahlen als VW/Audi und macht trotzdem noch Gewinn, weil die Leute die Autos trotzdem kaufen. Dann können sie sich auch was "edleres" für das Auto kaufen.

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Beitragvon Karlsson » Sa 12. Mär 2016, 14:17

Oder das gleiche wie VW nehmen und noch mehr Gewinn machen und dazu noch VW zu größerem Absatz der Zellen verhelfen, so dass die Preise fallen.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Beitragvon umberto » Sa 12. Mär 2016, 15:24

Karlsson hat geschrieben:
dazu noch VW zu größerem Absatz der Zellen verhelfen, so dass die Preise fallen.


Porsche ist stückzahlmäßig ne Schaumkrone auf der VW-Monsterwelle.
Rein gefühlsmäßig geht sich das nicht aus, d.h. durch die paar zusätzlichen Porsche-Stückzahlen kriegt VW keinen weiteren Kostenvorteil. Aber das ist nur ein Gefühl. :-)

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Beitragvon Karlsson » Sa 12. Mär 2016, 22:13

umberto hat geschrieben:
Porsche ist stückzahlmäßig ne Schaumkrone auf der VW-Monsterwelle.

Nicht eher ein Schaumkrönchen auf der der Schaumkrone? :lol:

umberto hat geschrieben:
d.h. durch die paar zusätzlichen Porsche-Stückzahlen kriegt VW keinen weiteren Kostenvorteil.

Mag sein. Aber vielleicht ist wenigstend das Engineering billiger und die Ersatzteilhaltung einfacher.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Beitragvon umberto » Sa 12. Mär 2016, 22:30

Karlsson hat geschrieben:
. Aber vielleicht ist wenigstend das Engineering billiger und die Ersatzteilhaltung einfacher.


Nein, Porsche nutzt ja Panasonic/Bosch und nicht LG/Samsung wie der VW/Audi. Gerade weil die Gleichteile-Idee hier wohl mehr Nachteile hat.

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Riesiger Engpass bei Batterien in den nächsten Jahren?!

Beitragvon k-siegi » Sa 12. Mär 2016, 23:08

Servus zusammen ! Ich Denke so groß kann der Engpass bei Batterien nicht sein , wenn Mercedes jetzt auch in den PV - Speicher
- Markt einsteigt . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast