Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter ?

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Re: Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter

Beitragvon ZoeZen1 » Fr 7. Dez 2012, 21:59

Wie ein Autolebenlang??

Ich dachte man schließt einen Zeitvertrag für die Akkumiete ab, vom ich glaub 3 Jahren.

Dann kann man doch, wenn´s knall auf hart kommt, "ordentlich" kündigen, oder nicht?
Dann müssen die doch das Akku entfernen...

Was steht denn nun in den Akkumietverträgen genau drin?

Fluence und Kangoo Besitzer, wie ist das bei euch?
ZoeZen1
 
Beiträge: 220
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 19:39
Wohnort: Hannover

Anzeige

Re: Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter

Beitragvon Stromdriver » Sa 8. Dez 2012, 09:08

Ist das überhaupt wettbewerbsrechtlich so zulässig????? :?: :?:

Weil immerhin sperrt sich Renault so Konkurenz vom Hals und kann sich das ganze zur Gelddruckmaschine ausbauen...
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11

Re: Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter

Beitragvon AQQU » Mo 17. Dez 2012, 09:27

Stromdriver hat geschrieben:
Ist das überhaupt wettbewerbsrechtlich so zulässig? Weil immerhin sperrt sich Renault so Konkurenz vom Hals und kann sich das ganze zur Gelddruckmaschine ausbauen...


DAS frage ich mich auch.

Wie schon in einem anderen thread geschrieben, ich erhielt eine offizielle Antwort von den Presseabteilungen von Daimler und Renault und habe sie auf meinem Blog online gestellt (http://AQQU.ch).

Renault:
Q: Und was passiert bei Ablauf des Mietvertrages – kann ich die Batterie bei irgendeinem Händler im jeweiligen Wohnland zurückgeben?
A: Batterie und Fahrzeug können nicht getrennt werden. Wenn der Kunde das Auto verkauft, wird der Mietvertrag der Batterie auf den neuen Eigentümer übertragen.


Bei Daimler (wegen Smart ed) hat die Antwort zwei Tage ab Anfrage gedauert. Beim Smart kann die Batterie übrigens zurückgegeben werden. Bei Renault hingegen musste ich wochenlang (mehrere Monate) auf eine Antwort warten und regelmässig nachhaken. Ich hatte den Eindruck Renault hatte sich noch nicht grossartig mit Import/Export etc. auseinandergesetzt...
AQQU.ch --- 1000 CHF/EUR beim Kauf eines neuen Teslas sparen: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 726
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Re: Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter

Beitragvon Guy » Mo 17. Dez 2012, 10:28

Batterie und Fahrzeug können nicht getrennt werden. Wenn der Kunde das Auto verkauft, wird der Mietvertrag der Batterie auf den neuen Eigentümer übertragen.

Ich bezweifle ebenfalls sehr stark, dass diese Aussage rechtlich auf soliden Beinen steht und eine lebenslange Zwangsmiete durchsetzbar ist. Ebenso wenig wird Renault ein Interesse haben noch in 10 Jahren Produktionskapazität für eine veraltete Batterietechnologie bereitzuhalten.

Auf der anderen Seite sehe ich in den nächsten Jahren bei Mietpreisen von um die 1.000 Euro pro Jahr eher weniger die Chance auf einen Aftermarket. Eine Bastellösung mit LiFePO4 würde, was die Batteriekapazität angeht, nur unbefriedigende Ergebnisse bringen und sich zudem wohl erst 10 Jahre später rechnen.

Derzeit würde ich darauf tippen, dass Renault den Vertrag in 10 Jahren auslaufen lässt und den Kauf der Batterie für ein bis zwei Jahresmieten anbieten wird.

Wie es dann tatsächlich kommt, wird erst die Zukunft zeigen.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3472
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter

Beitragvon Jogi » Mo 17. Dez 2012, 11:14

Also, in meinem Mietvertrag steht, dass wenn man als Kunde den Mietvertrag nicht verlängern möchte, die Batterie in einer Renault ZE Werkstatt ausgebaut wird.

Dann steht man halt mit einem Auto ohne Batterie da, aber das ist ja ein lösbares Problem.


Gruß Jogi
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 2771
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter

Beitragvon Guy » Mo 17. Dez 2012, 11:35

Beim Formulieren des Vertrags war Renault offensichtlich deutlich vorsichtiger als beim Beantworten von Anfragen ;)

Hältst du es für realistisch, dass eine Firma eine solche Batterie bereits nach Ablauf der ersten Vertragslaufzeit, also in etwa drei Jahren, anbieten wird?

Für den Kangoo kann ich mir ja noch ganz gut eine Batterie Marke Eigenbau vorstellen, Platz ist ja genug vorhanden. Beim ZOE wird das jedoch schon etwas schwieriger.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3472
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter

Beitragvon Jogi » Mo 17. Dez 2012, 11:41

Ich erwarte, dass da externe Anbieter darauf anspringen werden, sobald eine nennenswerte Zahl von Mietverträgen vor der Verlängerung steht (ab 2015?).

Möglicherweise bietet dann auch Renault die Batterie zum Kauf an, was weiß man schon...?

Ich sehe der Zukunft in dieser Hinsicht jedenfalls gelassen entgegen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 2771
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter

Beitragvon lingley » Di 18. Dez 2012, 00:43

Es wurde gestern ein neues Gerücht zur Batteriemiete im Photovoltaikforum gepostet:

Software und Onlineanbindung:
http://www.photovoltaikforum.com/elektromobilitaet-f107/renault-zoe-t80483-s620.html

Wäre denkbar, aber machen Die das wirklich ?
lingley
 

Re: Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter

Beitragvon Guy » Di 18. Dez 2012, 09:05

Den Urheber dieses 'Gerüchts' kannst du ja ganz einfach hier fragen ;)

Die Kombination aus GPS und Funkmodem bietet die Möglichkeit für allerhand Schandtaten.
Wird Renault das auch alles nutzen? Eher nicht. Eine Form der Fahrzeugüberwachung wird jedoch sicherlich umgesetzt.

Ob das dann bis zur Deaktivierung des Fahrzeugs führen wird, das kann ich dir nicht beantworten.

Die Frage ist ja auch, was man mit seinem ZOE anstellen muss, um vertragswidrig zu handeln.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3472
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Batteriemiete ZOE - wie geht's nach der Mietzeit weiter

Beitragvon bernd71 » Di 18. Dez 2012, 09:43

Guy hat geschrieben:
Den Urheber dieses 'Gerüchts' kannst du ja ganz einfach hier fragen ;)

Die Kombination aus GPS und Funkmodem bietet die Möglichkeit für allerhand Schandtaten.
Wird Renault das auch alles nutzen? Eher nicht. Eine Form der Fahrzeugüberwachung wird jedoch sicherlich umgesetzt.

Ob das dann bis zur Deaktivierung des Fahrzeugs führen wird, das kann ich dir nicht beantworten.

Die Frage ist ja auch, was man mit seinem ZOE anstellen muss, um vertragswidrig zu handeln.

Guy


Ich bin mal gespannt wie weit sie es treiben werden. Wieder etwas wo man datenschutztechnisch ein Auge werfen muss. Könnte man super nutzen um Ortsbeogene Werbung einzublenden. So können E-Autos schneller wirtschaftlich werden. ;)
bernd71
 
Beiträge: 376
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast