Batterieanhänger

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Re: Batterieanhänger

Beitragvon HED » Sa 28. Jun 2014, 10:24

Sinnloser Quatsch. Braucht man dafür nicht einen speziellen Führerschein um Anhänger fahren zu dürfen?

Wie will man damit einparken? Die Aerodynamik geht kaputt. Deutliches Mehrgewicht. Längerer Bremsweg. Akku-Technik eh bald von gestern. Nicht wendig in der Stadt.

Jetzt kommt man wohl mit den Argument Langstrecke. Aber wenn man damit in der Stadt ankommt? Und einen Mehrverbrauch gibt es auf der Autobahn auch, weil der Luftwiderstand steigt.
HED
 

Anzeige

Re: Batterieanhänger

Beitragvon Mike » Sa 28. Jun 2014, 10:39

Sinnloser Quatsch ist es nicht!
Allerdings ergibt sich das Problem, dass zur Zeit kein EV für Anhängerbetrieb zugelassen ist...
Ab 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Mobile Ladebox / elektrischer REX

Beitragvon Kelomat » Sa 28. Jun 2014, 14:10

Ja und hat hinten ein dickes Stromaggregat an Bord...

Bevor Geld in Transporter mit Akkus investiert wird hätte ich lieber Schnelllader an allen Autobahnraststätten.

Denn ich wette der Transporter ist nie da wo ich ihn brauche....
Eine Ladesäule ist wenigstens fix montiert.

Die Akkus am LKW Variante ist nur interessant wenn man z.b. bei einem großen E-Auto Treffen auf einmal 20 Schnelllader benötigt...
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1466
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Batterieanhänger

Beitragvon PowerTower » Sa 28. Jun 2014, 14:22

Wo kommt eigentlich diese Info her, dass kein Stromer einen Anhänger ziehen darf? Für den Kangoo Z.E. gibt es eine Anhängerkupplung, zulässige Anhängelast 374 kg (Kangoo 2 Sitzer) bzw. 322 kg (Kangoo Maxi 2 Sitzer).
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 3476
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Batterieanhänger

Beitragvon bm3 » Sa 28. Jun 2014, 15:25

Hallo,
der Kangoo trifft als Kastenwagen nunmal nicht jedermanns Geschmack/Bedarf und hat eigentlich schon soviel Ladekapazität dass man keinen kleinen Anhänger mehr braucht.
Die sollen mal die normalen E-PkW endlich für AHK freigeben, dann könnte ich hier sofort meinen Benziner ins Nirvana schicken, der steht hier nämlich nur noch um den Anhänger ab und zu mal zu ziehen und das nervt mich.
Selbst bei Hybrid-Fahrzeugen lassen die heute schon die AHK weg. Toyota ist da Spezialist für sowas. :mrgreen: Sonst hätten die mir schon nen Prius verkaufen können.
So ein Anhänger ginge zur Zeit nur bei E-Kangoo oder Twizy. :?
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4960
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Batterieanhänger

Beitragvon Jan » Sa 28. Jun 2014, 22:49

Wieder etwas dazu gelernt. Heißt also Kupplungen von Anbietern werden am Zoe nicht abgenommen?
Und warum dürft Ihr keine Hänger fahren?? Muß man dafür nun auch schon einen Extra Schein haben? Sachen gibt es.......
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1532
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Mobile Ladebox / elektrischer REX

Beitragvon LocutusB » Di 1. Jul 2014, 12:24

Das interessanteste an der Lösung ist die Anhängerkupplung am i3. Damit könnte ich endlich einen günstigen fahrradträger montieren :oops:.
BMW i3 - EZ 02/14 - 72tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-03-506 - Stand 05/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1034
Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
Wohnort: MUC

EV-Anhänger mit 85kWh

Beitragvon JuergenII » Do 3. Jul 2014, 08:27

"Locker mal knapp 700 Kilometer mit einem BMW i3, Nissan LEAF oder Renault ZOE zurücklegen? Ist womöglich bald kein Problem mehr: Mit dem Anhänger Nomadic Power der E-Buggy GmbH aus Darmstadt erhält ein Elektroauto stolze 500 bis 600 Extrakilometer Reichweite."

Bild

Mehr dazu inkl. eines kurzen animierten Video in einem Artikel auf http://ecomento.tv. Einziger Schönheitsfehler neben dem Preis dürfte wohl die Einschränkung von max. 100 km/h sein. Und ich frage mich, wie die Buggy GmbH das Problem "Anhängekupplung" lösen will.

Andererseits ist es schon erstaunlich wie die auf so kleinem Raum 85kWh Akkuleistung unterbringen. Oder anders ausgedrückt: verar***t uns die konventionelle Autoindustrie und die Hersteller von PV-Speichersystemen mit den Mini-Akkus?

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1833
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: EV-Anhänger mit 85kWh

Beitragvon eDEVIL » Do 3. Jul 2014, 08:33

Wurde schon mal gepostet. Schönes Design, aber wenn der Hersteller nicht gleich die passende AHK mit liefert, wird das nix.

Könnte ggf. auch ein guter Einstieg sein AHK mit Stromeinspeisung zu verkaufen und den Anhänger zur Miete anzubeiten.

100 km/h ist für so ein gespannt eine brauchbare Reisegeschwindigkeit.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10310
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: EV-Anhänger mit 85kWh

Beitragvon tom » Do 3. Jul 2014, 08:34

Ich frage mich da eher, was für "bauliche" Massnahmen an einem i3 oder Leaf notwendig sind, um während der Fahrt zu laden bzw. den Akkustand länger zu halten. Wie wird das integriert? Ist das reversibel? Garantien usw.?
Grundsätzlich ja nicht uninteressant und technisch wohl nicht allzu komplex aber bisher fehlt mir auch nur der geringste Hinweis darauf, dass das irgendwie ernst gemeint ist bzw. irgendwann mal in Serie gehen könnte. Die Konzepte geistern ja schon seit Jahren durchs Internet. Ich denke mal, auch dieses Projekt wird irgendwie gefördert und das soll wohl vorerst auch so bleiben...
Oder wer baut mir den Leaf so um, dass ich so einen Wagen mitführen kann?

Gruss Thomas
AC/DC Schnelllader: http://goo.gl/IWFO3P
AC/DC Wallboxen: http://goo.gl/lErMNa
ICCBs Typ 1/2: http://goo.gl/ulLMEo
Diverse Ladekabel: http://goo.gl/zvyCcb

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/de/blog
tom
 
Beiträge: 1685
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Batterien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste