Zulassungszahlen KBA

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon drilling » Mi 19. Okt 2016, 09:08

Bernd_1967 hat geschrieben:
Fazit: Meiner Meinung nach sollte der e-Golf genau so konfigurierbar sein wie die anderen Golfs.


Gerade bei VW sollte das eigentlich kein Problem sein, denn VW brüstet sich doch damit das die e-Golfs auf dem selben Fließband wie die normalen Golfs hergestellt werden. Insofern sind es wohl eher markt-strategische Gründe (ja nicht zu viele EAutos verkaufen) weswegen man den e-Golf nicht wie die anderen Golfs konfigurieren kann.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 777
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon Jarod » Mi 19. Okt 2016, 11:42

drilling hat geschrieben:
Bernd_1967 hat geschrieben:
Fazit: Meiner Meinung nach sollte der e-Golf genau so konfigurierbar sein wie die anderen Golfs.


Gerade bei VW sollte das eigentlich kein Problem sein, denn VW brüstet sich doch damit das die e-Golfs auf dem selben Fließband wie die normalen Golfs hergestellt werden. Insofern sind es wohl eher markt-strategische Gründe (ja nicht zu viele EAutos verkaufen) weswegen man den e-Golf nicht wie die anderen Golfs konfigurieren kann.


Das sehe ich anders, an den Extras machen die Hersteller richtig Gewinn. Da vieles kaum den Aufpreis kostet wie er im Prospekt steht. Daher würde der eGolf auch lange nicht in der Grössenordung günstiger.

Ich stimme allerdings zu, dass es gut wäre Konfigurationsmöglichkeiten zu haben. Zudem wäre eine ehrlich Aufstellung was bei der Produktion eines eGolf (um bei dem Beispiel zu bleiben) wie viel kostet und warum die so teuer sind schön. Nur werden wir diese Daten nie von VW oder einem anderen Hersteller bekommen.

Um noch mal auf das überteuerte Bier bzw. teurer A6 kaufen aber EPKW ist zu teuer zurückzukommen. Das Argument ist genau dann richtig, wenn ich ich überteuertes Bier kaufe und trinke, mir dann den Schnapps ansehe und anfange mich zu beschweren er ist zu teuer.
Setze ich mich aber an den Tisch, schaue mir die Karte an und beschwere mich "Schnapps ist überteuert", dann weiß der Beobachter ja gar nicht, wie ich den Bierpreis empfinde. Das Bier (der A6) ist mir evtl. auch viel zu teuer, nur habe ich mich noch nicht über den Preis beschwert.

Selbst wenn ihr reinkommt und seht ein Bier steht vor mir, sagt euch das noch nicht wie ich zum Bier und Schnappspreis stehe. Evtl hat mir jemand das überteuer Bier ausgegeben, ich habe es gewonnen, ich habe es sehr günstig gebraucht gekauft weil es abgestanden ist, ich vertrage gar keinen Schnapps. Was auch immer.

Von daher ist das alles gar nicht so einfach wenn man nicht genau weiß warum diejenige Person nun diese oder jene Entscheidung getroffen hat.

Zudem stimme ich p.hase zu, dass ein Abtrennen zur Preisdiskussion nicht falsch wäre :)
Jarod
 
Beiträge: 130
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 15:28

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon Super-E » Mi 19. Okt 2016, 13:25

Ich war während meiner Studentenzeit in München nicht ein einziges mal auf dem Oktoberfest, weil ich in der Studentenkneipe das Bier zum Bruchteil des Preises bei besserer Stimmung bekommen habe. Genauso würde ich mir nie einen Audi/BMW/Mercedes zum Normalpreis neu kaufen. Vielleicht als junge Stern oder sowas. Viele Neuwagen sind zudem Firmenwagen und dort ist oft die Auswahlmöglichkeit begrenzt. So stand bei der Firma meiner Frau kein EV zur Auswahl! Deswegen fahre ich jetzt Passat - bääh. Mein Bruder diskutiert auch gerade, ob man nicht den i3 in seiner Firma auf die Liste setzen könnte.

Ich denke ein Problem sind die mangelnden Rabatte, die die Flottenhändler bei EVs bekommen (weil die Marge für die Hersteller eh grottig ist). Die Leasingraten sollen vergleichsweise auch extrem hoch sein...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 19. Okt 2016, 13:43

Genau, die Fahrzeuge werden von privaten Kunden nicht neu gekauft, der Wertverlust it einfach nur ws für leute mit zu viel Geld. (Also wir..). Die Hauptkunden für Neuwagen sind Firmenwagen. In Österreich ist mehr als jeder zweite, ein Firmenwagen. Da kann man erkennen wie viele Neuwagen Firmenwagen sind.
Ja und man kann der österreichischen Regierung viel nachsagen (neues Bildungspaket, na ja... Flüchtlingsobergrenze... kotz) Aber bei der Ev Förderung haben die alles richtig gemacht: Der Mitarbeiter muss, wenn dieser einen EV als Firmenwagen nimmt kenen Geldwerten Vorteil in der Einkommensteuer bezahlen. Das können schon einige hundert Euro PRO MONAT für den Mitarbeiter sein. Mal sehen wie das greift. (Natürlich müssen die Firmen das erst ins Angebot nehmen, das wird noch ein wenig dauern...)
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 1933
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon KyRo » Do 20. Okt 2016, 05:22

Die letzten Seiten gings um anderes.. Keine Ahnung ob es schonmal jemandem aufgefallen ist: im September gabs nen Ausschlag nach oben bei den Zahlen, und zwar vor allem beim Kia Soul mit 400 Zulassungen, wo er sonst nur so bei 100 oder weniger liegt.

Vor ziemlich genau nen Jahr gabs das schonmal.. Liegts nur an Paris?
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 218
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon drilling » Do 20. Okt 2016, 06:48

KyRo hat geschrieben:
Vor ziemlich genau nen Jahr gabs das schonmal.. Liegts nur an Paris?


Paris? Wohl eher Oslo.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 777
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon p.hase » Do 20. Okt 2016, 10:33

zulassen und exportieren. und bei kia ist man happy.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3691
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon moxl » Do 20. Okt 2016, 11:00

p.hase hat geschrieben:
zulassen und exportieren. und bei kia ist man happy.

...und erfüllt die enger werdenden Co2-Richtlinien auch dieses Jahr wieder.

Um auf die Zulassungszahlen zurückzukommen. Nächstes Jahr ab April/Mai kommt die neue Zoe in die Zulassungen. Was spekuliert ihr für die Zahlen?

Ich sage:
-Zoe R90 alleine 400Stk./monat
-falls Q90 doch noch dazu kommt macht Renault 600 Stk./monat (400 Q90 + 200 R90).
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren
moxl
 
Beiträge: 559
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 11:18

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon PowerTower » Mi 2. Nov 2016, 23:10

KBA Pressemitteilung - Fahrzeugzulassungen im Oktober 2016:

"5.011 Pkw mit hybridem Antrieb wurden neu in den Verkehr gebracht und bescherten ein Plus von +67,5 Prozent. 1.449 Pkw davon waren Plug-in-Hybride deren Zuwachs +40,5 Prozent betrug. 1.167 rein elektrisch angetriebene Pkw kamen erstmals zur Zulassung – ein Rückgang um -30,8 Prozent."

=> Die Kunden sind in Lauerstellung und warten auf die neuen Modelle, die 2017 auf den Markt kommen sollen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2895
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon p.hase » Mi 2. Nov 2016, 23:20

PowerTower hat geschrieben:
"5.011 Pkw mit hybridem Antrieb wurden neu in den Verkehr gebracht und bescherten ein Plus von +67,5 Prozent. 1.449 Pkw davon waren Plug-in-Hybride deren Zuwachs +40,5 Prozent betrug. 1.167 rein elektrisch angetriebene Pkw kamen erstmals zur Zulassung – ein Rückgang um -30,8 Prozent."

=> Die Kunden sind in Lauerstellung und warten auf die neuen Modelle, die 2017 auf den Markt kommen sollen.

niemand ist in lauerstellung auf kommende hoffnungslos überteuerte bevs! das bev ist in deutschland tot! phev in panzern und boliden ist die zukunft. merkel hat exakt das erreicht was man von ihr erwartet hat: unterdrückung von fremdfabrikaten und kräftigung der belächelten zweifelhaften deutschen phevs durch lobbyismus. allein schon die tatsache, daß in deutschland alle phevs automatisch e-autos sind war ein genialer schachzug. dafür habt ihr mutti gewählt! ich sags gerne zum 10ten male: download greenpeace magazin "schwarzbuch der autolobby". PS: daimler setzt künftig auf fette diesel pickup trucks (nissan navara inside). DAS will der deutsche michel vom boomenden handwerk! zetsche ist genial. kein handwerker will mehr mit öden kleintransportern zum kunden rausfahren. zum betongold fährt man künftig mit dem hippen pickup!
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3691
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kerni_iii und 4 Gäste