Zulassungszahlen KBA

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon drilling » So 16. Okt 2016, 14:46

SL4E hat geschrieben:
deswegen fahre ich z.b. keine Peugeot und Citroen


Peugeot und Citroen würde ich auch nie kaufen, abgesehen von den Drillingen, die ja keine Peugeots/Citroen sind, sondern Mitsubishis. :D
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 777
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon p.hase » Mo 17. Okt 2016, 01:18

perfektes beispiel! danke dafür! verbrennergolf = 35000DM, nissan leaf 40kW für etwa 85000DM. welchen kaufst du?
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3688
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon SL4E » Mo 17. Okt 2016, 07:48

Den Tesla für 140000DM! ;)
SL4E
 
Beiträge: 634
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon eDEVIL » Mo 17. Okt 2016, 08:56

Bald 15 Jahre DM vorbei - manche brauche da wohl etwas länger... :roll:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon xado1 » Mo 17. Okt 2016, 09:20

p.hase hat geschrieben:
moxl hat geschrieben:
10% Preiserhöhung (6.600 € statt 6.000) und 25% mehr Kapazität ist in der Realität ein niedriger Preis!

Wenn ich das große Nutellaglas kaufe kostet das auch mehr als das kleine, trotzdem ist der Preis/kg kleiner.

das mag wohl sein. doch wenn dein pedelec irgendwann 5000 euro kostet steht das in keiner relation mehr zum gegenwert. für DAS geld eines leaf bekomme ich erheblich bessere nissans die nicht nach 250km stehenbleiben + viele kubikmeter fossilien.

hallo hase!!!!!!
warum ist bei dir ein wandel vom elektroauto zum verbrenner erfolgt?
ich verfolge deine beiträge schon sehr lange,und von deiner anfänglichen begeisterung bist du,ähnlich wie ich,zur ernüchterung gekommen.
was war der grund?
ich erfreue mich immer noch des elektrischen fahrens,finde aber die preise an den ladestationen reine abzocke,und überlege auch,wieder auf diesel umzusteigen,obwohl es komfortmäßig und aufwandmäßig ein rückschritt für mich wäre.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3485
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 17. Okt 2016, 09:31

Ganz ehrlich: Wenn ich nicht zu ca. 99% zu Hause laden könnte, würde ich mir noch kein E-Auto kaufen!
Dann eher einen Hybriden.
Wir sind uns einig: Es wäre alles machbar: Mehr rEichweite, mehr Ladestationen.
Ich sehe aber nicht ein, dass ich die Zeche dafür zahle. Umweltschutz ja. Aber ich will nicht darüber Pleite gehen.
Golf7 Variant 2,0 TDI HS zu verkaufen, Bj 12/2015, 5J Garantie
PLZ 55471 10.000km Pacific Blue Metallic, AHK, siehe Mobile
Bald e-Golf bestellen, Passat Variant GTE ist bestellt
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 695
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon Priusfahrer » Mo 17. Okt 2016, 09:36

Was die Statistik nicht hergibt ist, dass im September auch fast 5000 Hybride neu zugelassen wurden. Darunter fallen nicht nur die Toyotas sondern auch viele eigentlich reine BEV mit RE. Alleine 220 i3 mit RE. Aber auch viele andere PlugIn, die nun zusätzlich die Ladesäulen bevölkern.

Ich gehe davon aus, dass mit steigenden Akkukapazitäten das Pendel immer mehr Richtung BEV ausschlagen wird. Die meisten heutigen PlugIn Halter werden beim nächsten Autokauf auf ein reines Elektrofahrzeug setzen, wenn die Reichweite 300+ km beträgt und es nicht teurer ist als der heutige Hybrid.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 513
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon p.hase » Mo 17. Okt 2016, 09:51

xado1 hat geschrieben:
p.hase hat geschrieben:
moxl hat geschrieben:
10% Preiserhöhung (6.600 € statt 6.000) und 25% mehr Kapazität ist in der Realität ein niedriger Preis!

Wenn ich das große Nutellaglas kaufe kostet das auch mehr als das kleine, trotzdem ist der Preis/kg kleiner.

das mag wohl sein. doch wenn dein pedelec irgendwann 5000 euro kostet steht das in keiner relation mehr zum gegenwert. für DAS geld eines leaf bekomme ich erheblich bessere nissans die nicht nach 250km stehenbleiben + viele kubikmeter fossilien.

hallo hase!!!!!!
warum ist bei dir ein wandel vom elektroauto zum verbrenner erfolgt?
ich verfolge deine beiträge schon sehr lange,und von deiner anfänglichen begeisterung bist du,ähnlich wie ich,zur ernüchterung gekommen.
was war der grund?
ich erfreue mich immer noch des elektrischen fahrens,finde aber die preise an den ladestationen reine abzocke,und überlege auch,wieder auf diesel umzusteigen,obwohl es komfortmäßig und aufwandmäßig ein rückschritt für mich wäre.


hi xado,

ich bin heute nacht wieder in riedlingen mit der familie um 23:00 für eine stunde bei nebel und 5°C mit urlaubsgepäck an der idyllischen donau im e-nv200 aufrecht gesessen und habe eine stunde nachladen müssen, damit ich es in den kreis reutlingen schaffe. die einzige typ2 im umkreis ist defekt. deswegen stand ich neben den wohnmobilen für 1€ am münzzähler. kannst du dir ungefähr vorstellen, was meine frau gesagt hat und wie es mir heute geht? ich habe 3:45h gebraucht und dabei stellenweise gefroren, mit dem verbrenner hab ich es schon in 1:50 geschafft.

ach, nebendran ein mercedeshändler mit einer KEBA und einem eingesteckten smart, nochmal daneben ein vw-autohaus mit 3,7kW TYP2-kabel, fix. beide säulen haben ein schweinegeld gekostet und niemand kann sie nutzen, eh klar, daß ein EUP dauergeladen hat.

zuvor wollten wir zum verkaufsoffenen sonntag in friedrichshafen. der erste EMMA ladeplatz von ausländern und weitgereisten zugebrennert, kein knöllchen. die nächste ladestation eine seite von emma dauerbelegt (wagen schmutzig) defekt, immerhin ein platz frei. hotline "die isch defekt, des isch aber schon länger bekannt". ich zu ihm: "mir nicht, mir reicht er strom leider nicht nach hause. ich verspreche ihnen nächstes mal wieder mit dem feinstaubwagen in die innenstadt zu kommen!".

wir trennen uns nach und nach von den e-autos und fahren wieder V8 mit luftfederung, sitzkühlung, ionisator und 12 airbags für langstrecken. und zwar machen wir das so lange bis erkennbar ist, daß die elektromobilität in deutschland scheinbar durchsetzt.

im nahbereich sind der i-MiEV und der E-NV200 nun ganz klar unsere erste wahl. beide schmal und wendig und riesiger stauraum. langstrecke ist lexus wieder zu alter frische gestärkt. ich investiere jetzt in eine schöne radar-app + GPS-anzeige. das lexusnavi ist eh besser als der ganze nissan, google, here-quark. die 12V batterie hängt immer am CTEK. es muss nur ein USB-adapter her und handyhalterung. mein lexus hat noch ein mark levinson kassettendeck. :mrgreen:
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3688
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 17. Okt 2016, 10:12

Nicht das Fahrzeug, die Lademöglichkeiten sind das Problem. Sieht man wieder einmal mehr. Der Stand der DC-Ladegeräte in Europa ist ungefähr auf dem AC Stand von 2013, und von Damals kenne ich genau diese Diskussionen und Erlebnisse. An der Stelle wo ich 2013 fast hängen geblieben bin (Nähe Wiener Neustadt), die einzige (!) Ladesäule von EVN defekt und dann halt 3,6kW an einer Pedelec Ladestation... Meine Passagiere sind frustriert auf die Bahn umgestiegen, ich saß mit meiner Frau alleine im Regen und wartete alle 6 Minuten auf 1 % mehr im Akku, dort genau dort sind jetzt 3 verschiedene DC/AC 50kW Lader.
Aber jetzt, 2016 ist es besser, das Warten hat sich ausgezahlt. DC wird auch noch 3 Jahre brauchen, dann ist es so weit. Ich glaube fest daran und mein nächster EV ist sicher ein CCS mit mehr als 100kW Ladeleistung. Ich glaube an DC und es wäre schade, wenn die Nachfrage wegen Frustrierter DC User so weit fällt, das die Dinger keiner mehr baut. Nein, ich will nicht ewig AC laden, und ich bin auch bereit am AC Teil des Schnellladers das gleiche zu bezahlen wie die DC Kollegen, um DC voran zu bringen.
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 1933
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon xado1 » Mo 17. Okt 2016, 10:17

das ist eben die wahheit,aber viele ier leben in ihren eigenen mikrokosmos,und wollen mit dem elektroauto die welt retten,absolut lächerlich.
da bei uns die kfz steuer auf die v8 sehr hoch ist,habe ich den cayenne turbo abgemeldet,und meinemsohn einen neuen vito 9 sitzer gekauft.hat 40.000neu gekostet,und braucht 6-7 liter diesel.
ich werde jetzt mal das leasingende des leaf abwarten ,und dann entscheiden was passiert.
inseriert hab ich den wagen schon mal :D :D :D :D
https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtw ... 177871727/
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3485
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste