Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Beitragvon Electrohero » Mi 6. Apr 2016, 18:56

Irgendwie habe ich gerade einen Durchhänger. Wenn man sich auf Unternehmen beschränkt, wer ist denn eine Zielgruppe fürs Elektroauto. Ich bin auf Fahrschulen und Autohäuser gekommen. Habt Ihr noch Ideen?
Electrohero
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 18:04

Anzeige

Re: Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Beitragvon umberto » Mi 6. Apr 2016, 19:52

Zulieferdienste (Post, Pizza, Pakete), eigentlich alle Firmen, die einen Fuhrpark unterhalten könnten einen Teil der Fahrzeuge elektrifizieren...das würde für die Million wahrscheinlich schon reichen.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Beitragvon Electrohero » Mi 6. Apr 2016, 20:01

Wie führe ich eine Elektroauto (Elektrolieferwagen) in die Flotte ein. Ja das Könnte etwas sein, nur leider ist das Angebot bei Nutzfahrzeugen so mau: Es gibt nur den Nissen EV 220
Electrohero
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 18:04

Re: Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Beitragvon eSmart » Mi 6. Apr 2016, 20:19

Fahrschulen fallen raus und werden Verbrenner noch lange nutzen müssen.
Wegen des Schaltgetriebes. Sonst darf man später nur Automatik fahren.

Unser Pizzabote nimmt Verbrenner, weil billiger. In der Anschaffung unter 10k€ neu so ein Ding und nach 4 Jahren platt und wertlos.
Smart ed - 22kw Lader - 28.000km p.a.
eSmart
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Uetze

Re: Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Beitragvon Poolcrack » Mi 6. Apr 2016, 20:25

Der Verein electrify-bw.de (entstanden aus dem Stuttgarter Stammtisch) hat eine längerfristige Kooperation mit einer Fahrschule. Es ist ein gefördertes Projekt. Man muss ja nicht gleich die komplette Ausbildung mit einem Elektroauto machen, aber man bringt das Thema den meist jungen Fahrern schon mal näher.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >75.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,7 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1717
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Beitragvon Nichtraucher » Mi 6. Apr 2016, 21:11

Electrohero hat geschrieben:
Wie führe ich eine Elektroauto (Elektrolieferwagen) in die Flotte ein. Ja das Könnte etwas sein, nur leider ist das Angebot bei Nutzfahrzeugen so mau: Es gibt nur den Nissen EV 220


und den Kangoo, und den Peugeot Partner (sogar mit Schnellladung) und diverse Autos von Kreisel (Caddy, Sprinter, ...) und dann will DHL doch auch noch den Scooter verkaufen
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Nichtraucher
 
Beiträge: 832
Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Beitragvon 300bar » Mi 6. Apr 2016, 21:18

Die meisten Unternehmen die regionalen vor Ort Service oder Kundenbesuche machen.
Alle Städte und Gemeinden für den örtlichen Moblitätsbedarf der Bediensteten.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 788
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 09:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Beitragvon AndiH » Mi 6. Apr 2016, 22:34

Die deutsche Post baut sich die Elektromobile gleich selbst : http://t3n.de/news/elektroauto-streetsc ... st-693796/ und von einem Bekannten weiß ich das ein Paketzusteller eine größere Anzahl Sonderfahrzeuge auf Elektroantrieb umrüsten lässt, da die alten Dieselmotoren keine grüne Plakette kriegen.
Und die Firma in der ich arbeite hat einen i3 zu Werbezwecken ;-)

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 887
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Beitragvon Taxi-Stromer » Mi 6. Apr 2016, 22:53

Electrohero hat geschrieben:
Wie führe ich eine Elektroauto (Elektrolieferwagen) in die Flotte ein. Ja das Könnte etwas sein, nur leider ist das Angebot bei Nutzfahrzeugen so mau: Es gibt nur den Nissen EV 220


Ganz einfach!

Man sucht und kauft ein Super-Schnäppchen-E-Fahrzeug (bei mir ist es der 24kWh-Leaf geworden!), verwendet es in seinem kleinen Unternehmen als Taxi - und setzt es immer dort bevorzugt ein, wo man nicht unbedingt einen Verbrenner braucht!

Also z.B. dann, wenn man keine sehr weiten Touren fährt, wenn man nicht mehr als 4 Passagiere befördert, nicht allzuviel Gepäck transportieren muß, etc., etc....

Der E-NV200 in der 7-Sitzer-Ausführung wäre für meine Zwecke genau *das* optimale Taxifahrzeug, wenn er zumindest ein paar kWh mehr im Akku hätte - 48 kWh wären ideal!
Dann könnte er den FORD Galaxy schon *fast* ersetzen.... ;)

Jedenfalls bietet der Leaf *weit* mehr Fahrspaß als der Diesel-Galaxy, und man gewöhnt sich mit dem Stromer automatisch eine viel gelassenere Fahrweise an! :D
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 32.200 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 731
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Zielgruppen Elektroauto Unternehmen

Beitragvon Bernd_1967 » Do 7. Apr 2016, 08:23

Die Mehrwertssteuer sollte dann schon ausweisbar sein.
Da beißt sich die Katze in den Schwanz.
Daher können/müssen Unternehmer erst mal ein Neufahrzeug kaufen.
e-Golf Abholung 08.06.2017 in der Autostadt
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1184
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rudi L und 11 Gäste