Zermatt - wo nur Elektroautos fahren dürfen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Zermatt - wo nur Elektroautos fahren dürfen

Beitragvon iSwitzerland » Do 14. Apr 2016, 22:48

Hallo zusammen

Ich war bis heute im Skiurlaub in Zermatt. Die meisten kennen den Ort wahrscheinlich wegen des weltberühmten Matterhorns. Was aber auffällt, sobald man sich im Dorf bewegt: In Zermatt fahren NUR Elektroautos. Feriengäste usw. lassen ihr Auto in einem grossen Parkhaus ein paar Kilometer weiter stehen und werden mit einem Shuttlezug ins Dorf gefahren. Es ist verboten, mit dem eigenen Auto ins Dorf zu fahren.
Was mich aber wirklich beeindruckt hat, war wie gut die dort den Alltag meistern mit den kleinen Elektroautos (sind so spezielle schmale Dinger, die meisten wohl von dieser Firma: http://www.jumbo-garage.ch/jumbolino.html )
Egal ob Hotels, Taxis, Supermärkte, Ortsbusse - alle fahren elektrisch im Dorf herum. Auch lokale Firmen transportieren Baumaterialen usw. mit Strom und sogar die Polizei, Feuerwehr und Abfallentsorgung fährt dort elektrisch.
Und man bemerkt die reine Luft im Dorf wirklich, gerade wenn viel Verkehr ist. (Mittlerweile sind mehr als 500 dieser Fahrzeuge in Zermatt unterwegs)

Was ich damit sagen möchte: Das Potenzial für Städte auf dieser Welt ist aus meiner Sicht noch riesig. Natürlich nicht mit so kleinen, schmalen Dingern wie in Zermatt. Aber der Erfolg dort zeigt doch auch auf, was in unseren Städten alles verbessert würde, wenn der Verkehr auch von Seiten der Stadtwerke usw, komplett elektrisch stattfinden würde.

Der Betrieb dort hat mich wirklich zum Nachdenken angeregt, gerade weil es eben so gut funktioniert... Und zwar auch im Winter bei -10 Grad und 50cm Schnee im Dorf. Ich bin mir sicher, die Lebensqualität in unseren Städten würde so erheblich steigen.

Übrigens: Auch mit nem Tesla kommst nicht in das Dorf rein. Wie auch, einmal drin bringt man das Dickschiff wohl kaum wieder raus, alles viel zu eng :lol:
Renault Zoe R240
iSwitzerland
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 14. Mai 2015, 21:15

Anzeige

Re: Zermatt - wo nur Elektroautos fahren dürfen

Beitragvon EVplus » Do 14. Apr 2016, 23:04

Das ist aber in Zermatt schon seit ein paar Jahrzehnten so.....mit dem Elektrobetrieb. Auch der Skibus war schon vor langen Jahren elektrisch betrieben und mit Solarzellen auf dem Dach.

Die Pistenraupen laufen trotzdem mit Diesel und Air Zermatt fliegt wohl immer noch mit den Skifahrern auf den Monte Rosa?

Gibt es eigentlich den alten Teller-Schlepplift auf dem Theodulgletscher noch, der mit einem Uralt Ford Lehman betrieben wird ? War leider schon länger nicht mehr in Zermatt... :cry:

Braunwald, Wengen, Riederalp, Fiescheralp sind ( waren ) übrigens auch autofrei....

Zermatt wirbt mit 360 Pistenkilometern Skigebiet ! Da viele Pisten auch etwas breiter als eine Spurweite einer Pistenraupe sind kommen da täglich viele viele hunderte Kilometer zusammen , die mit Diesel betriebenen Pistenraupen in der fragilen Hochgebirgslandschaft präpariert werden! Da darf ich gar nicht erst das Denken anfangen , wenn ich den Skiurlaub noch geniessen möchte.

Hab gerade nachgeschaut bei Air Zermatt. Es gibt den "Geheimtipp" immer noch ! Bei gutem Flugwetter : Für 170 Franken kann man sich mit Skier auf den Testa Grigia bringen lassen. Gerade früh ist das besonders praktisch, dann muss man nicht anstehen um nach oben zu kommen! Bergführer braucht es auch nicht, da man auf der Piste rausgeschmissen wird....
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1939
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Zermatt - wo nur Elektroautos fahren dürfen

Beitragvon DeJay58 » Fr 15. Apr 2016, 00:27

Darf man als Tourist mit dem BEV rein?
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3413
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Zermatt - wo nur Elektroautos fahren dürfen

Beitragvon EVplus » Fr 15. Apr 2016, 00:53

Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1939
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Zermatt - wo nur Elektroautos fahren dürfen

Beitragvon DeJay58 » Fr 15. Apr 2016, 00:57

Also wohl nein. Das wird kein Urlaubsziel für mich...
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3413
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Zermatt - wo nur Elektroautos fahren dürfen

Beitragvon JuergenII » Fr 15. Apr 2016, 02:53

DeJay58 hat geschrieben:
Also wohl nein. Das wird kein Urlaubsziel für mich...

Brauchts ja auch nicht, habt ja genug Berge bei Euch.... :D

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1763
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: Zermatt - wo nur Elektroautos fahren dürfen

Beitragvon Apple » Fr 15. Apr 2016, 05:53

Wir waren über Weihnachten/Neujahr auch auf Zermatt und sehr beeindruckt wie gut das mit den Elektrofahrzeugen funktioniert.
Allerdings hatte ich auch gehofft, mit dem eigenen Elektroauto die unterwegs sein zu dürfen.
Zermatt ist aber auf jeden Fall ne Reise wert. ☺️
Benutzeravatar
Apple
 
Beiträge: 318
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 11:59
Wohnort: 47178 Duisburg

Re: Zermatt - wo nur Elektroautos fahren dürfen

Beitragvon iSwitzerland » Fr 15. Apr 2016, 10:25

EVplus hat geschrieben:
Das ist aber in Zermatt schon seit ein paar Jahrzehnten so.....mit dem Elektrobetrieb. Auch der Skibus war schon vor langen Jahren elektrisch betrieben und mit Solarzellen auf dem Dach.

Die Pistenraupen laufen trotzdem mit Diesel und Air Zermatt fliegt wohl immer noch mit den Skifahrern auf den Monte Rosa?

Gibt es eigentlich den alten Teller-Schlepplift auf dem Theodulgletscher noch, der mit einem Uralt Ford Lehman betrieben wird ? War leider schon länger nicht mehr in Zermatt... :cry:

Braunwald, Wengen, Riederalp, Fiescheralp sind ( waren ) übrigens auch autofrei....

Zermatt wirbt mit 360 Pistenkilometern Skigebiet ! Da viele Pisten auch etwas breiter als eine Spurweite einer Pistenraupe sind kommen da täglich viele viele hunderte Kilometer zusammen , die mit Diesel betriebenen Pistenraupen in der fragilen Hochgebirgslandschaft präpariert werden! Da darf ich gar nicht erst das Denken anfangen , wenn ich den Skiurlaub noch geniessen möchte.

Hab gerade nachgeschaut bei Air Zermatt. Es gibt den "Geheimtipp" immer noch ! Bei gutem Flugwetter : Für 170 Franken kann man sich mit Skier auf den Testa Grigia bringen lassen. Gerade früh ist das besonders praktisch, dann muss man nicht anstehen um nach oben zu kommen! Bergführer braucht es auch nicht, da man auf der Piste rausgeschmissen wird....


Hi EVplus!

Ein Ford-Lehman Schlepper wäre mir nicht aufgefallen... :lol:
Ich weiss, dass das dort schon jahrelang so funktioniert, das sieht man auch teilweise den alten Elektroautos an :D , aber gerade das beeindruckt mich eben...

Mit der Pistenpräparation und Allgemein dem riesigen Ressourcenverbrauch für die Skifahrer gebe ich dir Recht, aber es bringt die Welt auch nicht weiter, wenn deren Bewohner ihr geliebtes Hobby aufgeben. Und Hobbies verbrauchen halt meistens einiges an Ressourcen. Das tönt jetzt vielleicht egoistisch, aber ich bin nicht bereit, das Skifahren nur wegen des ökologischen Denkens aufzugeben. Es gibt viele Wege, um den eigenen Energieverbrauch zu senken, zum Beispiel indem man eben Elektroauto fährt oder so wie ich, mit dem Zug und nicht mit dem Auto in den Skiurlaub fährt. Man muss doch nicht grad alles aufgeben, was einem Spass macht...

Btw: Die Riederalp (kenne ich auch gut aus den Skiferien) finde ich viel schlimmer diesbezüglich, anstatt mit E-Taxis werden Gäste dort mit umgebauten Pistenbullys und Schneemobilen rumtransportiert... Und ja, das mit dem Helitransport nach Testa Grigia (und aufs Rothorn etc.) haben wir auch gesehen. Das ist dann wirklich schlimm... Aber dem entsprechenden Klientel ist das wohl egal... :roll:
Renault Zoe R240
iSwitzerland
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 14. Mai 2015, 21:15

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: voll_geladen und 4 Gäste