Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Beitragvon eve » Mo 12. Sep 2016, 08:05

drilling hat geschrieben:
Wenn dann ist das ein Argument dafür das das EAuto sogar günstiger als ein vergleichbarer Verbrenner mit manuellen Getriebe sein sollte, denn das EAuto Getriebe ist noch deutlich simpler als eine manuelles Getriebe.

campr hat geschrieben:
Nein, es ist kein Äpfel-Birnen-Vergleich, sondern ein Argument, um dem Gegenargument "EAutos sind ja so viel teurer" etwas die Luft raus zu lassen.

Sowohl als auch. Das E-Getriebe selbst ist günstiger. Das heißt aber nicht gleich, dass das ganze Auto günstiger ist. Die Batterie z. B. ist sicherlich wiederum teurer als ein Benzintank. Überhaupt geht es bei Verbrennern noch um Stückzahlen von Millionen- ein preislicher Vorteil. Trifft aber im Grunde nur auf den Antriebsstrang zu.

Andererseits kann es aus der Sicht des Käufers im direkten Vergleich mit einem Verbrenner schon als preisrechtfertigend angesehen werden. Denn im Endeffekt ist der E-Motor mit festem Übersetzungsmotor auch gegenüber einem stufenlosen Getriebe im Vorteil, da letzteres komplex, aufwendiger und damit auch anfälliger/wartungsintensiver ist.
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 478
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Anzeige

Re: Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Beitragvon eDEVIL » Mo 12. Sep 2016, 10:18

drilling hat geschrieben:
Beim Verbrenner zahlt man den Aufpreis für ein hochkomplexes Automatikgetriebe, beim EAuto existiert kein Automatikgetriebe insofern rechtfertigt das keinen Preisvergleich mit dem Preis eines Automatik-Verbrenners.

mag sein, aber mir würde es schwer fallen, wieder auf einen Schalter umzusteigen, falls plötzlich alle eAutos verboten und einkassiert werden würden. In meinm Leben hatte ich bisher nur einen Galaxy mit AG4 Automatik - was für eine Wanderdüne.
Da Fahren war fast wie mit einem schiff. Erst total träge und wenn das Ding einmal fuhr, hörte es nicht mehr auf zu rollen.

Auch auf den ganzen anderen Klimm Bimm im ZOE möchte ich nicht verzichten. Der hat eigentlich keine Ausstattung, die ich als überflüssig an sehe (ausser die automatisch Aktivierte Fussgängerscheuche :lol: )
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Beitragvon drilling » Mo 12. Sep 2016, 11:46

campr hat geschrieben:
Nein, es ist kein Äpfel-Birnen-Vergleich, sondern ein Argument, um dem Gegenargument "EAutos sind ja so viel teurer" etwas die Luft raus zu lassen.


Wie gesagt, dafür ist das Argument aber überhaupt nicht geeignet da in EAutos kein kostspieliges Automatikgetriebe verbaut ist.
Einen Aufpreis für systembedingte Eigenschaften die dem Hersteller keine Kosten verursachen ist Verarsche insofern wird man damit keine EAuto Skeptiker überzeugen, sondern sich mit dem Argument höchstens lächerlich machen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 767
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Beitragvon Alex1 » Mo 12. Sep 2016, 12:00

Ach sei doch mal nicht so penetrant, drilling!

Das ruckfreie Schalten ist ein Vorteil des eAutos wie auch der leise Motor und die Geruchsfreiheit. Diesen Vorteil nicht zu erwähnen wäre nachgerade fahrlässig.

Soll ich also nicht mehr sagen dürfen, dass der eMotor keine lokalen Emissionen hat? Da das doch selbstverständlich ist, ist ja doch ein eMotor?

Oder soll ich nicht mehr sagen dürfen, dass der Wirkungsgrad so viel besser ist als beim Verpester? Ist ja doch ein eMotor, und die sind halt so?

Man kann sich auch unnötig selbst klein reden :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5596
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Beitragvon drilling » Mo 12. Sep 2016, 12:04

Alex1 hat geschrieben:
Das ruckfreie Schalten ist ein Vorteil des eAutos wie auch der leise Motor und die Geruchsfreiheit. Diesen Vorteil nicht zu erwähnen wäre nachgerade fahrlässig.:


Klar ist es ein Vorteil, aber kein Argument um den hohen Preis zu rechtfertigen, darum ging es hier!
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 767
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Beitragvon Karlsson » Mo 12. Sep 2016, 12:12

drilling hat geschrieben:
denn kein Mensch würde einen Aufpreis für einen 'Komfort' zahlen der systembedingt ist und dem Hersteller keine extra Kosten verursacht.

Komfort war eines der wichtigsten Argumente für das teurere E-Auto für mich. Und die Technik kostet unterm Strich auch zur Zeit noch einfach mehr.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Beitragvon eDEVIL » Mo 12. Sep 2016, 12:13

Was soll denn diese "Aufpreis"-Denke.

ein eAuto spricht halt nicht jeden an. Wer die Vorteile des eAutos nicht zu schätzen weiß, wird auch nicht ebreit sein, das entsprechend zu bezahlen.

es ist ja nicht nur unterbrechnungsfreies beschleunigen, sonder sehr spontan verfügbare Leistung, für agiles Fahren im Grossstadtverkehr, sehr viel besseres handling bei rangieren, da man den eAntrieb deutlich besser dosieren kann.
die lenkung bei eAntrieb arbeitet auch viel direkter und müheloser.

Das leise gleite, kein gestank. Selbst ein abgestellter verbrenner, der gerade ein länegre strecke gefahren ist, stinkt irgendwie.

Der Aufpreis zum Verbrenner mit vergleichabren Eigenschaften kommt ja primär von den geringen stückzahlen.
Ein ZOE würde bei gleichen Stückzahlen mit mietakku eher wneiger kosten als ein gleich ausgestatter Clio
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Beitragvon Jarod » Mo 12. Sep 2016, 12:35

eDEVIL hat geschrieben:
Was soll denn diese "Aufpreis"-Denke.

ein eAuto spricht halt nicht jeden an. Wer die Vorteile des eAutos nicht zu schätzen weiß, wird auch nicht ebreit sein, das entsprechend zu bezahlen.


Ich würde sagen die Denke ist hier, in diesem Thread schon korrekt. Es geht ja darum "Warum verkaufen wir keine Elektroautos". Und der Preis, bzw. wahrgenomme Aufpreis, ist bei vielen schon ein Kriterium.
Jarod
 
Beiträge: 129
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 15:28

Re: Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Beitragvon Klebaer » Mo 12. Sep 2016, 12:57

Ich behaupte ein Hauptgrund um sich ein neues Auto zu kaufen ist der prestige Gewinn.
Einige meiner Bekannten erzählen zu gern, was ihr neues Auto so alles kann. Wenn man dann nachfragt, ob das schonmal verwendet wurde, dann kommt nichts mehr nach.

Deswegen werden ja auch so viele SUV verkauft, damit man einfach einen Image gewinn hat.

Und das Elektroauto hat in der Öffentlichkeit einfach ein sehr schlechtes Image.
Die Vorurteile gegen E-Autos werden hoch gehalten und kaum einer Informiert sich wirklich.
Zum Beispiel glaub mir niemand, dass man bereits Zoe für 9000€ bzw. Leafs ab 15000€ bekommen kann. Weil Elektrofahrzeuge teuer sein MÜSSEN!
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :!:
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: Warum verkaufen wir keine Elektroautos?

Beitragvon Alex1 » Mo 12. Sep 2016, 14:16

Jarod hat geschrieben:
Ich würde sagen die Denke ist hier, in diesem Thread schon korrekt. Es geht ja darum "Warum verkaufen wir keine Elektroautos". Und der Preis, bzw. wahrgenomme Aufpreis, ist bei vielen schon ein Kriterium.
Und Umwelt ist schon gar kein Kriterium. Jedenfalls kein positives.

Negativ haut man den umweltfreundlichen eFahrern immer gerne den Atom-oder Kohlestrom um die Ohren. Als wenn das wirklich ernst gemeint wäre :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5596
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste