Vermieter von Ladestation überzeugen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Vermieter von Ladestation überzeugen

Beitragvon keinSchrauber » Mi 23. Mär 2016, 14:32

So, nun war Heute der Elektriker da und hat sich die Gegebenheiten hier angesehen. Der Aufwand ist durch die Situation nicht unerheblich; aber da die Ladeinfrastruktur noch in Mini-Kinderschuhen steckt, bleibt mir nichts anderes übrig.
Nun heißt es den Vermieter überzeugen. Da setz ich mich Heute Abend ans schreiben.
Also bitte Daumen gedrückt. :)
keinSchrauber
 
Beiträge: 24
Registriert: So 3. Jan 2016, 07:49

Anzeige

Re: Vermieter von Ladestation überzeugen

Beitragvon novalek » Mi 23. Mär 2016, 18:08

Na denn viel Glück und dran denken
- stört der Kfz-Standort andere Mieter
- besteht ein Anspruch zur jederzeitigen Nutzung des Parkareals
- wer zahlt die ca. 600 € für die Verbindung mit einer Verteilung
- wer zahlt die Wallbox in Höhe von ca. 1000 Euro
- kann der Hausanschluß die zusätzliche Leistung verkraften und stimmt das E-Werk zu
- wer zahlt den laufenden Stromverbrauch und den Meßzähler
- wer kommt bei Schäden anderer durch die Anlage auf
- werden durch Ladelärm im Sommer oder Klimalärm im Winter andere Mieter gestört
- wer sorgt für den Abbau der Anlage nach Auszug
novalek
 
Beiträge: 1758
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Vermieter von Ladestation überzeugen

Beitragvon Tho » Mi 23. Mär 2016, 18:18

pro:
- nächster Mieter der eine Lademöglichkeit sucht könnte deshalb die Wohnung nehmen (Wertsteigerung der Wohnung)
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4610
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Vermieter von Ladestation überzeugen

Beitragvon fbitc » Mi 23. Mär 2016, 19:55

@novalek.
Gibt auch Fahrzeuge ohne Ladelärm ...
Grüße Frank
--
07.01.2015 -> Mitsubishi Outlander PHEV TOP
April 2016 -> VW Golf 7 Variant, 1.6TDI
E-Historie: 1 Jahr Twizy, 1,5 Jahre ZOE, 2 Jahre Leaf
fbitc
 
Beiträge: 3440
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Vermieter von Ladestation überzeugen

Beitragvon novalek » Do 24. Mär 2016, 10:50

fbitc hat geschrieben:
ohne Ladelärm ...

Dazu fehlt mir der Überblick.
Nur soviel, ein Renault-ZOE-R240, den man im Winter per Uhr auf Klima-Vorwärmung stellt, erzeugt in der 1-stündigen Vorwärmung erheblichen Ventilator-Krach - unters Fenster von fremden Mietern geht das garnicht. Ursache: Luft-Wärmetauscher.
Ich meine, entscheidend ist u.a., ob es eine Voll-Luftkühlung ist, oder eine Wasserkühlung (braucht weniger Luftdurchsatz).

Zur Sommernutzung müßten andere was sagen wollen - hinsichtlich ZOE-Q210 und R240 gibt's sicherlich Unterschiede - fahre erst 4 Monate...
novalek
 
Beiträge: 1758
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Vermieter von Ladestation überzeugen

Beitragvon HubertB » Do 24. Mär 2016, 13:14

Das ist aber kein Ladelärm, sondern die Wärmepumpe.
Vorklimatisieren kannst Du auch ohne laden.
Laden mit 11kW hört man bei meinem nicht, 22kW nur wenn man drauf achtet, und auch nur die erste halbe Stunde bis die Leistung gedrosselt wird.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1708
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Vermieter von Ladestation überzeugen

Beitragvon campr » Fr 25. Mär 2016, 13:44

Bei meiner neuen (zu vermietenden) Eigentumswohnung (in noch zu bauendem Haus) werde ich sehr wahrscheinlich die normale 240V-Steckdose am TG-Stellplatz durch einen Drehstromanschluss mit eigenem Zähler upgraden lassen.
Gesendet von meinem Windows-Notebook mit FireFox und uMatrix-Add-on
campr
 
Beiträge: 472
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Vermieter von Ladestation überzeugen

Beitragvon keinSchrauber » Mo 28. Mär 2016, 18:21

Meine Wohnsituation ist sehr speziell, ich bin der einzige Mieter :lol: Von daher dürften die Geräusche nicht das Problem werden. Mein Zähler befindet sich direkt im Tierheim, und das Kabel muss von da nach draußen. Und nach Möglichkeit nicht unter Putz - was die Sache noch verteuern würde! Zahlen muss ich den Spaß wohl selber - da geht kein Weg dran vorbei. Und wenn ich die Erlaubnis nicht erhalte, kann ich mir das E-Auto abschminken - bei einer Ladestation in der Stadt! :?

Sitze noch an der Formulierung des Schreibens.
keinSchrauber
 
Beiträge: 24
Registriert: So 3. Jan 2016, 07:49

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TobsCA!, Twizyflu und 2 Gäste