Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Beitragvon KyRo » Di 18. Okt 2016, 20:37

Der Artikel zeugt an so einigen Stellen davon, dass manche Leute mit ihrem Halbwissen sich besser zurück halten sollten..

Vollelektrisch, Wasserstoff oder Brennstoffzelle.. :roll:

"Hocheffizienter Verbrennermotor".. Bei irdischem Wetter und bezahlbaren Materialien ist bei rund 50% Wirkungsgrad Schluss bei Wärmekraft.. Und das schaffen nur hochmoderne Kraftwerke. In der Arktis und im Weltraum gehen vielleicht mehr. Der Anteil an erneuerbaren im Mix steigt. Wie soll das also hinkommen, dass der Verbrenner ne bessere Bilanz hat?

Sogenannte Bio Kraftstoffe führen zur Abholzung von Urwäldern und Umfunktionierung von Feldern von Nahrung auf Kraftstoff. Habe mich immer geweigert E10 zu tanken.

Gleichwohl stimmt das mit den Jobs. Es gibt nen Haufen spezialisierter Firmen, die dann keine Arbeit mehr hätten. Zumindest nicht für den deutschen Markt.
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 218
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Anzeige

Re: Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Beitragvon Karlsson » Di 18. Okt 2016, 21:02

bm3 hat geschrieben:
Soweit ist die FDP hier mit ihrem Parteiprogramm nun auch wieder nicht von der AFD entfernt.
Bei ihr liegt der Schwerpunkt nur anders, erstes Ziel ist da die Freiheit von Wirtschaft, Unternehmern, vermögenden Personen und Banken, also des Kapitals .
Ihre Wähler sind meist vermögende Leute und Manager, viele gut verdienende Unternehmer und Freiberufler... .

Bei der AFD???
Das sind Arschlöcher oder frustrierte Protestwähler. Gibt vielleicht auch eine ein paar studierte Arschlöcher, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die einen überdurchschnittlichen Akademikeranteil hätten. Was aber Bände spricht, ist dass die NPD jetzt heult, dass ihnen die Wähler zur AFD abwandern und die AFD für dieselben Sprüche Zulauf kriegt, für die die Neonazis vorher verhauen wurden.
Man sollte diese Partei nicht verharmlosen!!!
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Beitragvon iOnier » Mi 19. Okt 2016, 12:04

KyRo hat geschrieben:
"Hocheffizienter Verbrennermotor".. Bei irdischem Wetter und bezahlbaren Materialien ist bei rund 50% Wirkungsgrad Schluss bei Wärmekraft.. Und das schaffen nur hochmoderne Kraftwerke.

Stimmt, aber auch Schiffsdiesel gehen laut Wikipedia bis 50%, wobei sich das durch Abgaswärmenutzung noch etwas steigern lässt. Passt auch zu https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmekraftwerk#Wirkungsgrad: "klassische" Wärmekraftwerke 35-45%, höhere Wirkungsgrade mit mehr Turbinen erreichbar (Aufwand!), noch mehr mit Kraft-/ Wärme-Kopplung (BHKW bis 90% Nutzungsgrad der Primärenergie!).
Der Anteil an erneuerbaren im Mix steigt. Wie soll das also hinkommen, dass der Verbrenner ne bessere Bilanz hat?

Gar nicht. Kann nicht. Ist ja auch schon längst widerlegt: http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Verkehr/emob_klimabilanz_2015_bf.pdf
Sogenannte Bio Kraftstoffe führen zur Abholzung von Urwäldern und Umfunktionierung von Feldern von Nahrung auf Kraftstoff. Habe mich immer geweigert E10 zu tanken.

Das müsste nicht so sein. Die weltweit verfügbaren landwirtschaftlichen Flächen dürften genügen, um die Weltbevölkerung mehrfach mit Nahrung zu versorgen. Das ist ein Verteilungs- und Gerechtigkeitsproblem, das auf die politische Agenda gehört - und zwar ganz nach oben. Insofern wäre das grundsätzlich keine verkehrte Idee: Sonnenenergie einfach durch Pflanzen abzugreifen und dann technisch nutzbar zu machen. Allerdings ist die direkte Nutzung der Sonnenkraft als Wärmeenergie (wo man halt Wärme braucht und nix anderes) unschlagbar und die mittels PV immer noch um Größenordnungen effektiver als den Umweg über Pflanzen zu nehmen, die aufwendig gesät, gepflegt, geerntet und dann noch weiter aufbereitet werden müssen.
Gleichwohl stimmt das mit den Jobs. Es gibt nen Haufen spezialisierter Firmen, die dann keine Arbeit mehr hätten. Zumindest nicht für den deutschen Markt.

Das ist richtig. Da wird's aber auch wieder richtig politisch. IMO muss sich unsere Gesellschaft endlich mal von der Vollzeit-/ Vollbeschäftigungs-Ideologie lösen. Wir haben schon lange nicht mehr den Bedarf an menschlicher Arbeitsleistung in der Wirtschaft, um diesen Anspruch erfüllen zu können. Das BSP reicht aber dick und fett, um jeden zu ernähren. Von daher sind ja auch Ideen entstanden wie die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen. Letztlich haben wir das - abgesehen von der Bürokratielosigkeit, die in dem Wort "bedingungslos" steckt - in unserem Sozialsystemen ja schon lange: niemand muss mehr verhungern wie noch in den 1920er Jahren. HartzIV-Niveau ist nicht schön, aber den Anspruch auf das als Minimum hat jeder Bundesbürger doch eh. Da kann man es ihm auch gleich geben und jeder darf nach Belieben dazuverdienen. Nähme natürlich der Wirtschaft ein Druckmittel auf den Arbeitnehmer.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 657
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Beitragvon KyRo » Mi 19. Okt 2016, 15:14

Kraft Wärme Kopplung macht auch Sinn (Ein Hoch auf Teilnehmer an Fernwärme). Leider beim Auto kaum nutzbringend. Wird ja gerne mal als Argument pro Verbrenner verwendet, dass sie durch Kraft Wärme Kopplung effizienter würden.

Zur Anschauung: ein 100kW Benziner erzeugt ca. 200kW Abwärme. Ein ganzes Mehrfamilienhaus kommt mit einer 24kW Heizung aus, und das auch nur wegen flotter Brauchwasserbereitstellung. Ohne es exakt zu wissen würde ich behaupten, für ein Auto reichen 2-4kW im tiefsten Winter für angenehme Temperaturen (über den Heizungswärmetauscher im Armaturenbrett). Die restlichen 196kW werden am Motorkühler unter der Motorhaube vernichtet. KWK ja, Effizienzsteigerung dadurch fast 0.

Bei nem Schiff sieht das natürlich anders aus.. Da gibt's wenigstens nennenswert Raum, der beheizt werden muss :D

Was die Landwirtschaftlichen Flächen angeht.. Allein die Fleischproduktion macht heute schon 80% der bewirtschafteten Fläche aus, wenn der Konsum sich so wie bisher weiter entwickelt, müsste 2050 alles Land der Erde dafür bewirtschaftet werden. Rindfleisch hat übrigens 15% Wirkungsgrad (von den Kalorien, die man in Pflanzenform reingesteckt hat). Hungernot gibts auf der Welt vor allem wegen dem Luxus in westlichen Ländern.

Ich komme ursprünglich vom Land, viele Bauern stellen die Felder auf Biosprit um weils mehr Kohle gibt. Wer kanns ihnen auch verübeln, man kann ja kaum noch davon leben.

Aber naja, das sind andere Baustellen. Die
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 218
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Beitragvon Karlsson » Mi 19. Okt 2016, 15:44

KyRo hat geschrieben:
Kraft Wärme Kopplung macht auch Sinn (Ein Hoch auf Teilnehmer an Fernwärme). Leider beim Auto kaum nutzbringend. Wird ja gerne mal als Argument pro Verbrenner verwendet, dass sie durch Kraft Wärme Kopplung effizienter würden.

Würde beim i3 mit RE voll Sinn machen. Aber der entlässt die Abwärme ungenutzt und heizt dann ohne Wärmepumpe. Das ist genau das Gegenteil von Effizienz.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Beitragvon KyRo » Mi 19. Okt 2016, 16:33

Karlsson hat geschrieben:
Würde beim i3 mit RE voll Sinn machen. Aber der entlässt die Abwärme ungenutzt und heizt dann ohne Wärmepumpe. Das ist genau das Gegenteil von Effizienz.


Auf jeden Fall! Ich war bei den "normalen" Verbrennern.. Mich wundert es vor allem, dass Standheizungen keinen großen Einsatz in EVs finden, zur Akku und innenraumheizung. Da sind wir nämlich wieder bei 80-90% Wirkungsgrad und es ja bei weitem nicht die Menge Kraftstoff nötig, würde also ein kleiner Tank unter der Haube reichen. Dann wären Winter weniger problematisch. Spricht wahrscheinlich gegen das Emmisionsziel. 0g klingt halt besser als 5g :)
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 218
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Beitragvon iOnier » Mi 19. Okt 2016, 17:19

KyRo hat geschrieben:
Kraft Wärme Kopplung macht auch Sinn (Ein Hoch auf Teilnehmer an Fernwärme). Leider beim Auto kaum nutzbringend. Wird ja gerne mal als Argument pro Verbrenner verwendet, dass sie durch Kraft Wärme Kopplung effizienter würden.

Stimmt ja auch. Im Winter. Und (wie Du ja anschaulich dargelegt hast) im Bereich der 2. bis 3. Nachkommastelle :D
Bei nem Schiff sieht das natürlich anders aus.. Da gibt's wenigstens nennenswert Raum, der beheizt werden muss :D

Und (mal auf ein Passagierschiff bezogen) deutlich weniger Energieverbrauch pro Person und Kilometer. Also auch weniger anfallende "Abwärme" und somit weniger "Überschusswärme", die "weggekühlt" werden muss.
Was die Landwirtschaftlichen Flächen angeht.. Allein die Fleischproduktion macht heute schon 80% der bewirtschafteten Fläche aus, ...

Völlig richtig. Das Thema hab' ich bewusst weggelassen; hier wird's eh off topic und da wollte ich kein weiteres Fass aufmachen ...
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 657
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Beitragvon Taxi-Stromer » Mi 19. Okt 2016, 19:30

Wenn wir schon so schön OT sind:
Ich habe mal irgendwo gelesen, daß sich vom Ertrag eines Hektar Ackerlands 24 Menschen ernähren können wenn sie sich vegan ernähren.
Dagegen nur VIER Menschen wenn sie sich von dem Fleisch ernähren, das auf einem Hektar Land produziert werden kann.... :o
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bis zum Jahrestag (11.11.2016) 22.300 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 469
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Beitragvon iOnier » Mi 19. Okt 2016, 19:34

Und alle 28 wären fehlernährt :mrgreen:
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 657
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Und weiter geht's mit den unqualifizierten Aussagen...

Beitragvon Klebaer » Do 20. Okt 2016, 09:42

1kg fleisch braucht bis zu 16kg Getreite. Je nach Tier.
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :!:
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast