Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Wann verlässt der letzte Verbrenner Euren Haushalt?

- 2016 oder früher
58
37%
- bis 2017
13
8%
- bis 2018
21
13%
- bis 2019
11
7%
- bis 2020
17
11%
- bis 2022
9
6%
- bis 2024
4
3%
- bis 2026
5
3%
- nach 2026
6
4%
- überhaupt nicht
12
8%
 
Abstimmungen insgesamt : 156

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon mustanse » Mi 19. Okt 2016, 06:01

Ich schließe mich drilling an, wobei es nicht unbedingt Kombi sein muss, ein Golfklasse-Fließheck mit großer Klappe würde mir auch reichen. 25k€ mit großer Batterie sehe ich nicht bis 2020/22, das werden eher um 40k€ sein. Fehlen werden bis dahin auch sicher die 100KW+ Ladestationen, wenn jetzt noch die schon veralteten 50KW gebaut werden.
Wichtig für mich ist ein normgerechter AC-Lader mit mindestens 11KW, bei mehr als 60kWh Akku lieber 22KW für zuhause und destination charging, weil ich abseits der Autobahn nie mehr tanken(laden) fahren möchte. Falls 22KW-Lader so klein und billig wären, dass sie massenhaft aufgestellt würden, sollte man sie lieber fest ins Auto einbauen.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Anzeige

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon jonn68 » Mi 19. Okt 2016, 06:24

Mein letzter Verbrenner wird ausgemustert, wenn es ein Fahrzeug gibt, das im Hängerbetrieb(3,5to) sichere 300km auch im Winter schafft, leider ist da zur Zeit noch nichts auf dem Markt, laut den Ankündigungen von Mercedes evtl. bis 2020, sehen wir einmal.

Das Model X 90D schafft leider auch nur 200km. Das wird für die Hersteller noch eine schwere Aufgabe diese Probelem zu lösen...
Model S 90D
jonn68
 
Beiträge: 102
Registriert: So 1. Mai 2016, 08:58

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon juergen63 » Mi 19. Okt 2016, 07:22

In drei Wochen kommt (hoffentlich) der i3, dann wird mein 1er Diesel verschwinden.
juergen63
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 06:38

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon mweisEl » Mi 19. Okt 2016, 08:24

1991; das trage ich aber nicht in die unausbalancierten Antwortmöglichkeiten ein.
1 smart fortwo electric drive, 3 Fahrräder und 0,0 Verbrenner.
mweisEl
 
Beiträge: 472
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Bernd_1967 » Mi 19. Okt 2016, 08:43

ich schwanke hin und her. - Letztendlich, weil mir niemand sagen kann, was die nächsten 3-10 Jahre wirklich passieren wird.

in Kürze e-Golf, mit dem wir dann möglichst alle Fahrten machen.

Dann bleibt noch der Diesel: 4x im Monat 20km und mehrmals im Jahr, unregelmäßig und kurzfristsig, Langstrecke mehrere 100km. Werden wahrscheinlich ganz grob 5000km/Jahr.
Meine momentan angepeilte Lösung: Diesel weg, Passat GTE her, dann auch öfter mit dem Passat Kurzstrecke und den e-Golf stehen lassen, weil der Sitz auf mich eingestellt ist und bei Langstrecke halt mit Benzinmotor auf der Autobahn.
Aber: 50.000 Euro(also ca. 20000aufzahlen) für 5000km oder dann max. 10000km /Jahr? Ich weiß nicht, ob das mir das Geld wert ist.
Ideal wäre es ein E-Auto mit 80-100kWh und ein dichtes Ladenetz an den Autobahnen. Das hat momentan leider nur Tesla für unbezahlbares Geld, auch gebraucht noch zu teuer für mich.
Golf7 Variant 2,0 TDI HS zu verkaufen, Bj 12/2015, 5J Garantie
PLZ 55471 10.000km Pacific Blue Metallic, AHK, siehe Mobile
Bald e-Golf bestellen, Passat Variant GTE ist bestellt
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 678
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon iOnier » Mi 19. Okt 2016, 09:38

Wahrscheinlich bis 2026. Hier wird ein familientauglicher Kombi mit 300+ km Autobahnreichweite, Schnelllademöglichkeit und AHK gebraucht. Wie von anderen bereits gesagt (und hier wohl allgemein bekannt) gibt es so etwas derzeit noch nicht (in "vollelektrisch" und "bezahlbar") am Markt. Und verschulden werden wir uns dafür nicht. Das mit der Verfügbarkeit dürfte sich aber in den nächsten Jahren ändern, und ich kann nur hoffen: so bald, dass bis 2026 auch preisgünstige Gebrauchte zu haben sein werden. Denn bis dahin wird unser Diesel (BJ 2007) langsam am Ende sein und ein Neufahrzeug in der Größenordnung werden wir uns dann nicht leisten können / wollen. Notfalls könnte es dann auch ein PHEV oder ein BEV mit RE werden. Worst case wäre: dass unser Diesel vorzeitig "ablebt". Dann müsste noch mal eine Zwischenlösung her ...
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 651
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Cavaron » Mi 19. Okt 2016, 09:42

PowerTower hat geschrieben:
Habe mich bereits 2012 von meinem Benzinauto getrennt und in der Zwischenzeit auch schon einen rein elektrischen Generationenwechsel vollzogen (E-Auto Bj. 2001 -> E-Auto Bj. 2014). Auffällig ist, dass ich nun längere Strecken sehr gern mit dem E-Auto fahre, wo ich zu Verbrennerzeiten lieber auf den Zug umgestiegen bin. :lol:

Ging mir ganz ähnlich - 2013 von Benziner Peugeot umgestiegen auf E-Berlingo Bj. 99 und 2014 dann Zoe BJ 2013. Und ja - früher trotz Verbrenner viel Zug gefahren, heute nur noch über 300km.
Cavaron
 
Beiträge: 1467
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Klebaer » Mi 19. Okt 2016, 10:54

wahrscheinlich nie.
Kein Akku liefert genug Energie für 10h ackern :lol:
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :!:
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon AbHotten » Mi 19. Okt 2016, 11:54

Habe meinen RX-8 schon im März 2015 verkauft, seit dem kein Verbrenner mehr.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 452
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Super-E » Mi 19. Okt 2016, 13:45

Karlson wills heute im wahrsten Sinne des Wortes von uns Wissen :D

- Ich habe nach 2026 angekreuzt, da ich Zweifel habe vorher ein Fahrzeug zu finden welches unseren 2,6to Doppelachser ziehen kann. Das Zugfahrzeug dafür macht aber heute schon kaum km. Ich bin auch nicht bereit mir ein teures Elektromonster zuzulegen nur um den Fall abzudecken. (Cool wäre natürlich langfristig ein E-Pickup, der auch gleich ne CEE Dose hätte um einen Holzspalter oder ähnliches aus dem Akku zu betreiben - ist von der Energiemenge her kein Problem)

Das Hauptfahrzeug wird hoffentlich 2018 umgestellt...

Den Traktor würde ich langfristig auch gerne auf EV umrüsten, aber auch erst später und das sehe ich mal im Sinne der Boot/Flugzeug Regel...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast