"Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verkaufen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: "Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verka

Beitragvon chef » Mo 11. Apr 2016, 14:58

graefe hat geschrieben:
...
Kann man vielleicht als besserverdienender GE-Forist, der mal eben 1000$ unverzinsten Kredit an ein wackelndes Unternehmen gibt, nur um zu den ersten gehören, die ein Auto bekommen, von dem bislang nur eine Konzeptstudie zu existieren scheint, nicht nachvollziehen.
...


Die Zahlung von 1000 EUR meinerseits diente definitiv NICHT dem Umstand zu den ersten zu gehören ...

Ich wollte den "etablierten" mit dieser Geste sinngemäß ans Schienbein treten und erreichen das die vielleicht zeitnah aufwachen ...

EDIT: Wenn z.B. VW mir einen annähernd vergleichbaren Wagen (Reichweite, Akkukapazität) in naher Zukunft liefern könnte dann würde ich sogar fast lieber den VW nehmen - alleine schon um den Standort D so weit als möglich "zu unterstützen" ...
Zuletzt geändert von chef am Mo 11. Apr 2016, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
e-Golf seit 02.02.16 / Model 3 reserviert / Model S 90 D bestellt ... ;)
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 262
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Anzeige

Re: "Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verka

Beitragvon Elektrolurch » Mo 11. Apr 2016, 15:03

graefe hat geschrieben:
Erst kommt das Fressen, dann die Moral.

Nur dass ohne Moral bald kein Fressen mehr da sein wird. Und dann?

graefe hat geschrieben:
Kann man vielleicht als besserverdienender GE-Forist, der mal eben 1000$ unverzinsten Kredit an ein wackelndes Unternehmen gibt, nur um zu den ersten gehören, die ein Auto bekommen, von dem bislang nur eine Konzeptstudie zu existieren scheint, nicht nachvollziehen.

Hab ich irgendwie den Eindruck erweckt, dieser Kategorie zuzugehören?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2464
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: "Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verka

Beitragvon mstaudi » Mo 11. Apr 2016, 17:05

@chef
+1 und ich glaub so denken viele
Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 530
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: "Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verka

Beitragvon Priusfahrer » Mo 11. Apr 2016, 17:21

chef hat geschrieben:
Ich wollte den "etablierten" mit dieser Geste sinngemäß ans Schienbein treten und erreichen das die vielleicht zeitnah aufwachen ...

EDIT: Wenn z.B. VW mir einen annähernd vergleichbaren Wagen (Reichweite, Akkukapazität) in naher Zukunft liefern könnte dann würde ich sogar fast lieber den VW nehmen - alleine schon um den Standort D so weit als möglich "zu unterstützen" ...


So gute Autos können die nie bauen, dass ich jemals wieder VW was abkaufen würde. Dazu haben die mir zu oft ans Schienbein getreten. Tut mir leid für die Mitarbeiter, die ja nichts dafür können. Aber es gibt ja noch andere deutsche Hersteller.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 564
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: "Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verka

Beitragvon Karlsson » Mo 11. Apr 2016, 17:26

Keepout hat geschrieben:
Objektivität bei einer Diskussion über differenzierte Blicke in die Zukunft?

Warum denn nicht? Auch wenn es um die Zukunft und Einschätzungen geht, kann man seine Ausführungen ja ein bisschen überdenken.

Elektrolurch hat geschrieben:
Nur dass ohne Moral bald kein Fressen mehr da sein wird. Und dann?

Und Du möchtest jetzt dem Geringverdiener, der mit seiner alten Schleuder 10tkm im Jahr fährt, erzählen dass es die Welt rettet, wenn er sich jetzt ein Elektroauto kauft und wenn er es nicht tut, hat er morgen nichts mehr zu essen?

Ist es nicht viel mehr so, dass das Verhalten des Einzelnen keinen messbaren Einfluss hat?
Wie möchtest Du Geringverdiener dazu motivieren, dass sie mit für sie erheblichem finanziellen Aufwand mit gutem Beispiel voran gehen sollen?
Also wenn Du jetzt aus Deiner Umland-Idylle raus fährst ans Ihme-Zentrum und da auf die Menschen triffst, für die es bislang vielleicht nicht so gut gelaufen ist....
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9597
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: "Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verka

Beitragvon chef » Di 12. Apr 2016, 09:35

Priusfahrer hat geschrieben:
...Aber es gibt ja noch andere deutsche Hersteller.


Deswegen schrieb ich z.B. VW ... ;)
e-Golf seit 02.02.16 / Model 3 reserviert / Model S 90 D bestellt ... ;)
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 262
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Re: "Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verka

Beitragvon Kalocube » Di 12. Apr 2016, 09:45

graefe hat geschrieben:
Erst kommt das Fressen, dann die Moral. Kann ich auch völlig nachvollziehen: Wenn man mit <2000€ Brutto seine Sippe durchbringen muss, dann braucht man nicht auch noch den Weltenretter spielen.


Da gebe ich Dir völlig Recht, denke aber, dass sich so Jemand mit Sicherheit nicht in diesem oder ähnlichen Foren engagieren würde, da er schlicht andere Sorgen hat... ;)

graefe hat geschrieben:
Was hat das nochmal damit zu tun, dass Tesla ein zunehmendes Problem mit seinem Cash flow hat? ;)


Cash flow ist sicherlich ein Aspekt, der andere ist die Kundenbindung! Davon kann man als Hersteller doch sonst nur träumen, dass ein Kunde bereit ist USD/€ 1.000,- für mehrere Jahren vorzuschießen! Aus Marketingsicht ist es ein absolutes Wunsch-Szenario! 8-)
Tesla MS 70D in Titanium (EZ 09/16), vorher 28 Jahre Mercedes Verbrenner...

Teilnehmer bei ePowered Fleets Hamburg (gefördert vom BMUB)

Meine Frau fährt noch einen BMW Verbrenner (E87) ist aber am i3 (94Ah) bzw. am Opel Ampera-e interessiert!
Benutzeravatar
Kalocube
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 10:05

Re: "Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verka

Beitragvon Alex1 » Di 12. Apr 2016, 11:32

Karlsson, Du bist echt der Größte :lol: So schrub ich:
Alex1 hat geschrieben:
Wie soll denn dieses kleine Stottermotörchen eine ganz Kutsche oder sogar einen ganzen Zug ziehen können? Da muss aber dann mein ganzer Hausrat reinpassen. Und noch mein Hottepferd! Sonst wird das nix. Und sowieso darf nix über 100 Gulden kosten!
Du darauf:
Karlsson hat geschrieben:
Hm, lass mich mal auf die Straße schauen....hmm, ah ja...ok, scheint zu klappen.
Da gibt es doch das schöne chinesische Sprichwort "Jeder Mensch ist schlau, die Meisten hinterher" :lol: :lol: :lol:
Alex1 hat geschrieben:
DER war gut, vor Allem im Kontext mit Karlsson. Der hat ja sozusagen die Wiederholung erfunden... :lol:
Da bestimmte Tagträumer des immer gleichen Schönredens ja nicht müde werden, gibts halt das immer gleiche Echo.
Schön wär´s ja. Deine Wiederholungen (ok, in letzter Zeit etwas weniger nervig) kamen meist ansatzlos.
Keepout hat geschrieben:
Es geht hier den meisten nicht um die Frage, wie sie günstig zu einem Opel Corsa oder Ford Fiesta kommen, sondern um die Freude am Systemwandel.
Setzt Euch objektiv damit auseinander, dann gibts auch nicht auf die Mütze.
Nimm Dich mal nicht so wichtig mit Deinen Binsenweisheiten... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5854
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: "Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verka

Beitragvon Alex1 » Di 12. Apr 2016, 11:51

graefe hat geschrieben:
Es geht hier den meisten nicht um die Frage, wie sie günstig zu einem Opel Corsa oder Ford Fiesta kommen, sondern um die Freude am Systemwandel.
Die Wirtschaftlichkeit wird darüber entscheiden, ob ein "Systemwandel" überhaupt stattfinden wird. Insofern gehört das sehr wohl und unbedingt und immer diskutiert. Das hier ist doch kein Elfenbeinturm-Talk von Technik-Nerds, Ökos und Besserverdienern. :lol:

Graefe
Es ist doch wohl eine Binsenweisheit, dass Umweltverschmutzung und Ressourcenverschwendung IMMER wirtschaftlicher sind als nachhaltiges Agieren :roll: Klar ist es wirtschaftlicher, die Luft zu verpesten. Schon erst recht, wenn der umweltfreundliche Strom doppelt so hoch besteuert ist wie die fossilen Treibstoffe.

Wirtschaftlichkeit wird künstlich bestimmt. Der Preis eines Produkts ist eine weitgehend willkürliche Festsetzung. Und das nicht nur der direkt ausgehandelte Preis eines Produkts, sondern auch die Rahmenbedingungen (Steuern, Abgaben, Zölle, Ver- und Gebote).

Wer immer nur die kurzfristige Wirtschaftlichkeit (und genau die wird hier laufend gepriesen) im Blick hat, richtet unsere Welt zugrunde. Ich frag Dich mal, was ist denn bitte wirtschaftlich an
- Kläranlagen,
- Rauchgasentschwefelungsanlagen,
- Katalysatoren,
- unverbleitem Benzin
- uvm :?: :?:

Die rhetorische Kunstfigur, man sorge sich ja sooo sehr um Schlechterverdienende, ist längst ausgeleiert. Warum wohl hat der DURCHSCHNITT der in D verkauften Autos über 100 PS :?: Welchen Absatz haben wohl Autos unter 40 PS :?: Und ja, 40 PS reichen vollkommen für das, was ein Auto bringen muss: Transport von A nach B.
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5854
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: "Tesla wird untergehen", da BMW,MB &Co mit Verlust verka

Beitragvon Alex1 » Di 12. Apr 2016, 12:00

Karlsson hat geschrieben:
Und Du möchtest jetzt dem Geringverdiener, der mit seiner alten Schleuder 10tkm im Jahr fährt, erzählen dass es die Welt rettet, wenn er sich jetzt ein Elektroauto kauft und wenn er es nicht tut, hat er morgen nichts mehr zu essen?
Was immer Du genommen hast, nimm weniger davon! Dir nimmt man den Retter der Armen nicht ab :lol:
Ist es nicht viel mehr so, dass das Verhalten des Einzelnen keinen messbaren Einfluss hat?
Blablabla
Wie möchtest Du Geringverdiener dazu motivieren, dass sie mit für sie erheblichem finanziellen Aufwand mit gutem Beispiel voran gehen sollen?
Vor Allem, wenn noch nicht einmal die Besserverdienenden voraus gehen...
Also wenn Du jetzt aus Deiner Umland-Idylle raus fährst ans Ihme-Zentrum und da auf die Menschen triffst, für die es bislang vielleicht nicht so gut gelaufen ist....
Wie gesagt, pack Deine Robin-Hood-Attitüde mal wieder ein :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5854
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste