Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Beitragvon Zoeteaser » Sa 2. Jan 2016, 21:37

Hallo,

ich bin gerade dabei, mal die Stromkosten für den Betrieb eines Renault Zoe an der Wallbox zu kalkulieren. Ich kann hier in der Nähe von München bestenfalls mit 24 bis 27 Cent/KW/h rechnen im Normaltarif (Ökostrom). Ggf. Könnte ich mit 21 Cent im Nachttarif tanken, und zwar von 22h bis 6h morgens und am Wochenende.

Ich habe großzügig mit drei mal 17 kw in der Woche gerechnet, also 51 kw in der Woche. Das Ganze mal 48 Wochen (vier Wochen Urlaub abgezogen, dann wird nicht daheim geladen). Ich komme dann rund auf 2.448 kW, also ca. 2500 KW.

Kosten liegen dann bei 0,27 Euro mal 2500 kW=
675 Euro


Wenn ich einen Zweitarif (zweiten Stromzähler) nehme, kostet das 90 Euro Grundgebühr extra. Hier würde die Rechnung wie folgt aussehen:

2000 KW im Nachttarif: 2000 mal 0,21 Euro/KW= 420 Euro plus
500 KW im Tagtarif:. 500 mal 0,27 Euro/KW= 135 Euro plus,
Hinzu kommen 90 Euro Grundgebühr, also insgesamt 645 Euro.


Gewundert habe ich mich über die "Spottpreise" für Strom in Österreich. Dort kann man bei Wasserkraft.at ab 5,40 Cent im Nachttarif pro kW günstigen Strom beziehen. Mache ich hier einen gravierenden Fehler oder ist meine Rechnung korrekt?

Im Großraum München kann ich natürlich auch zusätzlich an einigen "Tankstellen" kostenlos tanken, jetzt noch und sofern die Parkplätze nicht ständig belegt sind. Aber ich werde mich trotzdem nicht vom Kauf eines E-autos abhalten lassen. Kann mir jemand die krasse Preisdifferenz zu den Strompreisen in Österreich erklären?

Beste Grüße
Zuletzt geändert von Zoeteaser am Mi 6. Jan 2016, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.
Zoeteaser
 
Beiträge: 147
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 20:26

Anzeige

Re: Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Beitragvon novalek » So 3. Jan 2016, 00:14

Ein bischen sparen kann man in D, wenn man eine Förderung (einige 100 €) bei einem fördernden Lieferanten abschließt - da ist man dann i.d.R. auch mit 27 c dabei - kann in Mü nicht auch Strom aus Ö beziehen ?
Die "freien" Ladesäulen müssen auch irgendwann die mehr als 10.000 Euro installationskosten reinfahren.
novalek
 
Beiträge: 1856
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Beitragvon Zoelibat » So 3. Jan 2016, 00:29

Die 5,4 Cent sind reine Stromkosten. Dazu kommen noch Netzentgelt, Gebühren usw..., sind so 10-12 Cent

Aber Strom ist in der Tat bei uns günstiger, ich schätze so um die 10 Cent. Die mit den genauen Zahlen können mich ja korrigieren.
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Beitragvon HubertB » So 3. Jan 2016, 00:47

Gibt es irgendwo eine Übersicht über die fördernden Lieferanten? Ich habe noch keinen gesehen.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1917
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Beitragvon Taxi-Stromer » So 3. Jan 2016, 10:26

Zoelibat hat geschrieben:
Die 5,4 Cent sind reine Stromkosten. Dazu kommen noch Netzentgelt, Gebühren usw..., sind so 10-12 Cent


Paßt genau!
Ich zahle im Endeffekt 18 Cent/kWh für den Haushaltsstrom (=Ökostromtarif)!
:)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 40.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 797
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Beitragvon Hachtl » So 3. Jan 2016, 10:55

In DE bekommt man bei großen Mengen auch Rabatt. Ich liege bei 7800 kWh/a bei 19,62 ct/kWh (100% Wasserkraft)
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1788
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Beitragvon Zoeteaser » So 3. Jan 2016, 16:59

@an Alle:

Danke für die Tipps und Hinweise. Ich bin eher ein geringer Stromverbraucher, brauche alleine so um die 900 KW Haushaltsstrom. Jetzt kommen dann noch etwa 1500 bis max. 2000 KW für die Zoe dazu.
Habe mehrere Tarife verglichen über diverse Portale. Macht wohl Sinn, ich kann so etwa 250 Euro im Jahr sparen.
Zoeteaser
 
Beiträge: 147
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 20:26

Re: Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Beitragvon rolandp » So 3. Jan 2016, 17:25

Hier die unabhängige Energiepreisübersicht.

http://www.e-control.at/

Ich zahle momentan inkl. aller Gebühren 17,4 Cent / KWh allerdings wechlse ich jedes Jahr den Anbieter ;-)

RolandP
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 905
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:43
Wohnort: Kärnten

Re: Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Beitragvon Lokverführer » So 3. Jan 2016, 17:43

Auf solche Preise kann man in D auch kommen.
Da gibt es sogar so verrückte Angebote, dass man als Geringverbraucher (<1000 kWh) gar nichts bezahlt oder sogar Geld herausbekommt. Funktioniert über einmalige Auszahlungen welche nur an die Bedingung einer Laufzeit von 1 Jahr gebunden sind ohne Mindestverbrauch.
Oder so lustige Dinge wie dieser "Lifestrom", dort bekommt man ab einem angegebenen (!!!) Jahresverbrauch von 1 MWh etwa einen Amazon-Gutschein über 100€, ohne Mindestlaufzeit mit 14-tägiger Kündigungsfrist.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1120
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Stromkosten in Deutschland im Vergleich zu Österreich

Beitragvon Hachtl » So 3. Jan 2016, 20:29

Zoeteaser hat geschrieben:
@an Alle:

Danke für die Tipps und Hinweise. Ich bin eher ein geringer Stromverbraucher, brauche alleine so um die 900 KW Haushaltsstrom. Jetzt kommen dann noch etwa 1500 bis max. 2000 KW für die Zoe dazu.
Habe mehrere Tarife verglichen über diverse Portale. Macht wohl Sinn, ich kann so etwa 250 Euro im Jahr sparen.

Bei http://www.care-energy.de gibt es regenerativen Strom für 19,90 ct/kWh, egal wieviel kWh du verbrauchst im Jahr. Allerdings stehen die etwas in der Kritik ... aber das kann ja auch die Enregielobby anheizen ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1788
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GuidoVR und 7 Gäste