So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Beitragvon leonidos » Di 1. Dez 2015, 10:25

Hat noch jemand den alten grauen Führerschein??
Der attestiert folgendes:
"erhält die Erlaubnis, nach Ablegung der Prüfung ein Kraftfahrzeug mit Antrieb durch Verbrennungsmaschine der Klasse drei zu führen."

Dabei hatte ich doch alles mögliche über EMobile gelesen.
Nur in meinen Führerschein habe ich nicht rein geschaut.
Nun frage ich mich, darf ich überhaupt ein Elektroauto fahren und riskiere ich ein Fahren ohne Fahrerlaubnis?
Muss ich gar mein Fahrzeug wieder verkaufen oder meinen Führerschein neu machen? ;)

Spass beiseite, aber an solchen Formulierungen kann man immer wieder erkennen, wie selbstverständlich der Verbrennungsantrieb gemeint ist, wenn vom Führen von Fahrzeugen gesprochen wird.
Grüße aus WÜ
-- Leo --

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann sollte man sicher sein, dass es sich nicht um ein Nasenhaar handelt, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 426
Registriert: Do 17. Okt 2013, 13:53
Wohnort:

Anzeige

Re: So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Beitragvon Rudi L. » Di 1. Dez 2015, 10:33

Das steht in meinem alten grauen "Lappen" auch noch drin.
Rudi L.
 

Re: So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Beitragvon R240Pe » Di 1. Dez 2015, 10:58

leonidos hat geschrieben:
Spass beiseite, aber an solchen Formulierungen kann man immer wieder erkennen, wie selbstverständlich der Verbrennungsantrieb gemeint ist, wenn vom Führen von Fahrzeugen gesprochen wird.

Das gilt aber nur noch bei ein paar Museumsstücken... - ich meinte den "Lappen" - nein nicht den, sondern umgangssprachlich unseren "alten Führerschein" :lol:
Das Bessere ist der Feind des Guten ... :idea: ZOE ist da - jetzt wird gefahren.
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :?
Benutzeravatar
R240Pe
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 22. Okt 2015, 19:59

Re: So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Beitragvon Hachtl » Di 1. Dez 2015, 11:07

Naja - bis 2033 müssen ja eh alle den Führerschein umtauschen - dann ist auch der Eintrag mit den Verbrennungsmotoren Geschichte :-)
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1737
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Beitragvon R240Pe » Di 1. Dez 2015, 11:24

Hachtl hat geschrieben:
Naja - bis 2033 müssen ja eh alle den Führerschein umtauschen - dann ist auch der Eintrag mit den Verbrennungsmotoren Geschichte :-)

ob dann noch jemand selber fährt (fahren darf)?
Das Bessere ist der Feind des Guten ... :idea: ZOE ist da - jetzt wird gefahren.
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :?
Benutzeravatar
R240Pe
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 22. Okt 2015, 19:59

Re: So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Beitragvon Greg68 » Di 1. Dez 2015, 12:39

Im rosa Lappen steht das Wort schon nicht mehr drin. Da ist zwar immer wieder was von Hubräumen die Rede, aber nur für die anderen Klassen wie Leichtkrafträder oder Mopeds. Beim 3er steht nur: alle, die nicht zu den anderen gehören ;).

Ich denke nicht, dass wir 2033 noch selbst lenken werden... mir wär's recht.
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 365
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 15:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Beitragvon eBee » Di 1. Dez 2015, 17:36

Mir nicht! Fahre gerne und werde mir das nicht durch (aktuell) zweifelhafte Technik nehmen lassen. 8-)
eBee
 
Beiträge: 122
Registriert: Di 29. Jul 2014, 16:22

Re: So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Beitragvon Misterdublex » Fr 29. Apr 2016, 21:11

Hallo,

wie ist das denn nun?

Mein Vater hat einen entsprechenden Führerschein, würde als Elektroingenieur natürlich gerne einmal ein E-Auto fahren, hat aber reelle Bedenken, ob er das denn überhaupt darf.
Gibt es da eine offizielle Regelung (abgesehen vom Tausch grau gegen Plastik)
Misterdublex
 
Beiträge: 111
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07

Re: So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Beitragvon HubertB » Fr 29. Apr 2016, 21:58

Natürlich darf er fahren.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1739
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: So verankert ist der Verbrennungsantrieb

Beitragvon ZickZackZoe » So 1. Mai 2016, 20:24

Gerade hab ich mal in meinem grauen Lappen von 1986 reingeschaut: Puh........

....erhält die Erlaubnis, ein Kraftfahrzeug mit Antrieb durch
ELEKTRO- und VERBRENNUNGSMASCHINE der Klasse.... zu führen... :D :D :lol: :lol:
Glück gehabt.... 8-)
Zoe fahren....... noch nicht mal fliegen ist schöner ;)
Zoe intens 8/2013 - seit Mai 2015 einziges Fahrzeug im Haushalt
Benutzeravatar
ZickZackZoe
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 16:55

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fpk und 10 Gäste