Schwerer Unfall mit Tesla

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Schwerer Unfall mit Tesla

Beitragvon AntiGravEinheit » Mo 9. Mai 2016, 13:00

Können wir den Thread bitte im TFF belassen?
Wer mitdiskutieren will, kann das gerne dort machen.

Oder verschiebt ihn wenigstens in das Tesla-Unterforum.
AntiGravEinheit
 
Beiträge: 166
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 19:46

Anzeige

Re: Schwerer Unfall mit Tesla

Beitragvon Majaleia » Mo 9. Mai 2016, 13:49

Ihr könnt gerne verschieben, ich wusste erst nämlich nicht, wohin damit. Bin ja Leaf-Fahrerin...im TFF bin ich nicht, daher würde ich persönlich da ungern weiter diskutieren. ;)
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 698
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: Schwerer Unfall mit Tesla

Beitragvon Steff » Mo 9. Mai 2016, 14:03

Da schreiben ja aber einige auf „Bild- Niveau“!

Ich denke die wenigsten Unfälle von Verkehr Anfänger kommen auf Grund zu hoher Leistung, sondern wegen Fehleinschätzung des Fahrkönnens, Verkehr Situation...
Meine Tochter würde auch eher die Dicke Limo bekommen, als den Oldtimer Sportwagen.
Welcher ist wohl sicherer für meinen Zögling?
By the Way: Ist es nicht möglich die Leistung des Teslas Passwortgeschützt zu begrenzen?
Nach den Bildern hat die Sicherheitsfahrgastzelle ihnen Namen wohl zurecht.
Was mich auch interessieren würde: Sind Flüssigkeiten ausgelaufen Abtragen und Austauschen von Öl /Benzin verseuchten Boden stelle ich mir auch nicht günstig vor.
Zum Glück konnten noch alle selbst aussteigen und leben. Jemand als Idiotien oder verantwortungslosen Papa, anhand von einem Bild und Zeitungsbericht zu bezeichnen finde ich nicht unbedingt als „nett“.

Grüße aus dem Schwarzwald

Stefan
PV 4,98 KW/p Bj 2010, PV 9,88 KW/p Bj 2011
Steff
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 10. Apr 2012, 09:18
Wohnort: auf der deutschen Seite von Straßburg

Re: Schwerer Unfall mit Tesla

Beitragvon xado1 » Mo 9. Mai 2016, 15:09

anscheinen hat die tochter den papa sein spielzeug geschlachtet

http://www.bild.de/news/inland/tesla-mo ... .bild.html
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3934
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Schwerer Unfall mit Tesla

Beitragvon Rudi L. » Mo 9. Mai 2016, 15:17

Ist das eigentlich so schlimm, das man das überall lesen muß, anscheinend nur weil es ein Tesla war der zerstört wurde? Hat hier niemand jemals einen Unfall gebaut?

Ich oute mich, nach einem halben Jahr Führerscheinbesitz hatte ich den Wagen meines Vaters final zerlegt, der war ähnlich zerschossen wie dieser Tesla.

ABS und Airbag waren noch nicht obligatorisch wenn überhaupt erfunden, Tesla gab es als Automarke noch nicht. Überlebt haben es trotzdem alle, auch der Unfallgegner.

Gut ist doch, daß die Leute überlebt haben, völlig egal was das für ein Auto war oder was es gekostet hat.
Rudi L.
 

Re: Schwerer Unfall mit Tesla

Beitragvon Majaleia » Mo 9. Mai 2016, 15:37

Rudi, gut, dass du da wieder lebend herausgekommen bist.
Ich denke, so ein Unfall kann schnell mal aus Unachtsamkeit passieren.
Die Tatsache, dass es sich um eine Tesla handelt, ist wohl wichtig, denn Tesla selbst behauptet, dass die Insassen bei einem Dieselfahrzeug wohl nicht mehr gelebt hätten...nun, diese Behauptung ist einfach sehr kühn, beweisen kann man es ja schlecht. Es ist wohl eher so, dass die spezielle Konstruktion des Tesla Leben gerettet hat, aber auch andere Autos sind gut konstruiert.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 698
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: Schwerer Unfall mit Tesla

Beitragvon Rudi L. » Mo 9. Mai 2016, 15:43

@Majaleia,

vermutlich wären die Insassen auch bei einer Mercedes S-Klasse o.ä. genauso gut rausgekommen. Die heutigen Autos sind so konstruiert, daß sie viel Energie aufnehmen aber die Fahrgastzelle weitgehend heile lassen.

Oftmals ist es die Negativbeschleunigung die innere Verletzungen verursacht, weil Gefäße platzen können. Das kann dann auch tödlich enden.

Der Tesla hat allerdings schon einen gravierenden Vorteil. Der vordere Motor (wenn vorhanden) sitzt sehr tief, der kann sich nicht so leicht in die Fahrgastzelle bohren wie ein V8 Block samt Getriebeglocke.

Grüße
Rudi
Rudi L.
 

Re: Schwerer Unfall mit Tesla

Beitragvon Elektromote » Mo 9. Mai 2016, 17:37

Wahrscheinlich das Smartphone in der Hand gehabt. Ist ja heutzutage üblich das man das macht.

Man oben auf den Link klickt und etwas runterscrollt sieht man den LKW Unfall. War das auch ein Fahranfänger? War der auch zu schnell? Was machen LKW Fahrer eigentlich, sie haben doch nichts weiter zutun als einen LKW zu fahren. Wieso kommt es da immer zu Unfällen?
Zoe 2013 (neuer Motor)
Der Übertragungsnetzausbau wird nur durch einen langfristigen Blackout Akzeptanz finden.
Benutzeravatar
Elektromote
 
Beiträge: 273
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 10:47

Re: Schwerer Unfall mit Tesla

Beitragvon bm3 » Mo 9. Mai 2016, 17:56

AntiGravEinheit hat geschrieben:
Können wir den Thread bitte im TFF belassen?
Wer mitdiskutieren will, kann das gerne dort machen.

Oder verschiebt ihn wenigstens in das Tesla-Unterforum.


Ich sehe keinen Grund diesen Thread nicht hier im Forum zu lassen.Es sei denn du nennst uns einen wirklich guten Grund dagegen.Ich erinnere nochmal, dies hier ist ein E-Auto-Forum. ;)
Es gibt viele hier die sehr selten im TFF sind. Ich auch.
Wurde dieser Link schon gepostet ?
http://www.merkur.de/lokales/wolfratsha ... 81246.html

230 anstatt 700 PS im Fahrzeugbrief ? Wie ist das jetzt zu verstehen ? Nur die Dauerleistung eingetragen ? Das macht ja dann auch keinen Unterschied in dieser Fahrsituation obs nun die Dauer- oder Spitzenleistung ist. Nach dem Bericht wurde anscheinend deutlich zu schnell in einer Kurve gefahren, das geht natürlich um so besser je mehr Motorleistung man zur Verfügung hat.
Es ist zumindest eine schwerverletzte Mitfahrerin dabei, das macht die Sache ernst.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5169
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Schwerer Unfall mit Tesla

Beitragvon Majaleia » Mo 9. Mai 2016, 18:08

Jetzt habe ich auf den Bild-Link geklickt und gesehen, wo der LKW-Unfall war...genau da an der Ausfahrt bin ich schon oft mit meinem alten Peugeot rausgefahren...meine Eltern wohnen dort um die Ecke...sie haben mir lieber mal nichts von dem Unfall erzählt, vermute ich mal. :(
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 698
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste